Sonntag, 24. März 2019

Gastbeitrag - Crossdresser Viktoria präsentiert sexy Nahtstrümpfe / Viktoria shows her sexy Nylons





Zunächst einmal muß ich mich bei all meinen Lesern für die lange Wartezeit auf einen neuen Post entschuldigen - was natürlich einen Grund hatte. Mein (PC) System musste nun endlich den Sprung auf Win 10 gehen, was einiges an Vorbereitung, Umsetzung und Nachbearbeitung verlangte - dies nur als kurze Info bezüglich der langen Post-Pause hier auf dem Blog.

Nach der langen Pause habe ich gleich ein neues "Schmankerl" für euch. Meine Freundin Viktoria (die ihr bereits aus älteren Beitragen kennt), hat sich ein ganz besonderes Thema herausgesucht über das sie schreiben wollte - und zwar geht es um Nahtstrümpfe. Im Bezug auf Strumpfhosen kenne ich mich bestens aus, aber mit Nahtstrümpfen (also die guten alten Nylons) bin ich bisher noch nicht in Kontakt gekommen, weshalb ich diesbezüglich auch keinerlei Erfahrungen gesammelt habe. Deshalb ist es auch besser hier einer guten Kennerin das Wort zu überlassen - Viktoria, bitte...:

"Sie sind ein Mythos...Wohl kaum ein anderes Kleidungsstück beflügelt die Phantasie so sehr, wie Strümpfe mit Naht. Was früher jede Frau trug, sieht man heute zumindest in Deutschland eher selten. Ich selbst habe bisher in meinem Leben nur etwa fünf mal Frauen solche Strümpfe tragen gesehen. In England, den USA aber auch Frankreich sind Nahtstrümpfe bis heute durchaus ein schickes Accessoire, welches auch im Alltag getragen wird. Auch in den Kommentaren zu meinen letzten Beiträgen wurde dieses Thema immer wieder mal angesprochen. Grund genug dieses edle Kleidungsstück aus der Versenkung zu holen und sich damit im Rahmen meines ersten Modebeitrags zu beschäftigen. Immerhin heißt der Blog "modisch und feminin" ;)


 
Viktoria feminin und sexy unterwegs, in Nahtstrümpfen...



Nahtstrümpfe sind für mich schöne elegante Kleidungsstücke, deren zweifelhaften Ruf ich nicht so richtig nachvollziehen kann. Richtig kombiniert sehen sie sogar richtig edel aus. Zu Theater oder Opernbesuchen habe ich dieses schöne Kleidungsstück auch schon getragen.

Nahtstrümpfe sind natürlich nicht gleich Nahtstrümpfe: Da gibt es zum einen echte Nylons und zum anderen moderne Strümpfe aus Polyamidfaser. Echte Nahtnylons gibt es in zwei Varianten:

a) Sogenannte fully fashioned Strümpfe mit echter aufgenähter Naht und
b) echte Nylons mit aufgedruckter Naht


Echte Nylons sind in der Regel recht teuer (ab 30 EUR), da es nur noch wenige Anbieter gibt, die die klassische Nylonfaser, wie in den 50ern und 60ern üblich, herstellen. Bekannte Hersteller echter Nylons wären etwa die Marken "What Kathy did" und "Cervin".

Daneben gibt es natürlich die moderneren Strümpfe. In der Regel ist hier die Naht aufgedruckt. Neben klassischen Nahtformen gibt es hier auch eine große Auswahl an moderneren Formen. (Schriftzüge, Muster etc.) In der Regel sind diese auch deutlich preiswerter als echte Nylons (zwischen 7 und 25 EUR). Bisher waren mir die echten Nylons zum Testen auch zu teuer. Während man Strümpfe aus Polyamidphaser durchaus im stationären Handel kaufen kann, sind echte Nylons fast nur noch im Internet erhaltbar. Meist haben Nahtstrümpfe etwa 20 DEN.

Hier einige Impressionen von zwei verschiedenen Outfitvarianten:

Variante 1: Blaues Kleid, schwarze Lederjacke, hautfarbene Strümpfe mit schwarzer Naht von Leg Avenue mit sogenannten French Heels









Variante 2: Schwarzes Kleid mit schwarzen Strümpfen von Colletti Collection mit sogenannten Cuban Heels








Meiner Meinung nach sind Nahtstrümpfe nach wie vor ein modisches Accessoire, welches man zu speziellen Anlässen gut tragen kann. Vielleicht sind sie nichts fürs tägliche Shopping, aber ein Theater oder Opernoutfit runden sie ab. Auch zu Sommerkleidern lassen sich helle Strümpfe mit heller Naht gut kombinieren ohne aufdringlich zu wirken. Bei meinem letzten Opernbesuchen haben deutlich mehr Frauen als Männer meine Beine begutachtet. Auf jeden Fall sind Nahtstrümpfe nach wie vor ein Blickfang."

Viktoria



War das nicht sehr informativ? Vielen Dank dafür Viktoria!

