Mittwoch, 20. Februar 2019

Unterwegs - Weihnachts/Adventstreffen 2018 Teil 1 / Xmas 2018 at the eo plauen Galerie Part 1

Auch wenn wir schon im Frühjahr 2019 sind, so möchte ich dennoch von der Weihnachts/Adventsfeier im Dezember 2018 berichten. Frau Elke Schulze und ich freuten uns schon lange auf diese schöne Zeit des Jahres und überlegten im Vorfeld was wir an diesem Nachmittag unternommen sollten. So dachten wir auch über einen Besuch des Plauener Weihnachtsmarktes nach, entschieden uns aber dann doch für ein geselliges Zusammensein im Büro der e.o. plauen Galerie, was den Vorteil hatte, daß ich auch einen Blick auf die neue Ausstellung in der Galerie werfen durfte - aber alles der Reihe nach.

Über diese Feier gibt es so viel zu berichten (und natürlich wurden auch wieder dutzende Fotos gemacht...), das ich mich entschieden habe, eine dreiteilige Reihe darüber zu schreiben. In diesem Teil werde ich den Fokus auf die Gastgeberin Elke setzen, in Teil 2 nehme ich euch mit auf einen Rundgang durch die Ausstellung und im abschließenden Teil gibt es noch einige Fotos von mir zu sehen - und natürlich werdet ihr dabei auch wieder auf Elke treffen. Ich hoffe also, daß ihr schon sehr gespannt darauf seid!!!

Wie gerade erwähnt, möchte ich diese Reihe mit meiner Freundin Elke beginnen. Unsere kleinen Treffen versüßen mir jedesmal den Tag und ich freue mich immer riesig, wenn ich von Elke eine mail bekomme und ich dabei in die Galerie eingeladen werde. Die Weihnachtszeit ist eine so schöne Zeit und besonders die Adventstreffen haben immer eine so wunderschöne Atmosphäre.

So trafen wir uns also wieder und schlossen uns gleich bei der Begrüßung wieder freundlich in die Arme. Elkes Büro war dezent weihnachtlich geschmückt und bei Weihnachtsgebäck und Kaffee tauschten wir den ersten "Tratsch" aus - typisch Frauen eben...;-) Unter anderen habe ich so erfahren, daß man über die Galerie nun auch einen Schwibbogen (mit E. Ohser Figuren) kaufen kann - einen solchen findet ihr unten auf einen meiner Bilder. Ich konnte ihn mir aus der Nähe anschauen und war von der tollen handwerklichen Arbeit total begeistert. Das sollte aber nicht die einzige weihnachtliche Überraschung in den Büroräumen der Galerie sein. Elke sagte mir, daß die Bürofenster mit E. Ohser Figuren geschmückt und Abends beleuchtet werden, was natürlich eine super Idee ist.

Was darf bei einer Weihnachtsfeier nicht fehlen? Richtig, die Weihnachtsgeschenke. Ich hatte lange überlegt, was ein angemessenes Geschenk für Elke sein würde und kam dann auf die Idee ein Fotobuch über unsere bisherigen Treffen anzufertigen. Der dm Markt bietet dafür die Möglichkeit sich eine Software runterzuladen und zu Hause am PC alles anzufertigen. Dabei entsteht eine Datei die man dann am Foto-Automaten im dm Markt ausdrucken kann - als Resultat erhält man ein super schickes KODAK Fotobuch (mit 12 Seiten Inhalt). Nach ein wenig Einarbeitungszeit hat alles super geklappt und das Ergebnis hat mir sehr gut gefallen und ich freute mich schon sehr, dies Elke schenken zu können.

Aber nicht nur ich hatte ein Geschenk für Elke, sondern Elke hatte auch eins für mich - und was für eins!!! Plötzlich hatte Elke das Buch "Erich Ohser aus Plauen" in der Hand und schenkte es mir. Ich war völlig baff und als ich genauer hinsah erkannte ich zusätzlich auf den Cover den Aufdruck "Elke Schulze" - sie steht dem Buch als Lektorat vor. Und als ich das Buch aufschlug erwartete mich zudem eine schöne Widmung - Buch und Widmung könnt ihr auf meinen Bildern sehen. Ich wisst ja, daß ich nicht gerade eine Leseratte bin, aber dieses Buch konnte ich nicht mehr aus den Händen lassen. Es beschreibt das Leben von Erich Ohser, quasi seine frühen Jahre im Ort Untergettengrün, seinen  Umzug nach Plauen und seinen späteren Weggang nach Berlin. Zudem finden sich viele Arbeiten Ohsers als Karikaturen, Zeichnungen und Illustrationen in dem Buch wider. Das Buch umfasst 60 Seiten mit farbigen, teils schwarz/weiß Fotografien.

