Donnerstag, 10. September 2015

Strumpfmode - Make Up für die Beine --- Teil 6





Während die hautfarbenen Strumpfhosen-Modelle Neutralität ausstrahlen, zeigt sich farbige und blickdichte Strumpfmode meist etwas bedeckter und in bestimmten Farbtönen recht auffallend. Zugegeben, neben transparenten Modellen, sind auch dunkle (vor allem) schwarze Strumpfhosen weit verbreitet. Natürlich habe  auch ich von diesen einige in meinem Bestand, jedoch finde ich, daß diese immer eine gewisse "gedrückte" Stimmung vermitteln. So trage ich diese nur, wenn sie zur restlichen Mode stimmig wirken - wie bsw. zu einem schwarzen Kleid.

Aber neben diesem Beispiel, gibt es, was die einzelnen Farben anbelangt, eine recht große Auswahl: von rot über blau bis hin zu silber ist eigentlich jeder Farbtyp käuflich zu erwerben. Fraglich ist nur, ob solch auffällige Farbtypen auch passend zur getragenen Kleidung erscheinen. Natürlich kann man sein Outfit auch so zusammenstellen, daß es eben etwas "flotter", "peppiger" oder "knalliger" wirkt.

Der DEN-Faktor entscheidet dann, ob die Strumpfhose leicht transparent auf der Haut wirkt oder durch einen hohen DEN-Faktor blickdicht ist, wobei sich das Material an sich auch dicker/stärker anfühlt. Wie man auf meinem ersten Bild sehen kann, trage ich hierbei eine blickdichte, die zudem ein Muster aufweist. Dies finde ich ein tolles "kleines Extra".

Ich persönlich mag durchaus farbige und auch blickdichte Strumpfhosen. Wenn es die Oberbekleidung zulässt, greife ich doch gerne auch mal zu etwas "peppigeren" Farbmodellen - wie bsw. den roten auf meinen Bildern.






Kommentare:

  1. Liebe Jennifer,
    meine Vorliebe für knallige Farben kennst du ja. Die erste gemusterte finde ich sehr schön, weil sie etwas matter ist und dezenter.Ich finde, das hängt auch immer vom Farbtyp ab, welche am besten passt.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      dazu kommt, daß auch die Kamera hin und wieder die Farben ein wenig verfälscht. So ist die rote Strumpfhose (letztes Bild) nicht wirklich so grell, wie hier zu sehen.

      Ja die erste ist wirklich nicht schlecht, zudem fühlt sie sich super soft auf der Haut an.

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
  2. Hallo Jennifer,

    schön, dass Du wieder Deine Reihe über die Strumpfmode fortsetzt. Deine gezeigten Strumpfhosen sind alles sehr schöne Modelle, die Deinen tollen Beinen schmeicheln! Ich bin ja eine eher konservative Tante und trage daher meist hautfarbene Strumpfhosen bzw. in der kühleren Jahreszeit bzw. am Abend auch mal schwarze. Aber ich gebe zu, dass farbige Strumpfhosen auch sehr spannend aussehen und einen Look aufpeppen können. Frau muss nur aufpassen, dass sie das Bein nicht zu dick machen - ist aber bei Dir keine Gefahr :))
    Persönlich sind mir zarte Strumpfhosen lieber, da sie so angenehm auf der Haut sind und elegant aussehen, aber wenn es kalt ist oder zum Outfit passt, darf es auch einmal ein höherer DEN-Faktor oder blickdicht sein.

    Liebe Grüße,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      diese Reihe werde ich auch weiterhin fortsetzen, da ich bei Weitem noch nicht über alle Strumpfhosen-Modelle geschrieben haben. Jedenfalls danke ich dir für dein Interesse an dieser Rubrik!!!

      Danke zudem für deine Komplimente - aber ich bin sicher, daß hörst du bei deinen vielen "Damen-Auftritten" auch sehr oft. Denn deine Beine können sich ja auch sehen lassen und du weist ja bei deinen Outfit auch genau, wie du diese in den Fokus rückst...;-)

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
  3. amazing tights, I love the red ones!!!

    http://modaodaradosti.blogspot.ba/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello Ivana,

      thanks a lot for your comment!

      Bye

      Jennifer

      Löschen