Nun seit ihr gefragt meine lieben Leser: 

Welche Erfahrungen habt ihr bisher mit Nahtstrümpfen gemacht? 
Tragt ihr diese auch, oder greift ihr lieber zur guten alten Strumpfhose?
Ihr habt weitere Fragen? Dann schreibt sie in die Kommentare, ich denke, daß Viktoria sie gerne beantworten wird.

Kommentare:

  1. Liebe Jennifer,
    da bin ich aber froh, das deine Blogpause keinen unangenehmeren Grund als nur eine PC-Umstellung hatte!
    Liebe Viktoria,
    ich bewundere alle Frauen (ob bio oder nicht), die Nahtstrümpfe gerade hinbekommen und elegant tragen können. Ich gehöre leider nicht dazu. In jüngeren Jahren hatte ich welche, doch ich bekam einen geraden Sitz nie so richtig hin. Inzwischen würde ich mir höchstens noch Netzstrümpfe oder lieber noch eine Netzstrumpfhose, vorzugsweise in rot wünschen, aber da sieht's vom Angebot her leider richtig mau aus.
    Liebe Grüße an euch beide,
    Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Traude,

      vielen Danke für deinen Kommentar und daß du mich nach der langen zeit nicht vergessen hast...;-) Werde demnächst auch wieder bei dir vorbeischauen - ist ja klar!

      "ich bewundere alle Frauen (ob bio oder nicht), die Nahtstrümpfe gerade hinbekommen" - stimmt, das ist eine große Herausforderung. Aber ich denke, diese Erfahrung kommt mit dem häufigen tragen. ich gehe dem aber auch aus dem Weg in dem ich sie gar nicht erst trage...;-)

      LG
      Jennifer

      Löschen
    2. Hallo,

      ja manchmal ist es schwierig, die Naht gerade hinzubekommen. Da hilft natürlich wieder mal nur üben. Die viel größere Herausforderung ist es meiner Ansicht nach, ein entsprechendes Outfit drum rum zu kombinieren, damit dies auch gut aussieht. Das ist meiner Meinung die eingentliche Herausforderung und ich hoffe mir ist das gelungen.

      LG
      Viktoria

      Löschen
  2. Ich mag deinen dunklen Look von deinen letzten Bildern. Würde ich dich so in der Oper treffen, würde ich dich ganz sicher ansprechen, natürlich nur wenn ich nicht in Begleitung wäre ;) Kurz um, du sieht echt heiß aus! So hast du doch sicher schon so manchem Mann den Kopf verdreht, oder?
    Simon Huber

    AntwortenLöschen
  3. Für mich ein völlig fremdes Thema. Danke für die tollen Erläuterungen. Ich glaube zwar nicht das ich mir solche Strümpfe kaufen werde, aber immerhin weiß ich jetzt mehr als noch zuvor :)
    herzlichst Sandra Dunger

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Vicky ich hatte auch schon mal darüber nachgedacht mir solche Nylons zu kaufen, einfach nur mal um zu probieren, wie sich Nylons auf der Haut anfühlen. Bisher scheiterte es aber immer am Preis. Mein Motto lautet Nur echte, sind die Wahren! Bei deiner Preisangabe von 30 € kann ich dir beipflichten, ist mir einfach zu teuer.
    Grüsse
    CD Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Viktoria du sprichst es schon selbst an. Nahtnylons sind heute aus dem Alltag verschwunden, sicher aus gutem Grund. Sie sind einfach nicht mehr Zeitgemäß, außerdem für mein dafürhalten recht unbequem. Für viele Frauen sind selbst Strumpfhosen Auslaufmodelle, warum sich also in rutschende Strümpfe zwängen?
    Das soll aber nicht bedeuten, dass sie an dir nicht gut aussehen. Wenn du sie tragen möchtest nur zu, meinen Segen hast du ;)
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Paula,

      sicherlich gibt es Alternativen. Als unbequem empfinde ich sie nicht. Eigentlich merkt man sie gar nicht. Mit einem ordentlichen Strumpfhalter rutschen sie auch nicht. Zudem halte ich das für ein Vorurteil, denn diese Argumente (unbequem/ rutschen) würden ja dann auch für halterlose Stümpfe gelten müssen. Vielmehr ist es ja so, dass sich Halterlose nach wie vor einer großen Beliebtheit erfreuen. Schließlich gibt es diese sogar im normalen Supermarkt zu kaufen.

      LG
      Viktoria

      Löschen
    2. Hallo Paula,

      ich gebe dir recht, daß heutzutage weit weniger Strumpfhosen getragen werden als noch vor wenigen Jahren. Woran das liegt, wird sicher mit dem "Trend" zu tun haben, daß es heute als "chic" gilt mit nackten Beine überall aufzutreten - dabei spielt selbst die Jahreszeit keine große Rolle mehr. Dennoch würde ich sie noch nicht ganz abschreiben und sie als Auslaufmodell bezeichnen.

      Ich jedenfalls kann es nicht verstehen, wie man gänzlich auf Strumpfhosen verzichten kann.