Aber was wäre ein Treffen von uns beiden Mädels, wenn wir nicht auch über unsere Outfits gesprochen hätten...;-) Ich fand das "förmliche" Outfit (Bluse, Hose, Blazer) von Elke auf den ersten Blick sehr hübsch - da kam ich mir in meinem Kleid völlig "overdresst" vor. Zu unserem Treffen stieß auch Frau Anke Kurzendörfer (die im Übrigen einige Bilder fotografiert hat...) wobei ihr gleich meine Heels aufgefallen sind und sie mich fragte: "Wie lange können Sie denn am Tag mit denen laufen?" was eine interessante Diskussion unter uns drei Frauen entfachte. Getreu dem Motto "Probieren geht über Studieren" wollte Elke meine Heels mal anziehen - ich fand das ziemlich aufregend. Nach ein paar kleinen Anfangsschwierigkeiten und einem leicht wackligem Schritt, klappte es von Meter zu Meter besser. Trotzdem sagte mir Elke, daß die Schuhe nichts für sie wären: "Sie sind einfach zu hoch und man fühle sich darin unsicher." Ich kann das natürlich verstehen, besonders, wenn man nicht an Schuhe dieser Art gewöhnt ist. Ich fand die Aktion dennoch toll - da haben wir etwas über das wir auch noch in Jahren lachen können Elke...;-)

Wie ihr sehen könnt, wurde dies ein sehr langer Artikel und ihr könnt euch nun sicherlich vorstellen, daß ich daraus drei Teile machen musste. Ich hoffe ihr freut euch schon auf die beiden folgenden...!!!


WIEDERVEREINT: Elke und ich beim gemeinsamen Lächeln in die Kamera...;-) 
Im Bild ist auch der eo plauen Schwibbogen zu sehen - durch das Blitzlicht leider etwas zu hell aufgenommen


 WISSENSWERTES: Ein paar Impressionen von Elke...
  
 ...während unseres Rundganges durch die neue Ausstellung
 
 WEIHNACHTLICH: Auf unserem Rundgang kamen wir natürlich auch an einem Weihnachtsbaum vorbei - ich liebe diese Aufnahme!!!
 
AUSGELIEHEN: Passt meine goldene Clutch nicht wunderschön zu Elkes hellem Jäckchen?
 

INFOMATERIAL: Infos zur neuen Ausstellung gibt es in Heftform oder...

...als Flyer - beides sehr informativ!
 
 DAMENHAFT: Elke mit meinen Heels. Das Lächeln verrät: "schöne Schuhe..."
 
 HOCH HINAUS: Ist das nicht ein traumhaftes Outfit? Da passen meine Heels und meine Clutch doch sehr gut dazu


WEIHNACHTSGESCHENKE: Dieses Buch habe ich von Elke geschenkt bekommen...



...mit einer sehr lieben Widmung. Und dieses KODAK Fotobuch...


...habe ich für Elke gebastelt. Alles was man dazu benötigt ist die KODAK Software. Danach kann man das Fotobuch am PC bearbeiten und in einem dm Markt ausdrucken lassen. Wenn man sich ein wenig eingearbeitet hat, macht es sogar richtig Spaß so ein Buch zu erstellen!


Freitag, 8. Februar 2019

Unterwegs - Mein neues Cocktail-Kleid / My new Cocktaildress

Ich freue mich heute ganz besonders euch einen neuen Schatz aus meinem Kleiderschrank präsentieren zu können. Wie ihr sicher noch wisst, war ich letztens im "Kleider-Atelier" Shoppen und möchte in diesem und einem folgenden Beitrag die Kleider vorstellen, die ich gekauft habe - anfangen möchte ich mit diesem Cocktail-Kleid.

