Mittwoch, 22. März 2017

Chic außer Haus - Femkulin

Ich kann mir jetzt gut vorstellen, daß ihr euch über den Titel wundert: FEMKULIN....hääää?
Natürlich ist FEMKULIN ein Wortspiel bestehend aus FEMinin und masKULIN, was meinen heutigen Kleidungsstil betiteln soll und eine Frage, die ich hier an meine Leser richten möchte:

Passt eine Krawatte zu einem femininen Kleidungsstil?

Männer tragen zu Anzug Krawatte, wie sieht es aber bei den Frauen aus: passt zu einem Business-Kostüm/Anzug auch eine Krawatte? Wie ihr seht, kleidete ich mich heute im Business-chic-Look mit Bluse, Anzugshose, Weste und Krawatte. Diese Kombi trug ich bisher noch nie und möchte einfach mal eure Meinung zu diesem Mode-Stil erfahren.


















Samstag, 18. März 2017

Jennifer wird 40 - Geburtstagspost / My 40th B-Day - Birthday Post

Heute ist also dein großer Jubiläumstag liebe Jennifer. Zu Deinem 40. Geburtstag wünsche ich Dir aus dem fernen Stuttgart nur das Beste. Mögen all Deine Wünsche in Erfüllung gehen, beste Gesundheit und weiterhin viel Spaß an all den Dingen die Du magst! Ich kenne Dich als lebenslustigen Menschen und schätze die Person, die ich vor einigen Jahren kennengelernt habe.
Mir kam die Idee Deinen Ehrentag dazu zu nutzen, einfach mal auf Deine bisherigen 40 Lebensjahre zurückzublicken, was mich zu diesen 40 Fragen führte, auf deren Beantwortung sicherlich nicht nur ich, sondern auch all Deine Leser sehr gespannt sein dürften.

Bis wir aber dazu kommen, widme ich Dir noch ein kleines Geburtstags-Ständchen. Wenn auch nur bildlich, so soll es Dir dennoch Freude bereiten,


Deine Freundin Kathinka

01 - Meine allererste Frage zielt natürlich auf deinen Geburtstagswunsch: was wünschst Du Dir, wenn Du die 40 Kerzen auf Deinem Geburtstagskuchen ausbläst?
Das mit dem "Ausblasen" findet bei mir nicht statt - ich finde das unästhetisch. Und was den Wunsch betrifft, werde ich diesen hier nicht nennen. Denn du weißt ja, er soll ja auch in Erfüllung gehen...;-)

02 - Was ist Deine erste Erinnerung an Deine frühe Kindheit?
Da fällt mir spontan das jährliche Weihnachtsfest ein, denn da wurde immer das Zugbrett (Modelleisenbahn) vom Boden geholt mit der ich dann immer gespielt habe. Das war richtig schön.

03 - Dein erster Schultag...
...war sicherlich ganz aufregend. Zum Schulanfang bekam ich einen "sperrigen" Ranzen (wie es damals eben üblich in der DDR war...) und mit dem zog ich dann am ersten Tag los. Als ich zur Schule ging war er leer, als ich heim ging war er voll mit Büchern für jedes Fach. Was für´ne Quälerei...

04 - Wie hast Du Deine Schulzeit erlebt?
Hatte dort viele Freunde und wie Jungs eben sind, haben wir auch so manchen Unsinn verzapft. Kann wirklich nichts negatives über meine Schulzeit berichten, wenn mich Mathe nur nicht immer so genervt hätte...

05 - Welche Fächer (in der Schule) fandest Du nicht so toll und welche hast du gern besucht?
Mathe, Chemie und Physik waren wirklich grausam. Sport und Geografie habe ich geliebt! Und das Fach Musik war auch so ein Kapitel für sich...

06 - Dein letzter Schultag...
Nachdem die Prüfungen bestanden waren, hies es eigentlich nur noch: Schule adé.