      LG
      Jennifer

      Löschen
  6. Ich bleibe bei Strumpfhosen ;) Trotzdem sehr lesenswert Viktoria.
    Gr. Luise Sunder

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luise,

      es gibt auch eine große Auswahl an Strumpfhosen mit Naht. Aber auch diese Applikation muss einem am Ende persönlich gefallen. Mir persönlich gefallen Strümpfe nun mal mehr als Strumpfhosen. :)

      LG
      Viktoria

      Löschen
    2. Hallo Viktoria,

      "Mir persönlich gefallen Strümpfe nun mal mehr als Strumpfhosen. :)" - wirklich, das wusste ich bisher gar nicht von dir - interessant.

      LG
      Jennifer

      Löschen
    3. Viktoria, du magst Strümpfe, ich bleibe lieber bei Strumpfhosen. Das ergänzt das Strumpfmoden-Sortiment doch recht gut. Die Hersteller wird es freuen :)
      Gr. Luise Sunder

      Löschen
  7. Liebe Jennifer ich kann sehr gut verstehen, dass die Systemumstellung deine ganze Aufmerksamkeit erfordert hat. Schön dass du diese nun geschafft hast und endlich wieder postest.
    Liebe Grüße an Viktoria, toller Beitrag. Leider trug ich bisher keine Nahtstrümpfe und habe auch nicht wirklich den Willen dies in Zukunft einmal zu probieren. Ich mag aber deine Liebe dafür. Ich bleibe bei meinen guten alten Strumpfhosen, schlicht aber ansehnlich :)

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina,

      "Schön dass du diese nun geschafft hast und endlich wieder postest." - da bin ich auch sehr froh darüber. Nun kann ich mich endlich wieder auf meinen Blog, meine Leser und alles andere konzentrieren.

      LG
      Jennifer

      Löschen
  8. Ob sexy oder nicht, ich fand den Beitrag interessant.
    Thomas Husen

    AntwortenLöschen
  9. Klasse Thema, da musste ich gleich mal mit meiner Mom darüber sprechen. Wir beide haben uns gerade noch einmal den Artikel angeschaut und gelesen. Ich wusste bisher so gar nichts über Nahtstrümpfe, aber meine Mom konnte mir einiges erzählen. Gerade sagte sie mir noch, dass sie diese "Dinger" nicht gerne trug, aber wie man heute Jeans trägt, so zog man damals diese Strümpfe an.
    Liebe Viktoria ich soll dir auch ein großes Kompliment von meiner Mom ausrichten. Sie hat dich hier gerade zum ersten Mal gesehen und wundert sich immer noch, dass du ein Mann bist. Irgendwie versteht sie nicht wie das geht :)
    Gr. Anne-Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne-Marie,

      danke für diese sehr interessanten Zeilen. Ich finde es klasse, daß dich dieses Thema angeregt hat und du und deine Mama ein Thema aus alten Tagen zum diskutieren hattet. Ich bin sicher, daß dies ein tolles Gespräch war - alles so aus erster Hand zu erfahren.

      "Sie hat dich hier gerade zum ersten Mal gesehen und wundert sich immer noch, dass du ein Mann bist. Irgendwie versteht sie nicht wie das geht :)" - wie süß...;-) Da ist mein Blog doch genau der richtige Platz um mehr darüber zu erfahren. Sollte deine Mama Fragen haben, da scheut euch nicht diese hier zu stellen!

      LG
      Jennifer

      Löschen
    2. Hallo Anne-Marie,

      richte deiner Mutter bitte ein großes Dankeschön aus. ;)

      LG
      Vikoria

      Löschen
  10. Schön zu sehen dass jemand heutzutage noch diese Tradition pflegt. Da fühle ich mich gleich an meine jungen Jahre zurück erinnert. Danke liebe Viktoria für diesen tollen Moment.
    Viele Grüsse Gertraude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Schön zu sehen dass jemand heutzutage noch diese Tradition pflegt." - toll ausgedrückt liebe Gertraude.

      LG
      Jennifer

      Löschen
  11. Für mich müssen Nahtstrümpfe hautfarben sein, und extra-extra-transparent, so das die Naht am Bein richtig auffällt. Dazu sind verstärkte Verse und Zehen unverzichtbar, eben die richtigen Nylons. Ich hätte es super gefunden, wenn Du auch Bilder ohne Schuhe gezeigt hättest, würde gerne sehen ob dies die Strümpfe sind die ich meine. Der Versenbereich den man sieht deutet es aber an.
    Liebe Grüße
    Beate Behrlinger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Beate,

      ja bei diesen Modellen sind die Zehen- und Fersenbereiche verstärkt. Ich mag auch die hellen mit der dunklen Naht lieber, weil da der Kontrast so deutlich hervortritt.