Frau David zeigte mir das Kleid und fand, daß ich es mal probieren sollte. Mir kam es sehr klein vor und ich hatte befürchtet, daß es mir keinesfalls passen würde - aber probieren geht über studieren. Das Anziehen war etwas heikel, denn im Dekolletebereich sind viele kleine Pailletten und die wollte ich ja nicht ruinieren.

Letztendlich zwängte ich mich doch in das Kleid und es passte. Ja, es ist sehr figurbetont und offenbart jedes kleine Fettpölsterchen. Auch die Länge ist, nennen wir es mal, "sexy kurz", aber ich habe mich in das Kleid verliebt und musste es einfach kaufen. Der Blick in den Spiegel und das Kleid an mir zu sehen machte mich echt sprachlos - es sieht einfach super schick aus! Zudem passt ein mal mehr eine Leggings zu diesem Kleid.

Größe: 40
Preis: 67 €


Im Folgenden zeige ich euch nun einige Bilder und hoffe, daß euch das Kleid genauso gut wie mir gefällt!

















Sonntag, 27. Januar 2019

Unterwegs - 2 Orte, 1 Look - Endlich eine neue Leggings gefunden / Found a new leggings

Wie ihr sicher wisst, bin ich schon lange auf der Suche nach einer Alternative zu einer schwarzen Leggings, die zu gleich farblich zum rosefarbenen Cardigan passt. Nun habe ich eine silberfarbene Leggings beim Shoppen entdeckt und diese einfach mal "auf gut Glück" gekauft. Zu Hause habe ich diese gleich mit diversen modischen Kombis probiert, wobei mir diese hier sehr gut gefallen hat.

Deshalb musste ich diese auch gleich als neuen Look tragen und war so in Jößnitz und im Plauener Stadtpark unterwegs. Das war ein toller Ausflug - entspannend und dank neuem Look aufregend zu gleich. Ich weiß, daß helle Leggings, anders als dunkle, wohl etwas "gewöhnungsbedürftig" anzuschauen sind. Dennoch finde ich das Gesamtkonzept dieses Outfits sehr ansprechend. Farblich wirkt das alles recht neutral auf mich und die silberne Leggings fällt deutlich weniger ins Auge, als ich anfangs dachte.

Was haltet ihr denn von dem "silberfarbenen-Leggings-Look"? Wie immer sind Anregungen und Kritik erwünscht.


Jößnitz:




















Plauener Stadtpark:











Samstag, 12. Januar 2019

Unterwegs - Mein Besuch im Kleider-Atelier / My visit in the dress shop

Da ich auf der Suche nach einem neuen Kleid für mich war, habe ich mich mal auf den Weg zum "Kleider-Atelier" gemacht, mit der Hoffnung dort irgendetwas schickes zu finden. Frau David begrüßte mich ganz lieb (wir kennen uns ja bereits...) und meine Augen richteten sich sofort auf die Kleiderständer. Was werde ich dort wohl finden - waren meine Gedanken.

Als erstes viel mir ein wunderschönes rosefarbiges Kleid mit Spitzenabstickereien auf - das musste ich auch gleich probieren. Zu dem Kleid gehört auch ein super schicker Bolero. Man kann das Kleid auch ohne diesen tragen, aber ich finde, man MUSS ihn einfach mit dem Kleid tragen.

Das Kleid selbst finde ich fantastisch und auf den ersten Blick passt es auch. Nun kommt das großes ABER: es mag auf den Bildern vielleicht nicht so erscheinen, aber der Rockteil fällt etwas zu weit aus. Während das Oberteil eng am Körper anliegt, ist der Rockteil zu weitgeschnitten - das sah nicht schön aus. Beim Probesitzen zeigte sich ein weiteres Problem: der Bolero ist einen Tick zu klein und spannt, durch die andere Körperhaltung, doch sehr beim Sitzen.

Das ist sehr schade, denn dieses Kleid hätte ich sehr, sehr gerne gekauft. So blieb es leider nur bei einer Anprobe.

Aber keine Sorge, dafür habe ich zwei andere Kleider gefunden die ich gekauft habe - diese stelle ich euch demnächst hier auf meinem Blog vor.

So, nun präsentiere ich euch das Kleid noch auf einigen Bildern: