Dienstag, 27. Januar 2015

Schläppchen-Parade Einführung

Bei meiner heutigen Einführung in eine neue kleine Rubrik steht ein bißchen die Schuhmode der akrobatischen und tänzerischen Kunst im Mittelpunkt. Der Oberbegriff dieses Schuh-Modells ist als SCHLÄPPCHEN bekannt. Darunter fallen auch die beiden verbreitetsten "Unterkategorien":  Gymnastikschläppchen und Ballettschläppchen.

Zum Einsatz kommen die (Gymnastik)Schläppchen in vielen Bereichen, bsw. beim Turnen, Gymnastik, Akrobatik oder auch beim vor allem in den 80er und 90er Jahren populären Aerobic.



Die Gym-Schläppchen glidern sich aber noch einmal auf, sodaß man, bei der Rhythmischen Sportgymnastik sogenannte Gym(RSG)-Kappen trägt. Auch bei den Ballettschläppchen gibt es vielerlei Modelle die sich bsw. in Material, Sohle und Form unterscheiden.


Da die Schläppchen auf wikipedia sehr schön beschrieben werden, bin ich so frei und übernehme daraus einfach mal den Text, der die Definition der Schuhe sehr gut wiedergibt.



G y m n a s t i k s c h l ä p p c h e n


Gymnastikschuhe oder Gymnastikschläppchen sind sehr leichte und weiche Unisex-Schuhe, die über eine dünne, sehr biegsame Sohle verfügen. Dies ist, je nach Verwendungsbereich, eine rutschfeste Gummisohle, eine gleitfähige Ledersohle oder eine geteilte Sohle bestehend aus einer Ledereinfassung mit Gummieinsätzen. Oft besitzen Gymnastikschuhe eine weiche, schweißaufsaugende Innensohle. Das einlagige Obermaterial besteht aus Leder, Baumwolle oder Lycra, kann aber auch zusätzlich mit einem Baumwollgewebe kaschiert sein. Neben dem Einsatz im (Schul-)Sport finden Gymnastikschuhe auch als Hausschuhe Verwendung.

Gymnastikschuhe sollen dem Fuß entweder rutschsicheren Bodenhalt geben, zum Beispiel beim Turnen, bei der Gymnastik oder der Akrobatik, sicheren Halt auf einem Pferd (beim Voltigieren) - oder aber Gleit- und Drehfähigkeit, zum Beispiel beim Tanzen ermöglichen. Sie dienen auch als Schutz vor Hautverletzungen der Füße durch Steinchen oder Holzsplitter.

B a l l e t t s c h l ä p p c h e n



Ballettschläppchen sind Schuhe, die beim Ballett-Training getragen werden. Die Ballettschuhe sind aus Leder, Leinen oder Satin angefertigt. Die Sohle besteht entweder aus einem durchgängigen Stück Rauleder oder zwei Lederstückchen am Ballen und an der Ferse. Sie umschließen den Fuß wie eine zweite Haut und ermöglichen aufgrund ihrer Weichheit, dass der Boden vom Fuß gefühlt werden kann und sich der Fuß gut zur Spitze strecken lässt. Bei einigen Modellen ist zusätzlich ein Ristgummi oder ein kreuzförmig angeordnetes Band (über den Fußspan) angenäht, was für festen Halt am Fuß sorgt. Nicht zu verwechseln sind solche Schläppchen mit Spitzenschuhen, die harte Sohlen und eine verstärkte Spitze haben. Auch unterscheiden sie sich von Gymnastikschläppchen.


Diese Übersicht sollte lediglich als eine kleine Einführung angesehen werden. Nach und nach werde ich in Extrabeiträgen meine Schläppchen vorstellen.

Kommentare:

  1. Hallo Jennifer,
    interessanter Beitrag. Was mich noch interessieren würde, halten die Schläppchen aus?
    Ich habe zum tanzen auch welche, etwas festere für die Jazzgynastik aber beim Orientalischen Tanz bevorzuge ich doch lieber den Bodenkontakt mit dem bloßen Fuß.

    Interessieren würden mich auch richtige Spitzenschuhe der Tänzerinnen.

    Danke für den Beitrag

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      über die "Haltbarkeit" meiner Schläppchen wollte ich später im entsprechenden Beitrag etwas näher darauf eingehen. Auf dem (oberen) Bild der Ballettschläppchen, kannst du ja schon einmal die Gebrauchsspuren vom Training sehen. Natürlich habe ich auch schon ein Paar Schläppchen "zertanzt" - diese haben aber auch recht lange gehalten, wenn ich mich recht erinnere. Weiß gar nicht, ob ich davon noch Bilder habe - wenn ja, werde ich diese mit in den Beitrag setzen.