      LG
      Viktoria

      Löschen
  12. Jenny, Vicky grüße euch. Schön dass dein System wieder läuft Jennifer.
    In deinem Text Viktoria spricht du schon das für mich wichtigste überhaupt an. Nämlich dass man zu den Strümpfen die richtige Kleidung kombiniert. Hier kann viel falsch gemacht werden, und plötzlich wirken die Strümpfe wie ein Fremdkörper. Rock oder Kleid sind hier Pflicht das steht sicher außer Frage. Aber auch die Farbe der Kleidung halte ich für wichtig. Dunkle Töne sollte hier bevorzugt getragen werden, genau wie du auf deinen Bildern. Schwarze Absatzschuhe sind die einzig passende Wahl. Ich hoffe hier kommt niemand auf die Idee Nahtstrümpfe mit Ballerinas zu kombinieren!
    So gesehen machst du alles richtig Vicky.
    Julia Finkel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      ja, das freut mich auch riesig...;-)

      "In deinem Text Viktoria spricht du schon das für mich wichtigste überhaupt an. Nämlich dass man zu den Strümpfen die richtige Kleidung kombiniert. Hier kann viel falsch gemacht werden, und plötzlich wirken die Strümpfe wie ein Fremdkörper." - sehe ich ähnlich. Zu Nahtstrümpfen ist es fast noch wichtiger ein rundum passendes Outfit zu finden, als zu Strumpfhosen. Hier braucht man fast schon einen klassischen Look - Stichwort 60er Jahre...

      "Schwarze Absatzschuhe sind die einzig passende Wahl." - sehe ich absolut genauso.

      LG
      Jennifer

      Löschen
    2. Hallo Julia,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich finde auch dass Rock oder Kleid und Schuhe mit Absatz ein Muss dazu sind. Dunkle Töne bevorzuge ich dazu persönlich auch, aber sie sind kein muss. Wenn du dich dafür interessierst, dann empfehle ich dir den Blog www.retrocat.de (ich hoffe das ich das Nenne ist in Ordnung). Die Betreiberin zeigt dort, wie man auch super hellere Töne dazu kombinieren kann. Zudem kann man viele gute Beispiele von rot, grün und helleren blau Tönen und Blumenmustern auf Instagram finden. Wenn es interessiert kann hier mal unter #audrey.in.a.vintageworld oder #secretsinlace schauen.

      LG
      Viktoria

      Löschen
  13. Hallo Viktoria, in deinem Artikel schreibst du ---Nahtstrümpfe sind für mich schöne elegante Kleidungsstücke, deren zweifelhaften Ruf ich nicht so richtig nachvollziehen kann--- In meinen Augen haben Nahtstrümpfe nichts elegantes an sich. Sie sind eher funktional und aus einer anderen Epoche. Ich betrachte Strumpfmode so und so nur als ---ich-muß-das-ja-anziehen-um-nicht-zu-freiren--- und lege diesbezüglich keinen Wert darauf. Den zweifelhaften Ruf kann ich da schon eher nachvollziehen, denn so mancher Mann wird bei dem Anblick sicher unnützerweise erregt werden.
    Frida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frida,

      "In meinen Augen haben Nahtstrümpfe nichts elegantes an sich. Sie sind eher funktional und aus einer anderen Epoche." - ich stimme dir zu, daß Strümpfe dieser Art wirklich aus einer anderen Zeit stammen und heute deutlich mehr auffallen (wenn sie denn mal angezogen werden...) als damals. Ob Strümpfe oder Strumpfhosen überhaupt "elegant" sind muß jeder für sich selbst entscheiden. Für mich ist Strumpfmode auch eher "funktional", dennoch trage ich diese sehr gern - sie gehört einfach bei mir zum Outfit dazu.

      "Den zweifelhaften Ruf kann ich da schon eher nachvollziehen, denn so mancher Mann wird bei dem Anblick sicher unnützerweise erregt werden." - findest du wirklich? Ich weiß nicht, ob sich Männer überhaupt dafür interessieren. Aber vielleicht weiß Viktoria ja mehr darüber...?

      LG
      Jennifer

      Löschen
    2. Hallo Frida,

      viele Dank für deinen Beitrag. Mode ist meiner Ansicht nicht nur dazu da um nicht frieren zu müssen. Vielmehr ist Mode immer auch Ausdruck eines bestimmten Schönheitsideals und soll damit auch Eleganz vermitteln. Funktionalität spielt heute sicherlich ein größere Rolle als früher. Aber ich denke Mode und vor allem Frauenmode hat nach wie vor die Aufgabe auch die weibliche Eleganz zu unterstreichen.

      Ja manche schauen schon, aber vielmehr scheinen mir die Frauen zu schauen. Warum auch immer?!? Nun ob jetzt Männer davon erregt werden oder nicht ist doch vollkommen egal: Ich kann nicht beeinflussen, was andere Denken. Vielleicht werden andere von den Schuhen erregt, wer weiß. Also ich bin nicht für das Kopfkino von anderen verantwortlich.
      Und daher kann man keine Frau, oder irgend etwas, was auch immer sie tragen mag, dafür verantworlich machen, dass eine dritte außenstehende Person errget wird. Das hat so den Charakter "böse, sexy Frau" versucht "armen schwachen Mann" zu verführen und ist deshalb dafür verantwortlich, dass der arme schwache Mann halt Erregung verspürt. Am Ende, wenn man das Argument weiter denkt, ist vielleicht sogar noch die Frau selbst Schuld, wenn der arme, schwache Mann sie am Ende vergewaltigt. Also Argument zieht meiner Meinung nach nicht.