07 - Jeder von uns muß durch die Pubertät - wie hast Du sie "überlebt"?
Mit den "Dr. Sommer"-Berichten in der BRAVO - kennt die noch jemand? Sexual-Unterricht gab´s bei uns nicht und somit war die BRAVO ein guter Ratgeber für das, was gerade in meinem Körper vorging.  Ansonsten kann ich mich nicht daran erinnern, daß ich während der Zeit recht "zickig" oder "aufmüpfig" war.

08 - Dein erster Kuss...
...der soll ja immer etwas Besonderes sein. Aber mein wirklich allererster Kuss war beim "kindlichen" rumalbern auf dem Schulhof - nicht wirklich etwas bedeutsames. Ein richtiger "erster Kuss" bedeutet nur mit der ersten Freundin etwas und der war "sensationell", oder besser gesagt, das Gefühl das ich dabei empfand.

09 - Deine erste Liebe...
In Sachen Liebe bin ich echt eine "Spätzünderin". Sicher hatte ich auf der Schule mal hier und dort eine "Liebelei", aber von Liebe würde ich da nicht sprechen. Als Jugendliche sprachen wir nicht von Liebe, man hatte damals eben eine "feste Freundin". Dennoch fühlte ich mich wie im Himmel, daß tatsächlich ein Mädchen auf mich stand und wir gemeinsam eine schöne Zeit verbrachten.

10 - Dein erster Liebeskummer...
...kenne ich nicht, hatte ich nie.


11 - Wie wurdest Du in Sachen "Liebe &  Sex" aufgeklärt?
Wie oben schon erwähnt, war das "Dr. Sommer"-Team in der BRAVO recht aufschlußreich. Ich glaube ich wäre "gestorben", wenn meine Eltern mit mir darüber gesprochen hätten. Zudem tauschte man sich auch mit Schulfreunden darüber aus, wenn wohl dabei auch vieles falsch interpretiert wurde...

12 - Wie sieht für Dich ein perfektes Date aus?
Zu meiner Schulzeit oder aus heutiger Sicht? Damals war es simple: man lud die Freundin zu einem Abendessen in ein Restaurant ein und danach gab´s noch einen Kinobesuch. Heute sehe ich das mit den Augen einer Frau und mag es eher romantisch: ein Essen bei Kerzenschein mit leiser Musik im Hintergrund - das ist doch wundervoll.

13 - Wofür bist Du Deinen Eltern besonders dankbar?
Für jegliche Unterstützung aller Art.

14 - Wie unterstützt Du Deine Eltern?
Wenn Hilfe gefragt ist, bin ich da.

15 - Was bedeutet für Dich Familie?
Schlicht und einfach: Rückhalt. Gute Freunde kommen und gehen, eine Familie bleibt für immer, auch wenn man dabei Höhen und Tiefen durchlebt. Trotzdem sollte Familie immer an erster Stelle kommen.

16 - Mit wem redest Du zuerst, wenn Du ein Problem hast?
Das kommt auf das entsprechende Problem an.

17 - Welche Sache bereust Du, sie nicht weiter fortgeführt zu haben?
Puh...da fällt mir jetzt echt nichts ein.

18 - Was geht auch noch mit 40 Jahren, was schon mit 20 ging?
Ist nicht 40 das neue 20...;-) Zum Glück bin ich bis jetzt noch nicht an meine Grenzen gestoßen, von daher geht eigentlich noch vieles.

19 - Warum bist Du so ein Film- und Serienjunkie?
Das geht schon auf meine Schulzeit zurück. Damals waren bei uns in der Schule die Serien der 80er angesagt: ALF. A-Team, Ein Colt für alle Fälle, Hart aber Herzlich, usw. Am Tag nach der Ausstrahlung wurde über jede Folge in der Schule heftig geredet - jeder hat sich das damals bei uns angeschaut. Und dieses Interesse für Filme und Serien ist bis heute ein sehr zeitintensives Thema bei mir - ganz einfach, ich liebe es!!!