      Spitzenschuhe habe ich aus Interesse auch schon mal probiert. Sind aber nicht wirklich mein Geschmack. An der Fußspitze haben die Schuhe eine sogenannte "Box" - diese sorgt dafür, daß die Tänzerin überhaupt auf Spitze stehen kann. Spitzenschuhe unterscheiden sich deutlich von normalen Schläppchen und ich empfinde die als recht "klobig". Auch das Band richtig um den Knöchel zu legen ist eine kleine Wissenschaft für sich - wie gut, daß Schläppchen Kreuzgummis haben...;-)

      Würde mich jedenfalls freuen, wenn du auch in meine demnächst hier veröffentlichten Schläppchen-Beiträgen schauen würdest.

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
  2. Liebe Jennifer. Ich hatte als Kind und vor Puppertierende im Sportunterricht solche "Gymnastikschläppchen".
    Allerdings habe ich bereits in den späten 80ern mit Aerobic begonnen.
    Wir trugen damals diese Reebocks, niemals Schläppchen.
    http://demandware.edgesuite.net/sits_pod27/dw/image/v2/AAJP_PRD/on/demandware.static/Sites-Reebok-DE-Site/Sites-reebok-products/de_DE/v1421905097053/zoom/3912_01.jpg?sw=230&sfrm=jpg

    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sunny,

      bei uns im Sportunterricht (Anfang der 90er) waren Schläppchen (bei den Mädchen) auch weit verbreitet. Jedoch beim Geräte- und Bodenturnen, wurde es (von Lehrerseite) gern gesehen, wenn auch die Jungs Schläppchen getragen haben. Geräteturnen hat mir nie gefallen, fand das immer gefährlich an diesen ganzen Geräten herumzuhantieren...;-(

      Das ist sicherlich richtig, das damals auch Sneakers verbreitet waren. Jane Fonda bsw. die ja meist mit Aerobic in Verbindung gebracht wird, "hopste" gerne barfuß herum. Auch damals galt schon: jeder wie er es mag...;-)

      Ich persönlich ziehe Schläppchen den Sneakers aber vor, denn letztere wirken bei solchen "Aktivitäten" irgendwie sperrig. Da habe ich es an den Füßen lieber etwas bequemer und auch "leichter" - Schläppchen spürt man eigentlich gar nicht.

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
    2. "vor Puppertierende"

      Was ist das denn???

      Löschen
  3. Na Anonym,

    das ist vor der Pubertät.

    Mit dem Rechtschreiben ist es so eine Sache, habe ich aber bei Sunny schon öfters festgestellt.
    LG Margit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jennifer,

    ich bin auch Crossdresser und trage mit Vorliebe Schläppchen. Ich finde deinen Beitrag total super, weiter so!!!
    Ich kenn auch noch die Zeit in den 90igern wo man noch Schläppchen und Leggings im Schulsport getragen hat.

    LG Inga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Inga,

      schön, daß du den Weg auf meinen Blog gefunden hast.

      Danke für deine lieben Worte!

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
  5. Ich finde Gymnastikschuhe sind die tollsten Schuhe der Welt, Trage sie zum Krafttraining, als Hausschuhe und zum Zumba (allerdings welche mit Polsterung).
    Mag allerdings nur Leder oder Kunstlederschuhe. Seit meiner Jugend stehe ich auf die Schuhe und habe vor wenigen Jahren begonnen sie nicht nur heimlich zu tragen. Eigentlich sind es einfach nur Schuhe, für jedoch mit besonderer Bedeutung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schläppchen,

      schön, daß Sie den Weg auf meinen Blog gefunden haben.

      Ich finde, daß man Schläppchen eigentlich gar nicht heimlich tragen muß. Schläppchen sind Unisex Schuhe und somit für jedes Geschlecht gedacht. Von daher kann man auch als Mann problemlos Schläppchen tragen. Und Sport ist so und so ein wirklich geeigneter Ort, bzw. Anlaß, diese Schuhe zu tragen.

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
  6. Antworten
    1. Hello Ivana,

      i think my german words dont say much for you. But i think also, that maybe the pics gave you a little Feedback about my post. In this post i show you some Gymnastic- and Ballet Flats i´m wearing. I love those kinds of shoes. They are so flexy and soft.

      Bye.

      Jennifer

      Löschen
    2. I use google translator but sometimes it doesn't work well...
      I agree this type of flats is practical.

      Löschen