      Interessant finde ich übrigens, Nahtstrümpfe im horizontalen Gewerbe nie eine Rolle gespielt haben. Diese Rolle nehmen im übrigen die seit dem späten 19 Jahrhundert auftauchenden Netzstrümpfe ein, die seit den 1890er Jahren in Pariser Varietees auftauchten und dann auch von Prostituierten genutzt wurden.

      LG
      Viktoria

      Löschen
  14. Echt ein tolles Schmankerl Jennifer. Da hast du nicht zu viel versprochen.
    Grüße Stefanie

    AntwortenLöschen
  15. Klasse Bilder Viktoria. Wie kann da ein Mann widerstehen???
    Peter Sommer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Peter,

      "Wie kann da ein Mann widerstehen???" - ...oder Frau, ich finde die Bilder auch echt klasse!

      LG
      Jennifer

      Löschen
  16. Hallo Jennifer,
    hallo Viktoria,
    Die Rolle von Strumpfhosen, das zeigen ja auch schon die verschiedenen Kommentare, gibt immer wieder Anlass zu Diskussionen. Entweder werden sie nur funktional gesehen, was sie ja auch sind, oder als modisches Accessoire mit dem man bestimmte Trageeffekte erreichen kann. Auch das ist natürlich richtig. Und erst recht offenbaren sich nun auch Unterschiede in der Haltung gegenüber Nahtstrümpfen. Dein Post, Viktoria, ist eine kleine Werbung für diese Art Strümpfe, die leider, muss man sagen, aus der Mode gekommen ist. Nahtstrümpfe bzw. auch Nahtstrumpfhosen zu tragen, ist eine bewusste Entscheidung. Während man zu einer einfachen dunklen oder auch hautfarbenen Strumpfhose so gut wie jedes Outfit kombinieren kann, wird man bei diesen Strümpfen sich wohl überlegen, was passend ist, denn sie ziehen unweigerlich, wie du ja selbst sagst, die Blicke an, und die bleiben ja nicht nur an den Strümpfen hängen. Dein Outfit ist toll, besonders die hellen Strümpfe lassen die Naht so richtig zur Geltung kommen. Das wolltest du bestimmt auch.
    Eigentlich haben diese Nahtstrümpfe im Laufe der Zeit eine bemerkenswert Entwicklung durchgemacht. Von einem Allerweltskleidungsstück, wie die heutige Strumpfhose, wurden sie zu einem fast exklusiven Beinkleid. Früher wirklich zu allen möglichen Schuhen getragen, sind sie heute nur noch mit hohen Heels und zu Kleidern und Röcken denkbar.
    Ich selbst trage (und auch gern) nur die klassischen Strumpfhosen, eine Nahtstrumpfhose liegt fast vergessen in der Schublade. Vielleicht hole ich sie jetzt wieder hervor, ja, und ganz vielleicht besorge ich mir auch mal die klassischen Nahtstrümpfe. Was mich davon aber vermutlich abhalten wird, sind die Strumpfhalter, in denen man sich so eingespannt fühlt. Und Halterlose vermitteln einem auch kein gutes Tragegefühl. Dazu kommt noch die Sorge, ob die Naht richtig sitzt. Beim Gehen immer mal wieder einen Kontrollblick nach hinten werfen zu müssen, ist auch nicht ideal.
    Danke, Viktoria, für diesen schönen Beitrag!
    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Felicitas,

      danke für deine zahlreichen Zeilen - super Kommentar!

      "Ich selbst trage (und auch gern) nur die klassischen Strumpfhosen, eine Nahtstrumpfhose liegt fast vergessen in der Schublade." - da wäre doch dieser Beitrag ein guter Grund mal wieder deine Nahtstrumpfhose aus der Schublade zu holen...;-)

      LG
      Jennifer

      Löschen
    2. Felicitas, auch ich sehe Strumpfmode, egal was man auch tragen mag, funktional. Aber dennoch stehe ich dem ganzen sehr aufgeschlossen gegenüber, denn irgendwie gehört sie auch zur Mode dazu. Sie kann die Kleidung auf gewisse Weise betonen, wenn dies überhaupt jemanden interessiert.
      Gr. Luise Sunder

      Löschen
    3. Hallo Felicitas,

      "Nahtstrümpfe bzw. auch Nahtstrumpfhosen zu tragen, ist eine bewusste Entscheidung. [...]Von einem Allerweltskleidungsstück, wie die heutige Strumpfhose, wurden sie zu einem fast exklusiven Beinkleid."

      Vielen Dank für deinen Beitrag. Ich empfinde Nahtstrümpfe sind heute ein sehr exquisites Kleidungstück und dazu gehört sicherlich auch eine bewusste Entscheidung diese zu tragen. Für mich spiegeln sie heute - sofern gut kombiniert - ein gehobenes, an "klassischer Weiblichkeit (sofern es diese jemals gegeben hat) orientiertes Modebewusstsein wider. Und das ist etwas, was heute oftmals zu kurz kommt, da der Trend ja zu Jeans und Sneakers geht. Da ich sie als edle Kleidungsstücke empfinde, gehören sie für mich zu einer gehobenen Abendgardeobe dazu. Ich trag sie daher gern, wenn ich ins Theater gehe.

      Meinen Strumpfhalter merke ich gar nicht. :)

      LG
      Viktoria

      Löschen
  17. Läuft dein System Jennifer? Hoffentlich ist alles ok, hast uns ja wieder lange warten lassen. Aber der neue Beitrag ist durchaus das Warten wert gewesen. Viktoria dein Engagement betreffend der Nahtstrümpfe finde ich äußerst interessant. Liegt es vielleicht daran, dass du dies mit den Augen eines Mannes siehst? Ich für meinen Teil interessiere mich gar nicht dafür und bin froh diese nicht, wie meine Großeltern, tragen zu müssen. Strümpfe dieser Art sind wirklich nicht meins. Strumpfhosen ja, Strümpfe nein.
    Sondrine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sondrine,

      "Läuft dein System Jennifer? Hoffentlich ist alles ok" - soweit, so gut...;-)

      "Viktoria dein Engagement betreffend der Nahtstrümpfe finde ich äußerst interessant. Liegt es vielleicht daran, dass du dies mit den Augen eines Mannes siehst?" - interessante Frage, da bin ich schon gespannt, was Viktoria darauf antwortet...

      "Strumpfhosen ja, Strümpfe nein." - ist doch auch ok.

      LG
      Jennifer

      Löschen
    2. Hallo Sondrine,

      natürlich finde ich als Mann den Anblick von schönen Beinen in Nahtstrümpfen schön.

      Die Beurteilungsgrundlage ist aber glaub ich weiblich orientiert, da sie nicht von einem sexuell getriebenen Standpunkt ausgeht, sondern von einem ästhetischen: So wie gute künstlerisch anspruchsvolle Fotografie oder gute Musik mag, so mag ich guten Modegeschmack. Und ich finde, dass Frauen die Nahtstrümpfe tragen und das auch gut zu kombinieren wissen, in besonderer Weise Ästhetik und Stil zeigen. Und davor hab ich großen Respekt. Ich hoffe, dass mir dies natürlich auch gelungen ist.

      Ich hoffe damit diese Frage beantwortet zu haben :)

      LG
      Viktoria

      Löschen
    3. Liebe Viktoria, ich bin natürlich davon ausgegangen, dass das Tragen von Nahtstrümpfen für dich in erster Linie einen ästhetischen Aspekt aufweist. Und zudem finde ich, dass dir dieser gute Modegeschmack zugesprochen werden muß. Deine Bilder vermitteln mir das Bild einer selbstbewussten Frau, deren modischer Stil bis ins kleinste Detail durchgeplant ist. Für einen Opernbesuch ist das natürlich immer von Vorteil, ein guter Ort tolle Mode auszuführen.
      Sondrine

      Löschen
  18. Hallo ihr beiden. Der Beitrag hat Lust nach viel mehr Modebeiträgen über euch zwei schicken Mädels gemacht. Tut euch doch mal zusammen und macht etwas gemeinsames.



    Alles liebe
    Fee Marlen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marlen,

      ist durchaus geplant, nur fehlt uns bisher ein gemeinsames Thema. Vielleicht können uns da ja die Leser aushelfen: schreibt doch einfach mal, was euch interessieren würde - welches gemeinsame Thema könnte Viktoria und ich einem Artikel widmen?

      LG
      Jennifer

      Löschen
    2. Hallo Marlen und Jennifer,
      ich finde Marlen spricht einen guten Punkt an, denn auch ich warte eigentlich auf einen gemeinsamen Beitrag von euch beiden Mädels. Ihr solltet definitiv bei Mode bleiben. Vielleicht könnt ihr ja euer Lieblingsoutfit vorstellen und darüber schreiben warum das so ist.
      Gr. Luise Sunder

      Löschen
    3. Mode ist sicher ein tolles Thema, aber ich würde viel lieber noch einiges über euch beide erfahren. Ich stelle mir da so eine Art Fragen-Antwort-Artikel vor. Wäre echt toll, wenn ihr sowas umsetzen könntet.
      Gr. Anne-Marie

      Löschen
    4. ich möchte euch beide in leggings sehen. nichts ist leckerer als jennifer in leggings.
      sissyboy

      Löschen
    5. Anne-Marie macht da einen guten Vorschlag. Ich wäre auch dafür.
      Bärbel Zimmer

      Löschen
    6. Ich schließe mich auch dem Vorschlag von Anne an. Als Mann interessiert mich Mode nicht in erster Linie. Auch ich würde gerne mehr über euch beide lesen.
      Simon Huber

      Löschen
    7. Hallo, auch ich unterstütze Annes Vorschlag. Wie ihr das dann umsetzen wollt, überlasse ich ganz euch beiden :)
      Sandra Dunger

      Löschen
    8. Anne-Marie hat da eine gute Idee, mir gefällt es auch mehr über euch zu erfahren. Einen Modebeitrag könnt ihr ja auch später noch machen.
      Viele Grüsse Gertraude

      Löschen
    9. Daraus lässt sich sicherlich was machen. Herzlichen Dank für die Vorschläge.Vielleicht könnt ihr Jennifer eure Fragen zusenden, dann wissen wir, was euch interessiert und wir können sie beantworten.

      LG
      Viktoria

      Löschen
    10. Genau, ein bißchen Hintergrundwissen über euch beide schadet ja nie. Deshalb schließe ich mich den anderen Lesern an.
      Sondrine

      Löschen
    11. Ich sehe schon den allegemeinen Tenor meiner Leser...;-)

      Ich werde das mit Viktoria besprechen und sicherlich einen Extrapost dafür online stellen, der euch dann letzte Infos bezüglich des Themas geben wird.

      LG
      Jennifer

      Löschen
    12. Da habt ihr euch was tolles überlegt. Kann es kaum erwarten.
      Modemieze

      Löschen
    13. Da werde ich ganz sicher auch die ein oder andere Frage an euch beide haben :)
      Friedbert Geipel

      Löschen
  19. Bei deinen Bildern geht mir das Herz auf Viktoria. Ich liebe Nahtstrümpfe+++ Bevorzuge diese EINDEUTIG vor Strumpfhosen. Dazu ein breiter Strapsgürtel oder Strapskorsett und ich fühle mich weiblich, so wie es sein soll.
    Was trägst du zu den Strümpfen Gürtel oder Korsett?
    LG
    TV Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe TV Sandra zu meiner Jugendzeit (in den 60ern) trug man einen Strapsgürtel, meist mit 4 (oder manchmal auch mehr) Strumpfhaltern daran. Damals war die Auswahl und Alternativen recht begrenzt sodaß man meist immer zum gleichen Modell griff. Wie das heutzutage aussieht kann ich nicht sagen, meine Tage in Strapstrümpfen sind vorbei ;)
      Viele Grüsse Gertraude

      Löschen
    2. Hallo Sandra,

      ich habe beides und hatte bereits beides getragen. :)

      Heute gibt es diverse Strumpfhaltermodelle, die vor allem von Vintageshops vertrieben werden. Das Preisniveau ist unterschiedlich. Ich hab mir meinen in China zu einem Bruchteil des deutschen Preises bestellt und bin sehr zufrieden.

      LG
      Viktoria

      Löschen
    3. Siehst du in irgendeinen der beiden einen Vorteil liegen? Welcher gefällt dir persönlich besser?
      Für mich hat ein Strapskorsett einen erotischeren Touch. Strapsgürtel sind da schon alltäglicher ;), fast schon normal würde ich sagen.
      LG
      TV Sandra

      Löschen
    4. Die Strümpfe halten an einem Korsett natürlich etwas besser. Aber es ist auch wesentlich wärmer. Ich entscheide nach Lust und Laune was ich trage.

      LG
      Viktoria

      Löschen
  20. Gratuliere, super Auftritt.
    Bärbel Zimmer

    AntwortenLöschen
  21. Hallo ihr beiden hübschen Modebienen, Jennifer und Viktoria. Euer aktuelles Thema finde ich sehr interessant, schade, daß ihr beiden darüber kein gemeinsames Projekt gemacht habt. Ich verstehe aber dass dies keinen Sinn gemacht hätte, wenn Jennifer darüber keine Erfahrungen hat. Aber in Zukunft wäre ein gemeinsames Projekt wirklich mal etwas über das ihr beiden nachdenken könnt, vielleicht habt ihr dies sogar schon?

    Bei Nahtstrümpfen muss ich unweigerlich an die guten alten Tage aus den 60ern denken. Nicht weil ich da schon gelebt habe und diese getragen hätte. Vielmehr, weil ich weiß, dass meine Mutter Nahtstrümpfe dieser Art ausschließlich trug, wie die meisten Frauen dieser Zeit. Ich möchte nicht sagen, dass Nahtstrümpde sexy aussehen, sie haben zur damaligen Zeit eben einfach ihren Sinn erfüllt. Naja, eigentlich gab es auch keine Alternativen.
    Viktoria ich mag den Look der Strümpfe an dir und finde es gut, dass du sie nur zu besonderen Anlässen trägst. Auch ich finde sie im Alltag fehl am Platze.
    Modemieze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment :)

      Löschen
    2. "Hallo ihr beiden hübschen Modebienen" - wie süß...;-)

      Danke Modemieze.

      LG
      Jennifer

      Löschen
  22. Liebe Viktoria, mich würde brennend interessieren, wie dein Interesse an diesen Strümpfen geweckt wurde? Es kommt ja sicher nicht von ungefähr, dass du einfach mal diese Nylons hast ausprobiert, oder?
    Ines Sommer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ines,

      woher das Interesse kommt, weiß ich selber nicht so genau. Wahrscheinlich aus alten Filmen. Zudem bewundere ich seit einigen Jahren die Rockabilly-Mode. Meine ersten Nahtstrümpfe hatte ich mir auch für mein 50er Jahrekleid gekauft. Irgendwann bin dann auch auf den weiter oben genannten Modeblog gestoßen. Nach etwas Internetrecherche, wo man durchaus gute kombinierte Beispiele findet, hab ich mich das auch mal getraut und hab solche Strümpfe zu diversen Theaterbesuchen getragen. Daraus ist dann auch der Beitrag entstanden.

      Mein Modestil würde ich eher als eher klassisch, konservativ weiblich einstufen. Ich finde auch, dass Nahtnylons nur relativ konservativen Outfits gut aussehen.

      LG
      Viktoria

      Löschen
  23. Na wenn das keine verführerischen Bilder sind! Auch ohne diese Strümpfe würde mir dein Look gefallen.
    Uta Trinks

    AntwortenLöschen
  24. Da hast du aber ganz schön tiefe die Klamottenkiste gegriffen Viktoria :) Sind heute nicht mehr alltäglich, könnte jetzt nicht sagen, wann ich eine Frau getroffen hätte die Strümpfe mit Naht trug. Ich selbst habe auch keine, bin eher der Sockentyp. Freue mich dass ihr beide wir einen Beitrag online habt!
    Sieglinde Geipel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ich schon...im November in der Oper trug auch eine andere Frau solche Strümpfe. Aber in der Tat, es ist eher selten.

      LG
      Viktoria

      Löschen
  25. Wirklich sehr ansehnlich Viktoria.
    Friedbert Geipel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine große Überraschung dass ihr Männer dabei große Augen bekommt :)
      Sabs - Das Bienchen

      Löschen

  26. I have never worn stockings with sewing, but I recognize that they are a very fashionable accessory. I repeat, they are not for me, because my style is much more casual. Victoria gets really stylish wearing these socks.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes indeed I think they are still very fashionable and I am alittle bit sad, that they are fall into oblivion.

      greetings
      Viktoria

      Löschen
  27. Für den Alltag finde ich sie auch etwas unpassend, aber für einen feierlichen Anlass kann frau durchaus zu Nahtstrümpfen greifen. Gut gewählt Viktoria.
    Katrin

    AntwortenLöschen
  28. Ich mag beide Varianten an dir, sehr feminin Vicky! Sabs - Das Bienchen

    AntwortenLöschen
  29. Mit deiner tollen Bilderreihe machst du ja richtig Werbung für die Strümpfe. Wie oft trägst du diese?
    v. Grüße Lina Sugana-Willitz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lina,

      ich mache keine Werbung.*lach* Noch werde ich nicht von einem Strumpfhersteller zwecks Produktplatzierung gesponsort. Vielleicht kommt das ja noch ;)

      Zu deiner Frage: Ich habe keine Ahnung. Wie Lust habe. Genaueres kann ich dir nicht sagen. Seitdem ich mich damit beschäftige überlege ich, wie und womit ich diese am besten noch kombinieren kann. Vielleicht gibt es dazu irgendwann nocheinmal einen zweiten Beitrag :)

      LG
      Viktoria

      Löschen
  30. Liebe Viktoria, mir gefällt dein Modebeitrag sehr. Ich gebe zu dass diese Art der Strümpfe nicht meins ist, aber dir scheinen sie zu gefallen.
    Liebe Grüsse Sandra Ohren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      ich mag sie. Ich finde sie einfach herrlich :)

      LG
      Viktoria

      Löschen
  31. Viktoria kenne ich ja schon aus dem Forum und daher auch ihre super stylischen Fotos auch mit den wunderbaren Nahtstrümpfen - oder Strumpfhosen. Ich habe mir in letzter Zeit auch ein paar zugelegt und werde diese auf dem Forumstreffen präsentieren. Wobei die Auswahl bei den verschiedenen Variationen bei den Strumphosen größer ist - reizvoller sind natürlich Strümpfe - kommt aber auch auf die Rock- oder Kleiderlänge an.
    Tolle Idee mit den Gastbeiträgen.
    Alles Liebe Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gerda,

      vielen Dank für dein Kompliment. Ich mag gute Fotos und freue mich, wenn sie auch anderen gefallen. Mit der Rock- und Kleiderlänge hast du natürlich recht. Zum Mini wären sie mir nichts, dann vielleicht eher ne Strumpfhose.

      LG
      Viktoria

      Löschen
  32. Great tights. I like this kind of vintage styled tights. I had a similar pair but unfortunately they didn't last me very long.

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Ivana,

    thank you for your comment. Perhaps my post motivates you to buy a new one.

    Greetings
    Viktoria

    AntwortenLöschen