20 - Ein Film über Dich heiße wie und wer spielt darin die Hauptrolle?
"Die geborgte Weiblichkeit" wäre für mich ein guter Filmtitel. Ich mag diese Beschreibung (und habe ja auch einen Blog-Beitrag so benannt) da er für eine Transe wie mich sehr passend erscheint. Darin würde mich Patrick Swayze (der leider nicht mehr lebt) spielen, der ja schon im Film "To Wong Foo" seine weibliche Seite gezeigt hat, denn dort spielt er auch eine Transe. Er wirkt dabei sehr feminin, elegant und seine Ausstrahlung ist einfach wunderbar - hier mal ein Bild: KLICK MICH






21 - Welche positiven und negativen Eigenschaften gehören einfach zu Dir?
Als positiv würde ich meine Pünktlich- und Zuverlässigkeit (die ich auch von anderen erwarte) nennen. Negativ wäre meine Ungeduld zu erwähnen.

22 - Über was hast Du zuletzt gelacht und geweint?
Da ich gerade wieder einmal King of Queens schaue, lache ich über die Witze und Dialoge der Familie Heffernan. Weinen ist ja immer mit viel Emotion verbunden, muß aber zwangsläufig nicht immer mit etwas schlechtem verbunden sein. Viel mehr erinnere ich mich an meine letzten Freudentränen, als ich von meinem Freund etwas sehr persönliches geschenkt bekommen habe.

23 - Mit was kann man Dich auf die Palme bringen?
Mit der Dummheit der Menschheit, die mir eigentlich jeden Tag offenbart wird. Sei es im Straßenverkehr, ständige Medienpräsenz von (Möchtegern) Promis (oder solche die sich für eben diese halten...) a la H. Klum, M. Hunziker, H. Fischer.... oder TV Sendungen im Format eines "Dschungelcamps". Und nicht zu vergessen die Idiotie der Politik(ER)!!!

24 - Wie hast Du damals den Fall der Berliner Mauer (und die anschließende "Wendezeit") erlebt?
Zu dieser Zeit war ich noch in der Schule - 9 oder 10. Klasse. Das war schon ziemlich aufregend damals, denn endlich konnte man in den "Goldenen Westen" fahren. Erst Jahre später merkte man, daß dort auch nicht alles Gold ist was glänzt. Trotzdem war es schön, endlich sich sein eigenes Spielzeug kaufen zu können und nicht immer nur auf "West-Pakete" warten zu müssen.

25 - Welches Ereignis hat Dich bisher am meisten geprägt?
In der Welt oder auf meine Person bezogen? Weltumfassend würde ich sicherlich die Ereignisse um 9/11 nennen. Das werde ich nie vergessen: ich war damals bei einem Freund und plötzlich lief im TV die Übertragung zum Anschlag, war ziemlich heftig. Persönlich würden ich sagen, daß es kein prägenteres Erlebnis für mich wie meinen ersten "en femme"-Ausflug gab. Mich zum ersten Mal geschminkt, in Rock und Bluse in der Öffentlichkeit zu zeigen war ziemlich aufregend.

26 - Würdest Du deine Verwandlung zu "Jennifer" als zweite Geburt bezeichnen?
Nein, eigentlich nicht. Viel mehr eine Evolution oder Weiterentwicklung meiner persönlichen Gefühle. Diese weibl. Seite war ja quasi schon immer in mir. Es hat nur eine Zeit gedauert, bis ich mir dieser bewußt wurde und feststellte, daß sie Teil meines Lebens ist, bzw. damit ein neuer Lebensabschnitt beginnt.

27 - Was unterscheidet "Jennifer" von Deinem früheren Ich?
Ganz klar, in erster Linie der Kleidungsstil: weg vom maskulinen und hin zum femininen. Ansonsten denke ich, daß ich meine inneren Werte bewahrt habe. Vielleicht gehe ich heute an manche Dinge anders heran, als ich es mit männl. Eigenschaften tun würde.

28 - Was sind die Stärken und Schwächen von "Jennifer"?
Solche Fragen sollten eher die Personen beantworten, mit denen ich im Leben zusammentreffe, bzw. die mich näher kennen. Denn das zeigt mir dann, mit welchen Augen mich die Menschen sehen. Persönlich zähle ich Selbstvertrauen zu einer meiner Stärken, während ich manches noch zu sehr mit "männl. Augen" sehe und dementsprechend harsch reagiere, was ich als Schwäche ansehe. Obwohl ein gewisses Durchsetzungsvermögen im Grunde nichts schlechtes sein muß...

29 - Drei Dinge auf die "Jennifer" nicht verzichten kann...
1. Den neuesten Tratsch beim Mädelsabend zu erfahren. 2. Eine deckende Foundation. 3. ...und natürlich meinen Fernseher.

30 - Was ist immer in Deiner Handtasche?
Schaut in eure und ihr wisst, was ich mit mir rumtrage...;-) Ich glaube in diesem Punkt würden wohl 99% aller Frauen die selben Dingen aufzählen. Von daher sind´s bei mir die gleichen kleinen Dinge wie bei euch.

31 - "Jennifer" und die Liebe - wem datest Du?
In "Liebesdingen" bin ich eher altmodisch und halte von ständigen Partnerwechseln überhaupt nichts. Ich mag es aber auch sehr gern solo zu sein, wobei ich mich dann ganz und gar auf mich konzentrieren kann. Seit längerer Zeit führe ich eine offene Beziehung mit meinem Freund Tim. Ehrlich gesagt, ist es auch nicht leicht einen Mann/Partner zu finden, der sich auf eine Beziehung mit einer Transe einlässt. Ich bin auch nicht schwul und nur auf Männer an meiner Seite fixiert, sondern kann mir auch eine Beziehung mit einer Frau vorstellen. Jedoch möchte ich der weibl. Part in einer Beziehung sein - was mich wieder zu einem männl. Partner bringt...

32 - Würdest Du rückblickend, irgendetwas als "Jennifer" anders machen?
Aus meiner jetzigen Sicht frage ich mich, warum ich nicht schon viel früher den Weg in die Öffentlichkeit gesucht habe, statt mich jahrelang nur als "Zimmer-Transe" aufzuführen. Aber vielleicht war es ja doch der richtige Weg mir genau die Zeit zu nehmen - schließlich bin ich dann an meinem Selbstvertrauen gewachsen, was mich schlußendlich in die Öffentlichkeit führte.

33 - Und wie siehst Du die Zukunft von "Jennifer"?
Da ich grundsätzlich keine großen Veränderungen mag, hoffe ich, daß alles beim alten bleibt und ich so weiter mache wie bisher.

34 - Wie feierst Du Deinen 40. Geburtstag?
Eigentlich gleicht das einer Überraschung, da meine Familie und Freunde gesagt haben: "...überlasse die Planung uns...!" somit weiß ich nicht, was mich erwarten wird.

35 - Wie reagierst Du, wenn Du Geld geschenkt bekommst?
Ich bin ja nicht mehr in dem Alter, bei dem ich mich wie ein Kind über jedes Geschenk freuen kann. Somit ist Geld (auch als Geschenk...) bei mir immer willkommen. Zum einen nimmt das den Stress der Freunde immer ein richtiges Geschenk gefunden zu haben, zum anderen kann ich das Geld ausgeben, für was ich es am richtigsten erachte.

36 - Wer sollte mit an Deinem Geburtstagstisch sitzen?
Na ich denke mal, alle Freunde. Lasse mich aber überraschen wer denn alles erscheint.

37 - Was war Dein schlechtestes und schönstes Geburtstagsgeschenk?
Eine richtige Enttäuschung war glaube ich nie dabei. Und das schönste zu nennen ist auch so eine Sache: ziemlich schwer zu sagen, aber sicherlich über all die, über die ich mich besonders  gefreut habe und nicht umtauschen musste...;-)

38 - Freust Du dich 40 zu werden oder stimmt es dich eher sentimental?
Es sagt mir in erster Linie, wie schnell 40 Jahre vorbeifliegen können. Unglaublich was ich in diesen Jahren alles erlebt habe - es war eine schöne Zeit. Sentimental? Würde ich eher nicht sagen, vielleicht dann bei meinem 50.

39 - Hast Du, außer deiner Familie, Freunde welche dich schon seit der Kindheit kennen und begleiten, oder hat sich dein Freundeskreis seit "Jennifer" geändert?
Letzteres, wobei "geändert" vielleicht der falsche Ausdruck ist. Seit ich "Jennifer" bin, habe ich neue Menschen kennengelernt, allein durch die Tatsache, daß ich als "Jennifer" einiges unternommen habe und dadurch automatisch mit neuen Menschen in Kontakt kam - bsw. als ich dich, Kathinka, beim Workshop in Melanies Tanzstudio getroffen habe. Oder die Mädels die an den Tanzkursen bei Melanie teilnehmen. Aber auch durch meinen Blog habe ich Kontakte (Weltweit) geknüpft: zuerst einmal deutschlandweit, in die USA, Kroatien (hallo Ivana) oder bsw. nach Österreich. Somit hat sich mein Freundeskreis doch recht vergrößert.

40 - Dein Ausblick auf die nächsten 40 Jahre...
...leider kann ich die Zukunft nicht vorhersagen, aber ich hoffe, daß alles weiterhin positiv verläuft und ich bsw. auch meinen 50. Geburtstag als "Jennifer" feiere.



Abschließend möchte ich mich bei Dir liebe Kathinka bedanken! Mir hat die Zusammenarbeit im Vorfeld auf diesen Beitrag wieder viel Spaß bereitet und überhaupt die Idee mit diesen "40 Fakten" war einfach super. Außerdem danke ich all meinen Lesern die mir schon im Voraus zu meinem Geburtstag einige Wünsche gesandt haben.

Samstag, 11. März 2017

Jennifer wird 40 - Geburtstags-Outfit / My 40th B-Day - Birthday Outfit

Mit diesem Post ist es soweit: Tata...dies ist mein Geburtstags-Outfit. 

Mein neues Kleid
Nun seht ihr auch, was ich letztens beim Modepark Röther gekauft habe: ein rotes Kleid. Warum gerade dieses? Weil ich noch kein rotes Kleid hatte und weil mir das Kleid ganz einfach super gefällt. Da wäre zum einen der elegante Schnitt und zum anderen mag ich Kleider mit halblangem Arm besonders gern. Zudem konnte ich bei diesem Preis auch nicht widerstehen.


Das Kleid stammt von der italienischen Modemarke "rinascimento". Dieses Label führt bsw. der Online-Shop "breuninger.com". Deren Mode-Angebote dieses Labels findet ihr bsw. unter diesem Direktlink: Klick Mich
Dieses Bild kennt ihr schon von meinem letzten Blog-Beitrag. Bei diesem reduzierten Preis musste ich es einfach kaufen


Leider verfälscht das Blitzlich vom Foto das rot des Kleides ein wenig. Jedenfalls sieht es so von vorn aus.


Die Rückansicht des Kleides. Typisch für Kleider dieser Art, ist ein langer Rücken-Reißverschluß. Da geht auch das Anziehen allein problemlos


Typenschild (im Kleid) der italienischen Modemarke "rinascimento".

Accessoires
Hautfarben oder schwarz? Diese beiden Möglichkeiten schien mir eine passende Wahl bei der Strumpfhose zu sein. Da ich rot/schwarze Modekombis sehr mag, fiel meine Wahl letztendlich auf eine 60 DEN Strumpfhose - also fast blickdicht, damit das schwarz auch schön zur Geltung kommt. Bei den Schuhen habe ich mich nach roten Pumps (Modell wie auf dem unteren Bild) umgesehen, aber leider überhaupt nichts passendes gefunden, sodaß ich mich für die schwarzen Lack-Heels entschieden habe. Ein Gürtel darf bei mir als Accessoire eigentlich nie fehlen, deshalb kaufte ich mir zu diesem Outfit diesen dekorativen schwarzen Gürtel. Abschließend soll´s zu einem roten Kleid auch noch eine rote Mini-Clutch sein.

Schwarze Strumpfhosen wirken immer ein wenig "simple", passen aber perfekt zu roter Mode. Deshalb fiel meine Wahl auch auf die WOLFORD-Strumpfhose



Zu diesem Kleid hätten für mich perfekt rote Schuhe gepasst. Im Internet fand ich diese halbhohen Pumps - genau dieses Modell finde ich einfach traumhaft. Leider fand ich in meinen regionalen Schuhläden nicht ein Pumps-Modell in rot, das mir gefallen hat. Deshalb...



...entschied ich mich dann doch für meine schwarzen Lack-Heels


Zum roten Kleid, sollte es dann auch ein schwarzer Gürtel sein. Aus diesem Grunde gekaufte ich mir diesen. Ein tolles Modell wie ich finde - besonders die Fliege als Schnalle finde ich sehr ansprechend


Meine rote Mini-Clutch. Ich denke zu einem roten Kleid wird sie durchaus elegant wirken

Gesamt-Outfit:
Und nun seht ihr mein Outfit mit allem "drum und dran" in dieser Bilderstrecke.












Samstag, 4. März 2017

Jennifer wird 40 - Outfit-Einkauf / My 40th B-Day - Outfit-Shopping

Ich stand vor meinem Kleiderschrank und überlegte mir, was ich wohl zu meinem Geburtstag anziehen sollte. Es finden sich ja durchaus tolle Kombi-Möglichkeiten darin, aber dennoch wollte ich die Chance nicht ungenutzt lassen und mich beim Mode-Shoppen in der City nach etwas Neuem umschauen. Und mit wem macht solch eine Shoppingtour am meisten Spaß? Genau, mit einer guten Freundin die auch ein Auge für ein passendes Outfit hat - deshalb bekleidete mich Vanessa dabei.

An diesem Nachmittag schauten wir bei C&A, H&M und diversen kleineren Modeläden vorbei. Fündig wurden wir dann aber erst im Modepark Röther - wo auch alle Fotos entstanden sind (...danke Vanessa für diese wunderbaren Aufnahmen!).  Da ich euch noch ein bißchen auf die Folter spannen möchte, werde ich hier noch nichts über mein gekauftes Geburtstags-Outfit berichten und ein Bild vom Outfit findet ihr hier auch noch nicht - ok, das letzte Bild in dieser Bilderstrecke gibt schon mal einen kleinen Einblick.

Im nächsten Beitrag werde ich euch dann mein Geburtstags-Outfit komplett und im Detail vorstellen.

Gerade sehr angesagte Mode-Winterjacken


Traumhafte Schuhe, leider hat mir eine Gr. 41 nicht ganz gepasst. Größer gab´s die leider nicht - sehr schade, denn diese hätte ich gekauft


Schwarz/weiß-Impression


Tolle Weste


Der Modepark führt auch die SAMOON-Kollektion von Gerry Weber


Wenn ich mal nicht nach Mode schaue, dann lächle ich eben in die Kamera...;-)


Wenn ich schon mal da bin...dann schaue ich auch gleich noch in der Unterwäsche-Abteilung vorbei. Tolle neue BH-Modelle gab´s...


...letztendlich kaufte ich dieses Modell - schöne Farbe und tolle Spitzen-Einsätze.


Eine weitere Abteilung mit schöner Mode


Ein kleiner Schnappschuß von meinem Geburtstags-Outfit das ich an diesem Tage gekauft habe. Ganz "enthüllen" werde ich das im nächsten Blog-Beitrag