Dienstag, 29. März 2016

"zugeschnürt.de" Produktvorstellung - Perücke / Presenting of Product - Wig

Hinweis: In dieser Produktvorstellung gehe ich lediglich auf die Beschaffenheit der Produkt-Verpackung ein, gebe Auskunft über die Qualität des jeweiligen Artikels und schließlich werde ich euch über den Tragekomfort des jeweiligen (modischen) Artikels berichten. Beispielbilder wie man den Artikel modisch variieren kann, werde ich in separaten Beiträgen veröffentlichen.

Produktname:
Fever - Perücke mit Mittelscheitel "Sophia" in braun - 43cm - Fever Lingerie

Produktbeschreibung:
Dunkelbraunes Prachthaar in angesagter Länge. Setzt Ihre Weiblichkeit perfekt in Szene. Wirkt doch die Frisur in Kombination mit der dunkelbraunen Farbe besonders feminin und glamourös. Ob im Alltag, im Club, auf angesagten Partys oder beim Rollenspiel – mit diesem Zweithaar können Sie blitzschnell Frisur und Typ wechseln. Durch die Profi-Qualität (hitzebeständig bis 120°C) kann die Perücke wie Echthaar mit Glätteisen oder Föhn frisiert und von Hand gewaschen werden. Sie trägt sich herrlich leicht, ist atmungsaktiv und wirkt absolut natürlich. Dank der verstellbaren Perückenkappe bietet sie guten Halt und passt für jede Kopfform.

Detailangaben:
- Dunkelbraune Perücke, moderner, halblanger Schnitt
- Trendstark und wandelbar
- Professionelle Qualität, hitzeresistent bis 120°C
- Kann individuell frisiert werden
- Atmungsaktiv und herrlich leicht
- Mit verstellbarer Perückenkappe
- Passt für jede Kopfform

Direktlink zum Artikel:
Klick Mich

Direktlink zur Homepage:
Klick Mich


Hinweis:
Dieser Artikel wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

In den letzten Tagen bekam ich mein erstes Paket vom "zugeschnürt-Team" und kam so in den Genuß eine neue Perücke ausprobieren zu dürfen. Zuerst einmal war ich überrascht, wie toll die Perücke verpackt ist. Die Verpackung ist eine großzügig ausgelegte Hartpappe-Box, die an der Seite über einen Magnetstreifen verfügt, über die man die Box ganz simple und schnell öffnen kann. Die Box hinterlässt einen sehr stabilen Eindruck und offenbart auf der Hülle einige Details betreffend der Perücke - allerdings leider nicht auf deutsch.

Hat man die Box geöffnet, findet man im Inneren die Perücke vor, die mit einem Haarnetz "gesichert" ist, wie üblich bei Perücken. Die Farbe wird als "braun" angegeben, leider ist das ein sehr dunkles braun, sodaß man diese schon fast als schwarz betiteln könnte.

Die Perücke "Sophia" trägt sich dann so, wie auf der Verpackung zu sehen ist: dank Mittelscheitel fallen die Haare schön seitlich am Kopf entlang. Dank der Haarlänge kann man sogar ein bißchen mit der Frisur spielen. So kann man das Haar offen tragen, oder die Haare zurücknehmen und sie mit einem Haargummi sichern. Da ich Haarreifen liebe, nutze ich einen solchen fast immer bei Perücken und werde auch bei dieser sicher nicht darauf verzichten.

Ansonsten wird auch diese Perücke im "Inneren" fixiert. Durch kleine Häkchen passt man die Perücke problemlos der Kopfgröße an, sodaß sie einen sicheren Halt bietet. Auch die Haare fühlen sich super glatt an und zeigen, wie auf der Verpackung zu sehen ist, einen leicht dezenten Glanz.

Bisher kann ich über die Perücke nichts Negatives berichten, außer, daß man bei der Farbe hier wirklich mit einem sehr dunklen braun rechnen muß - schade, etwas heller würde mir besser gefallen und würde einem braun wirklich näher entsprechen. Trotzdem bin ich bisher mit dem Produkt zufrieden.






Samstag, 26. März 2016

Im Gespräch mit Gunda - My talk with Gunda

Heute möchte ich mich ganz herzlich bei Gunda bedanken, daß Sie mir so offenherzig mit Ihren Worten und tollen Antworten zur Seite stand.

Mehr über sie findet Ihr hier:

Blogname: Hauptsache warme Füße!
Blog-Link: Klick Mich 


Weitere Interviews:
Sabine Gimm - Bling Bling Over 50: klick mich
Ela - elablogt: klick mich
Sunny - Sunnys-Side-of-Life: klick mich
Nadine - Nadine´s Crossdressing Abenteuerklick mich
Ruth - Kleine-Creative-Welt: klick mich
Nessy - happinessygirls.com: klick mich
Joanna - The Plus Size Blog: klick mich 
Eva - Maegs Beauty Diary: klick mich
Annemarie - Meine Kleider: klick mich    
Jennifer - feminin & modisch: klick mich
Tina - Tinaspinkfriday: klick mich  
Nina & Kerstin - 30rockt!!!: Klick Mich 
Sabina - Oceanblue Style at Manderley: klick mich 
Ivana - Fashion ode to joy: klick mich 
Ines & Nika: klick mich
Bseisa - orientalische & zeitgenössische Tanzkunst, Burlesque & Pin-Up Style:  klick mich
Inge - Crossdresser Inge: klick mich
Diana - Rühhrausch: klick mich

ALLGEMEINES:
01 - Wie geht es Dir heute?
Geht so. Seit dem Abend des Heiligen Abends haben mich heftige Erkältungsviren im Griff. Das ist zwar inzwischen besser, aber ich fühle mich nach wie vor etwas schlapp und huste noch häufig.

02 - Wie startest Du morgens in den Tag?
Es kommt darauf an, ob ich arbeiten muss oder nicht. Wenn ja, Aufstehen, Duschen, schnell was essen, los.
Wenn nicht, Aufstehen, mindestens Haare waschen, erstmal gucken und einfach mehr Zeit lassen ...

03 - Über was hast Du dich zuletzt richtig gefreut?
Über das Weihnachtsgeschenk meiner erwachsenen Kinder - ein selbst erstelltes kleines "Magazin" über ihr Leben am Studienort mit persönlichen Texten und Bildern.

04 - Und über was so richtig geärgert?
Über eine unzutreffende Unterstellung. Unwahrheiten bringen mich ohnehin immer superschnell auf die Palme!

05 - Wie motivierst Du dich, wenn Du dich mal "down" fühlst?
Zumba hilft mir da meistens ganz gut. Wenn es allerdings gerade ein Tag ohne Zumbastunde ist: Eine Nacht drüber schlafen - oft fühlt man sich am nächsten Tag schon ein bisschen besser oder sieht die Sache klarer.
Schokolade ist auch nicht schlecht. :)

06 - Wobei kannst du so richtig gut abschalten?
Im Alltag kann ich das gar nicht. Leider. Das geht eigentlich nur, wenn ich mich im Urlaub an einem anderen Ort befinde.

07 - Welche "ToDo´s" hast Du noch auf deiner Liste stehen? Und warum schaffst Du es nicht, diese zu erledigen?
Da gibt es einige, aber alle sind nicht WIRKLICH wichtig, so dass sie eben liegen bleiben. In erster Linie geht es dabei um das Aufräumen und Aussortieren von Dingen. Ich denke, ich schaffe es nicht, weil ich mich prinzipiell nicht gern "trenne".

08 - Was ist das erste das Du tust, wenn Du nach einem langen und anstrengendem Arbeitstag nach Hause kommst?
Mich umziehen! Raus aus den Tagesklamotten und rein in meinen Zu-Hause-Wohlfühl-Gammel-Look! Herrlich!

09 - Bist Du eher ein "Partytier" oder ein "Stubenhocker"?
Eindeutig Stubenhocker. WENN ich allerdings mal auf einer Party bin, gehe ich auch nicht so schnell wieder nach Hause. :)

10 - Interessierst Du dich für Kultur - wie Theater, Museen, Konzerte,...?
Nö. Es ist allerdings ein bisschen wie beim Thema "Party" - WENN ich irgendwo hingehe, finde ich es meistens toll.

11 - Wenn du dich in drei Worten beschreiben sollst – welche sind das?
authentisch, vielschichtig, pingelig


MODE:
12 - Kannst Du dich noch erinnern, wann Mode ein wichtiger Bestandteil für Dich wurde?
Ja, das war Ende 2013 und kam plötzlich und unerwartet durch häufiges Gucken der Sendung "Shopping Queen" auf VOX.

13 - Experimentierst Du gerne mit Mode herum, oder bleibst Du deinem Modestil treu?
Ich behaupte nach wie vor, noch nicht bei einem wirklichen "Modestil" für mich angekommen zu sein. Abgesehen davon liebe ich es, herumzuexperimentieren - Mode ist doch etwas Kreatives! Wäre ja sonst auch langweilig.

14 - Wie würdest Du deinen Modestil bezeichnen?
Siehe Frage 13, aber am liebsten mag ich etwas außergwöhnlichere, bunte Casual-Looks mit leicht jugendlichem Touch.  Alternativ alles in Schwarz. :)

15 - Wie wichtig ist dir das Tragen von bekannten Mode-Marken - oder darf es auch "No-Name-Mode" sein?
Ich habe die letzten 50 Jahre lang meist No-Name getragen und habe somit kein Problem damit. Freue mich aber inzwischen auch mal, wenn ein Kleidungsstück einer bekannten Mode-Marke bei mir einziehen darf.

16 - Nerven Dich neue Mode-Trends oder interessieren diese Dich?
Zunächst einmal interessieren sie mich. Stelle ich dann fest, dass ich sie nicht mag, aber alle tragen sie und machen einen Hype daraus, können sie mich schon mal nerven, vor allem an Leuten, die nur um des Trends willen und um "dazuzugehören", einen Trend mitmachen, obwohl er ihnen nicht steht. Das finde ich albern.

17 - Was denkst Du, welcher Mode-Farbton am besten zu Dir passt?
Einer reicht da nicht: Königsblau, Rot, Pink, und vielleicht noch ein paar mehr. :)

18 - Welche Kleidungsstücke kombinierst Du am liebsten?
Miniröcke mit bunten Strumpfhosen.

19 - Was ist für Dich ein "modisches NO-GO"?
An mir persönlich gäbe es da so einiges (z. B. tiefe Ausschnitte, Bauchfrei o.ä. ), aber im Allgemeinen nichts, denn irgendwem steht's doch immer.

20 - Und auf welches Kleidungsstück kannst Du überhaupt nicht verzichten?
Stiefel - und falls Schuhe nicht zählen: Pyjamas. :)

21 - Wie wichtig ist Dir die Meinung anderer bezüglich Deines Kleidungsstils?
Es kommt ganz auf die Person an, die ihre Meinung äußert und auch auf die Qualität der Meinungsäußerung.
Die Meinung einiger Menschen ist mir extrem wichtig, die Meinung anderer interessiert mich null und dazwischen liegt ganz, ganz viel.

22 - Wie stehst du zu "DIY" (Do it yourself)?
Ich bewundere Menschen, die das können, tun und mögen, habe selbst allerdings keinerlei Ambitionen in dieser Richtung.

23 - Wo kaufst Du vorwiegend Deine Mode - im Geschäft oder Online?
Online. Ich gehe aber auch gern mal Shoppen, wenn ich Zeit habe.

24 - Was hältst Du von Second Hand-Mode?
Grundsätzlich eine schöne Sache, allerdings bisher nicht für mich. Fühlte mich in Second Hand-Läden bisher immer vom Klamotten-, Stil-, Material- und Größen-Durcheinander erschlagen.

25 - Trägst Du gerne Strumpfhosen oder findest Du diese lästig?
Blickdichte Strumpfhosen liebe ich - durchscheinende sind nichts für mich.

26 - Was war Dein bisher teuerstes Kleidungsstück - und was hat es gekostet?
Hmm ... - ich weiß gar nicht genau. Vermutlich eine Winterjacke für knapp 300 Euro, aber es können auch nur 250 Euro gewesen sein. Kann mich wirklich nicht erinnern. In letzter Zeit war es ein Paar Stiefel für knapp 200 Euro.

27 - Kannst Du sagen, wie viel Geld Du im Monat für Kleidung ausgibst?
Nee, das ist total unterschiedlich. Aber mindestens 100 Euro sind es seit Ende 2013 (siehe Frage 12) eigentlich immer.

28 - Dein Kleiderschrank ist zu voll - was machst Du mit "überflüssiger" Mode?
Tja ... - bisher habe ich entweder einen neuen Kleiderschrank erobert oder halt einfach "reingequetscht". Demnächst geht das nicht mehr, dann muss ich neu überlegen ...

29 - Hast Du bestimmte Vorstellungen (wenn Du noch ledig bist), wie Dein Brautkleid aussehen sollte?
Ich wollte mich in meinem ganzen Leben nie in so einem typischen weißen Brautkleid sehen! Fand immer, diese Art Kleid passt überhaupt und gar nicht zu mir.

30 - Würdest Du gerne mal als Model an einer Modenschau teilnehmen?
Ich würde es tun, aber es muss auch nicht sein. Ich stehe nicht sehr gern im Mittelpunkt des Interesses.

31 - Folgendes Szenario: Dein Partner schenkt Dir ein Kleidungsstück, das aber in deinen Augen ein Fehlkauf ist - wie reagierst Du?
Ich würde mich nett bedanken, ihm aber auch umgehend mitteilen, dass es leider ein Fehlkauf ist. Dann würden wir es tauschen. Dieses Szenario kommt allerdings in unserer Ehe nicht vor. ;)

32 - Welchen Modestil findest Du an Männern toll?
Lässig, casual, gern mit Strick und nicht rutschenden Hosen. Den Stil von Supergeiger David Garrett mag ich. :)

33 - Vor einiger Zeit berichtete ich auf meinem Blog, daß die Mode-Industrie auch gerne Männer in Leggings "stecken" würde. Findest Du, daß Leggings zu Männern passen würden?
Eher nicht. Ausnahmen mögen die Regel bestätigen, aber dann müssen die Beine schon echt gut proportioniert sein - und der Rest des Körpers auch.


MAKE UP/PFLEGE:
34 - Passt Du (farblich) Dein Make Up auf deine Kleidung an?
Nein.

35 - Wie wichtig ist Dir überhaupt Make Up zu tragen?
Ich gehe nicht gänzlich ungeschminkt zur Arbeit, aber Augen anmalen reicht mir eigentlich auch.

36 - Schminkst Du dich jeden Tag, oder nur zu bestimmten Anlässen?
Vorausgesetzt, ich verlasse das Haus und gehe nicht nur in den Supermarkt, dann jeden Tag. Sonst nicht.

37 - Wie lange dauert es, um Dein Make Up aufzutragen?
5 Minuten.

38 - Was bevorzugst Du: Lipgloss oder Lippenstift?
Lippenpflegestift oder Lippenstift.

39 - Wie würdest Du deinen Make Up-Stil bezeichnen?
Natürlich.

40 - Wie oft wechselst Du deine Frisur?
Praktisch nie. Habe mir vor ein paar Wochen die Nackenhaare ausrasieren lassen, damit sie über Schals und Tüchern nicht immer so in alle Himmelsrichtungen abstehen. Das war schon eine "große" Veränderung für mich. Ansonsten spiele ich maximal mit der Farbe - aber auch das in den letzten Jahren eher selten.

41 - Pediküre & Maniküre - gehst Du dazu in ein Nagelstudio?
Nein - ich habe noch kein Nagelstudio von innen gesehen und auch keine Pläne diesbezüglich.

42 - Was sind deine bevorzugten Pflegeprodukte (Cremes, Öle, Lotions,...)?
Mizellen-Reinigungswasser und Tagescreme "für die reife Haut" - neuerdings auch immer mehr Bodylotion.

43 - Wie sieht für Dich ein entspannter Wellness-Tag aus?
Einen "richtigen" Wellness-Tag habe ich noch nie erlebt - hätte ich aber wahnsinnig gern mal - unbedingt mit Rücken-Massage, eine solche durfte ich nämlich auch noch nie genießen. Und ja, das finde ich auch ziemlich schade.


BLOGGEN:
44 - Wie kamst Du das erste Mal mit dem Bloggen in Berührung?
Beim Suchen im Netz nach Frauen, die ihre Outfits posten.

45 - Was war Dein Motiv einen Blog zu starten?
Ich wollte lernen, mich optimaler zu kleiden und fand die Idee, dies quasi in "Tagebuchform" online zu tun, so dass andere Menschen mittels Kommentar ihre Meinung zu meinen Outfits abgeben könnten, sehr hilfreich.

46 - War es schwer für Dich in der Blogger-Welt Fuß zu fassen?
Ähm ... - habe ich in der Blogger-Welt "Fuß gefasst"? Ich glaube, mich kennt nach wie vor kaum jemand.

47 - Was motiviert Dich dazu, deinen Blog zu führen?
Es macht einfach Spaß, sich mit Mode zu beschäftigen, weil das so herrlich undramatisch ist.
Auch motiviert mich der Austausch mit meinen Leser/-innen, die ich zum Teil auch schon persönlich kennengelernt habe. Ihr Feedback ist mir sehr wichtig und hilft mir in vielen Lebensbereichen weiter, denn es geht ja auch nicht immer ausschließlich um Klamotten. Im wahren Leben tausche ich mich nicht mit allzu vielen Menschen privat aus - so ein Blog im Internet ist also eine feine Sache!

48 - Wie schaffst Du es neben deinen täglichen Beschäftigungen deinen Blog zu führen?
Oh, das ist gar nicht so einfach. Häufig schaffe ich es tatsächlich nicht mehr, zu Hause noch etwas am PC zu machen, da mir nach meinem Vollzeitarbeitstag (ebenfalls am PC) oft die Augen schon bis kurz vor'm Kopfschmerz weh tun, ich zu kaputt bin oder auch einfach nicht mehr möchte. Doof ist dann, wenn das schlechte Gewissen kommt, weil ich schon zu lange nichts mehr von mir habe hören lassen. Ich MÖCHTE nämlich kein schlechtes Gewissen haben - der Blog ist doch "nur" mein Hobby und soll Spaß machen. Aber er macht halt insgesamt auch recht viel Arbeit.


CROSS-DRESSING:
49 - Wusstest Du bevor Du auf meinen Blog kamst, was ein Crossdresser ist?
Ich weiß gar nicht mehr, ob ich durch Deinen oder einen anderen Crossdresser-Blog davon erfahren habe - zumindest war es auf einem solchen Weg. Vorher kannte ich zumindest diesen Begriff nicht.

50 - Kennst Du noch andere Crossdresser - vielleicht sogar persönlich?
Nur online - und mal im Vorbeilaufen bemerkt. Persönlich kenne ich m. E. keinen.

51 - Hast Du Verständnis dafür, daß Männer offen Ihre feminine Seite zeigen - oder sollten Männer Männer bleiben?
Das soll jeder Mann so handhaben wie er möchte - er muss dann halt schauen, ob und wie es sich mit seinem Umfeld vereinbaren lässt.

52 - Aus Deiner Sicht als Frau gesehen: was glaubst Du, warum Männer sich zu femininen Dingen hingezogen fühlen?
Feminine Dinge sind einfach schön! - Da gibt es viel Weiches, Rundes, Feines, Harmonisches, Glitzerndes, Warmes, Besonderes. Die Männerwelt ist härter, kantiger, "kälter".

53 - Männer in Frauenkleidung - passt das für Dich zusammen?
Meistens empfinde ich es als nicht richtig stimmig - Gesicht zu männlich, Perücke unpassend, Körper und Bewegungen zu bullig, eckig oder zu wenig geschmeidig für die gewählte Kleidung, etc. etc.
Ich muss aber sagen, dass aber auch viele Frauen in ihrer Kleidung nicht gerade stimmig rüberkommen, nur fällt es bei Männern eben mehr auf. Hat ein Mann es aber geschafft, alles passend zu seinem Typ zu wählen und nicht so "verkleidet" rüberzukommen, finde ich das klasse!

54 - Kannst Du Dir vorstellen, daß man sich als Crossdresser jemals in eine Frau hineinversetzen könnte?
Ich denke, das hat mit Crossdresser oder nicht Crossdresser überhaupt nichts zu tun. Der eine kann es vielleicht, der andere kann es nicht. Ich glaube allerdings tatsächlich NICHT, dass es Crossdressern leichter fällt als anderen Männern.

55 - Gibt es noch Punkte, die Du über das Cross-Dressing oder Crossdresser wissen möchtest?
Ich habe den Eindruck, dass die meisten Crossdresser sich deutlich mehr zum extrem femininen, "eleganten" weiblichen Typ hingezogen fühlen, sich also lieber als "Lady" kleiden und eher selten "sportlich", "lässig", "casual". Warum? Ist das schon zu "unweiblich"?


Wie wir es schon besprochen haben, werde ich deine Fragen in einem Extrabeitrag in nächster Zeit beantworten.

Dienstag, 22. März 2016

Meine Partnerschaft mit dem Online-Shop "zugeschnürt.de" / My partnership with the Online-Shop "zugeschnürt.de"


Neulich bekam ich folgendes Anschreiben: 
"Hey Jennifer,

wir von zugeschnürt sind auf Deinen Blog aufmerksam geworden, da wir immer auf der Suche nach neuen Kooperationspartnern sind.

Zugeschnürt ist einer der führenden Onlineshops für Corsagen, Dessous, Mode, Accessoires und Lovetoys. Neben einem etablierten Kundenstamm zählen wir rund eine halbe Million Facebook Abonnenten zu unseren Fans.

Für eine zukünftige Zusammenarbeit würden wir dir gern Produkte aus unserem Shop zukommen lassen, welche du deinen Leser vorstellst.

Gern möchten wir auch dich zu unseren Kooperationspartnern zählen. Wenn wir Dein Interesse geweckt haben und Du Lust auf eine Zusammenarbeit hast, freuen wir uns über eine baldige Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,
Team von zugeschnürt.de"


Vor Überraschung musste ich erst einmal Luft holen, denn daß ein Online-Shop für Mode auf meinen Blog aufmerksam wird und mir ein solches Angebot unterbreitet, hätte ich natürlich niemals gedacht. Als nächstes nahm ich Kontakt mit dem "zugeschnürt.de-Team" auf und erkundigte mich, wie denn eine solche Kooperation überhaupt aussehen würde. Nachdem ich eine ausführliche und offene Antwort bekam, stand für mich fest, daß ich liebend gerne auf diese Zusammenarbeit eingehen möchte.

Und wie sieht diese denn nun aus? Das "zugeschnürt.de-Team" stellt mir Mode-Artikel aus Ihrem Online-Shop zur Verfügung, die ich zugeschickt bekomme und auf "Herz und Nieren" testen kann. Meine Einschätzung zu den verschiedenen Artikeln, könnt Ihr dann in Beiträgen auf meinem Blog nachlesen.

Solltet Ihr jetzt schon an den Online-Shop interessiert sein, dann seit Ihr nur einen Klick davon entfernt - Direktlink zum Shop: Klick Mich


Auf diesem Wege möchte ich dem "zugeschnürt.de-Team" schon jetzt für das in mich gesetzte Vertrauen danken und freue mich auf eine tolle Zusammenarbeit!

Jennifer Behrs 

Samstag, 19. März 2016

Im Gespräch mit Diana - My talk with Diana

Heute möchte ich mich ganz herzlich bei Diana bedanken, dass Sie mir so offenherzig mit ihren Worten und tollen Antworten zur Seite stand.

Mehr über sie findet ihr hier:

Blogname: Rührrausch
Blog-Link: Klick Mich 


Weitere Interviews:
Sabine Gimm - Bling Bling Over 50: klick mich
Ela - elablogt: klick mich
Sunny - Sunnys-Side-of-Life: klick mich
Nadine - Nadine´s Crossdressing Abenteuerklick mich
Ruth - Kleine-Creative-Welt: klick mich
Nessy - happinessygirls.com: klick mich
Joanna - The Plus Size Blog: klick mich 
Eva - Maegs Beauty Diary: klick mich
Annemarie - Meine Kleider: klick mich    
Jennifer - feminin & modisch: klick mich
Tina - Tinaspinkfriday: klick mich
Nina & Kerstin - 30rockt!!!: Klick Mich 
Sabina - Oceanblue Style at Manderley: klick mich 
Ivana - Fashion ode to joy: klick mich 
Ines & Nika: klick mich
Bseisa - orientalische & zeitgenössische Tanzkunst, Burlesque & Pin-Up Style:  klick mich
Inge - Crossdresser Inge: klick mich 
 


ALLGEMEINES:
01 - Wie geht es Dir heute?
Etwas müde, aber sehr entspannt. :)

02 - Wie startest Du morgens in den Tag?
Zuallererst springe ich unter die Dusche, denn erst dadurch werde ich richtig wach. Ich mag duftende Duschgele und Haarpflege, die meine Nase wach kitzeln. Für mich gehört es zur Morgenroutine, mich ausführlich zurecht zu machen: Haare föhnen, schminken (außer am Wochenende) und Parfum auftragen. Dann fehlt nur noch ein Kaffee und der Tag kann kommen.

03 - Über was hast Du dich zuletzt richtig gefreut?
Über den Ring, den mir mein Mann zu Weihnachten geschenkt hat. Ihr könnt ihn hier sehen: http://ruehrrauschblog.blogspot.de/2016/01/weihnachtsgeschenke-part-ii-von-meinem.html

04 - Und über was so richtig geärgert?
Will ich gerade nicht drüber nachdenken, sonst bekomme ich wieder schlechte Laune. ;)

05 - Wie motivierst Du dich, wenn Du dich mal "down" fühlst?
Musik hören! Am besten mit Kopfhörern und richtig laut, sodass in meinem Kopf nur noch diese Klänge sind und keine Gedanken mehr, die mich runterziehen.

06 - Wobei kannst du so richtig gut abschalten?
Wie schon angesprochen: beim Musik hören. Aber auch beim Bloggen oder wenn ich auf anderen Blogs stöbere. Ich schaue auch sehr oft und gern Videos auf Youtube von unterschiedlichen Beauty-Youtuberinnen. Was auch zu meiner Abendroutine gehört: Mit meinem Mann was kochen und gemütlich auf der Couch sitzen: über den Tag austauschen, Nähe spüren, was Informatives oder Lustiges gucken.

07 - Welche "ToDo´s" hast Du noch auf deiner Liste stehen? Und warum schaffst Du es nicht, diese zu erledigen?
Viel mehr und regelmäßig zu Bloggen! Warum es nicht klappt? Tja, ich bin einfach durch die Arbeit oftmals sehr erschöpft. Und da ich auf Arbeit die ganze Zeit am PC sitze, habe ich zu Hause meistens keine Lust mehr, vor einem Bildschirm zu sitzen (außer mich von Youtube-Videos berieseln zu lassen).

08 - Was ist das erste das Du tust, wenn Du nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag nach Hause kommst?
Ich ziehe mir was Bequemeres an, lege meinen Schmuck ab - das ist für mich ein Ritual, um den Tagesabschnitt "Arbeit" hinter mir zu lassen. Gerne mache ich mir dann einen Tee oder einen heißen Kakao und schaue in Ruhe Youtube-Videos.

09 - Bist Du eher ein "Partytier" oder ein "Stubenhocker"?
Ich bin mittlerweile eher ein Stubenhocker. Vielleicht liegt das am Alter?! :D In meiner Jugend war ich noch jedes Wochenende unterwegs, aber mittlerweile genieße ich die Abende mit meinem Mann auf der Couch.

10 - Interessierst Du dich für Kultur - wie Theater, Museen, Konzerte,...?
Ja, absolut! Vor allem Theater hat seit sehr, sehr vielen Jahren einen großen Stellenwert in meinem Leben. Was wäre das Leben ohne Theater, ohne Literatur, ohne die Darstellung großer Gefühle durch begabte Schauspieler!? Ich habe auch Literaturwissenschaft studiert, weil ich eine Leidenschaft für Theater und Literatur habe, die ich kaum in Worten ausdrücken kann!

11 - Wenn du dich in drei Worten beschreiben sollst – welche sind das?
Einfühlsam, herzlich, melancholisch. (Das trifft es wirklich absolut auf den Punkt.)


MODE:
12 - Kannst Du dich noch erinnern, wann Mode ein wichtiger Bestandteil für Dich wurde?
Schon als kleines Mädchen. :D Meine Mutti erzählt noch immer, wie ich bestimmte Kleidung als Kind nicht tragen wollte - meist weil sie nicht rosa war. :D

13 - Experimentierst Du gerne mit Mode herum, oder bleibst Du deinem Modestil treu?
Ich habe einen bestimmten Stil, ja. Aber sich ein wenig auszuprobieren macht irre Spaß und das sollte Mode meiner Meinung nach tun! Von Trends halte ich nicht viel. Klar trage ich auch mal was, das gerade ein Trend ist, aber nur, wenn er mir wirklich gefällt und zu mir passt. Ich muss mich wohl fühlen in meiner Kleidung und nicht andere damit beeindrucken, dass ich gerade die allerneusten Trendteile trage.

14 - Wie würdest Du deinen Modestil bezeichnen?
Sehr weiblich, sehr körperbetont, viel schwarz.

15 - Wie wichtig ist dir das Tragen von bekannten Mode-Marken - oder darf es auch "No-Name-Mode" sein?
Es darf alles sein, was mir gefällt und zu mir passt. Ich gebe nicht Unmengen von Geld für teure Kleidung aus, denn diese muss meiner Erfahrung nach nicht unbedingt eine bessere Qualität haben.

16 - Nerven Dich neue Mode-Trends oder interessieren diese Dich?
Siehe Frage 13. ;)

17 - Was denkst Du, welcher Mode-Farbton am besten zu Dir passt?
Schwarz. Auch wenn viele sagen, dies sei keine richtige Farbe. Mit steht schwarz meiner Meinung nach einfach unheimlich gut.

18 - Welche Kleidungsstücke kombinierst Du am liebsten?
Blue Jeans und schwarze Pullis. Schwarze Minikleider oder schwarze bzw. dunkelgraue Röcke mit schwarzen Pullis.

19 - Was ist für Dich ein "modisches NO-GO"?
Sportschuhe! Die ziehe ich wirklich nur zum Joggen an. Ich finde diese sonst abgrundtief hässlich, sorry. :D Egal, ob bei Frauen oder Männern. Sportschuhe haben für mich absolut nichts mit Stil zu tun! :D

20 - Und auf welches Kleidungsstück kannst Du überhaupt nicht verzichten?
Enge, blaue Jeans.

21 - Wie wichtig ist Dir die Meinung anderer bezüglich Deines Kleidungsstils?
In erster Linie muss ich mich selbst wohl fühlen, aber ich bekomme natürlich auch sehr gerne eine positive Rückmeldung. Es kommt schon hin und wieder vor, dass eine Freundin fragt, wo ich das eine oder andere Kleidungsstück her habe. Oder einfach zu hören, dass mir etwas gut steht, schmeichelt mir natürlich. :)

22 - Wie stehst du zu "DIY" (Do it yourself)?
Ich kann nicht nähen, finde es aber bewundernswert, wenn man es kann und sich dadurch individuelle Looks schneidern kann.

23 - Wo kaufst Du vorwiegend Deine Mode - im Geschäft oder Online?
Ausschließlich im Geschäft. Ich muss Kleidung fühlen und anprobieren. Online bestellen und dann zurückschicken und womöglich noch mal in einer anderen Größe/Farbe bestellen, kommt mir eher aufwändig vor.

24 - Was hälst Du von Second Hand-Mode?
Ist nichts für mich. Ich will nichts tragen, was schon jemand vor mir auf der Haut hatte. Aber das muss jeder für sich entscheiden.

25 - Trägst Du gerne Strumpfhosen oder findest Du diese lästig?
Trage ich sehr gern und oft. Am liebsten schwarz und blickdicht. Nicht diese ganz dünnen. Da habe ich ständig Angst, eine Laufmasche zu haben. :D

26 - Was war Dein bisher teuerstes Kleidungsstück - und was hat es gekostet?
Ich glaube, ich habe noch nie was sehr Teures gekauft.

27 - Kannst Du sagen, wie viel Geld Du im Monat für Kleidung ausgibst?
Vielleicht 50 bis 60 Euro. Nicht so viel. Manchmal sogar weniger. Aber ich brauche auch nicht jeden Monat was Neues zum Anziehen. ;)

28 - Dein Kleiderschrank ist zu voll - was machst Du mit "überflüssiger" Mode?
Zum Teil in die Altkleidersammlung, wenn die Sachen an sich noch okay sind. Oder einfach in die Mülltonne.

29 - Hast Du bestimmte Vorstellungen (wenn Du noch ledig bist), wie Dein Brautkleid aussehen sollte?
Nein, nicht so richtig. Ich glaube, ich muss es einfach sehen und sagen: das ist es.

30 - Würdest Du gerne mal als Model an einer Modenschau teilnehmen?
Sehr, sehr gern sogar! Das wäre echt toll.

31 - Folgendes Szenario: Dein Partner schenkt Dir ein Kleidungsstück, das aber in deinen Augen ein Fehlkauf ist - wie reagierst Du?
Ich sag ihm offen, dass es nicht ganz nach meinem Geschmack ist und suche mit ihm gemeinsam etwas aus, das uns beiden gefällt.

32 - Welchen Modestil findest Du an Männern toll?
Klassisch. Am liebsten mit Anzug und glänzenden Schuhen.

33 - Vor einiger Zeit berichtete ich auf meinem Blog, dass die Mode-Industrie auch gerne Männer in Leggings "stecken" würde. Findest Du, dass Leggings zu Männern passen würden?
Nein. Ich finde das furchtbar. :D Das ist alles andere als sexy.


MAKE UP/PFLEGE:
34 - Passt Du (farblich) Dein Make Up auf deine Kleidung an?
Da ich meist schwarze/dunkle Kleidung trage und mein Make-up recht natürlich halte, evtl. mit dunklen Lippen, passt das immer.

35 - Wie wichtig ist Dir überhaupt Make Up zu tragen?
Im Berufsleben schon sehr. Ich fühle mich dadurch erwachsener und professioneller. Zu Hause und am Wochenende ist mir Make-up egal. Da genieße ich es sogar, mal nichts im Gesicht zu tragen.

36 - Schminkst Du dich jeden Tag, oder nur zu bestimmten Anlässen?
Wie gesagt, für die Arbeit schon jeden Tag. Am Wochenende nicht, außer ich habe was Besonderes vor.

37 - Wie lange dauert es, um Dein Make Up aufzutragen?
Ca. 10 bis 15 Minuten. Je nachdem, ob ich noch meine Augen aufwändig schminke oder nicht.

38 - Was bevorzugst Du: Lipgloss oder Lippenstift?
Ich mag beides. Kommt ganz drauf an, wonach mir gerade ist. Aber ich habe definitiv mehr Lippenstifte als Glosse.

39 - Wie würdest Du deinen Make Up-Stil bezeichnen?
Natürliches Augen-Make-up, etwas over-blushed, oft mit roten/dunklen Lippen.

40 - Wie oft wechselst Du deine Frisur?
Sehr große Veränderungen gibt es nicht, aber ich gehe ca. 3-mal im Jahr zu meiner Friseurin. Da meine Haare lang sind, muss ich da nicht öfter hin. Ich lasse dann die Spitzen schneiden, die Längen durchstufen und zurzeit habe ich blonde Highlights (meine Haarfarbe ist sozusagen das angesagte „Bronde“).

41 - Pediküre & Maniküre - gehst Du dazu in ein Nagelstudio?
Nein, das mache ich selbst zu Hause.

42 - Was sind deine bevorzugten Pflegeprodukte (Cremes, Öle, Lotions,...)?
Öle eher weniger. Aber ich nehme gern Bodylotions oder –butter. Für die Füße und Hände darf es auch eine reichhaltige Creme sein. Im Gesicht verwende ich nur fettfreie Cremes, da ich eh schon fettige Haut habe. Da genügt eine leichte Feuchtigkeitspflege.

43 - Wie sieht für Dich ein entspannter Wellness-Tag aus?
Ausgiebig duschen, inklusive Haarmaske und Körperpeeling. Danach den ganzen Körper eincremen, Füße massieren, Gesichtsmaske auftragen, Mani- und Pediküre machen und natürlich die Nägel lackieren.


BLOGGEN:
44 - Wie kamst Du das erste Mal mit dem Bloggen in Berührung?
Zuerst kam ich mit Youtube und diversen Beauty-Kanälen in Berührung. Einige dieser Youtuberinnen führen auch Blogs und so bin ich in die Bloggerszene gekommen.

45 - Was war Dein Motiv einen Blog zu starten?
Ich wollte meine Begeisterung für Kosmetik und meine Kreativität ausleben.

46 - War es schwer für Dich in der Blogger-Welt Fuß zu fassen?
Ja, schon, das ist es auch immer noch. Aber ich müsste viel mehr Zeit für meinen Blog aufbringen und auf anderen Blogs aktiv sein, doch das schaffe ich neben Arbeit und Privatleben nicht. Da setze ich dann doch Prioritäten. Meine wenige Freizeit widme ich vorrangig meinem Partner, meinen Freunden und meiner Familie. Das ist mir am wichtigsten.

47 - Was motiviert Dich dazu, deinen Blog zu führen?
Wie gesagt, ich möchte kreativ sein. Ich möchte auch ein Stück meines Lebens festhalten. Auf meinem Blog geht es ja nicht ausschließlich um Kosmetik, sondern auch um mein Leben an sich.

48 - Wie schaffst Du es neben deinen täglichen Beschäftigungen deinen Blog zu führen?
Schaffe ich eben nicht. Aber dazu habe ich ja eben schon etwas geschrieben.


CROSS-DRESSING:
49 - Wusstest Du bevor Du auf meinen Blog kamst, was ein Crossdresser ist?
Ja, das wusste ich schon.

50 - Kennst Du noch andere Crossdresser - vielleicht sogar persönlich?
Bisher nur vom Sehen.

51 - Hast Du Verständnis dafür, dass Männer offen Ihre feminine Seite zeigen - oder sollten Männer, Männer bleiben?
Ich finde das toll. Es soll doch jeder so leben, wie er möchte. Jeder sollte tun, was ihm gut tut, ohne dass andere darüber urteilen! Ich habe da keine Berührungsängste. Ich würde mal behaupten, ich bin eh ein sehr toleranter Mensch.

52 - Aus Deiner Sicht als Frau gesehen: was glaubst Du, warum Männer sich zu femininen Dingen hingezogen fühlen?
Das weiß ich leider nicht. Das müsstest du mir wohl beantworten. ;)

53 - Männer in Frauenkleidung - passt das für Dich zusammen?
Wenn sich die Männer in Frauenkleidung wohl fühlen, ist das für mich vollkommen okay.

54 - Kannst Du Dir vorstellen, dass man sich als Crossdresser jemals in eine Frau hineinversetzen könnte?
Nicht hundertprozentig.

55 - Gibt es noch Punkte, die Du über das Cross-Dressing oder Crossdresser wissen möchtest?
Im Moment nicht.

Mittwoch, 16. März 2016

Meine kleine Mode-Show - Ein bißchen rot auf weiß / My little Fashion Show - Red and white


Wie Ihr auf den Bildern sehen könnt, kombiniere ich zur weißen Hose einen roten Blazer. Farblich dazu habe ich hierbei mal die roten Ankle Boots angezogen.

This time i show you a combo of white and red clothings. This red blazer is one of my favs and under it i wear a white body.







Samstag, 12. März 2016

Im Gespräch mit Inge - My talk with Inge

Heute möchte ich mich ganz herzlich bei Crossdresser Inge bedanken, daß Sie mir so offenherzig mit Ihren Worten und tollen Antworten zur Seite stand.

Weitere Interviews:
Sabine Gimm - Bling Bling Over 50: klick mich
Ela - elablogt: klick mich
Sunny - Sunnys-Side-of-Life: klick mich
Nadine - Nadine´s Crossdressing Abenteuerklick mich
Ruth - Kleine-Creative-Welt: klick mich
Nessy - happinessygirls.com: klick mich
Joanna - The Plus Size Blog: klick mich 
Eva - Maegs Beauty Diary: klick mich
Annemarie - Meine Kleider: klick mich    
Jennifer - feminin & modisch: klick mich
Tina - Tinaspinkfriday: klick mich  
Nina & Kerstin - 30rockt!!!: Klick Mich 
Sabina - Oceanblue Style at Manderley: klick mich 
Ivana - Fashion ode to joy: klick mich 
Ines & Nika: klick mich
Bseisa - orientalische & zeitgenössische Tanzkunst, Burlesque & Pin-Up Style:  klick mich

ALLGEMEINES:
01 - Wie geht es Dir heute?
Ich fühle mich sehr wohl ,weil meine Frau und ich mit meinem Crossdressen sehr gut umgehen.

02 - Wie startest Du morgens in den Tag?
Ich stehe um ca 5.Uhr auf und bereite das Frühstück für meine Familie, dann in Ruhe Nachrichten schauen und dann Körperpflege, ab zur Arbeit und Autos verkaufen.

03 - Über was hast Du dich zuletzt richtig gefreut?
Das meine Frau und ich aufeinander zugehen und mein Crossdressing in unseren Alltag integrieren.

04 - Und über was so richtig geärgert?
Das wir, also ich und meine Frau, zu oft nicht richtig darüber (Crossdressing) diskutiert haben und ich zu schnell in meiner Entwicklung des Crossdressings galoppiert bin.

05 - Wie motivierst Du dich, wenn Du dich mal "down" fühlst?
Saunieren und spazieren

06 - Wobei kannst du so richtig gut abschalten?
Kraftsport und saunieren

07 - Welche "ToDo´s" hast Du noch auf deiner Liste stehen? Und warum schaffst Du es nicht, diese zu erledigen?
Im Ruhestand mit meiner Frau Europa bereisen

08 - Was ist das erste das Du tust, wenn Du nach einem langen und anstrengendem Arbeitstag nach Hause kommst?
Meine Frau in denm Arm nehmen

09 - Bist Du eher ein "Partytier" oder ein "Stubenhocker"?
Familienvater und Spaziergänger und etliche Vereine die wir bei Festlichkeiten unterstützen. Also kein Partyfreak

10 - Interessierst Du dich für Kultur - wie Theater, Museen, Konzerte,...?
Musicals und verschiedene Museen gefallen mir sehr

11 - Wenn du dich in drei Worten beschreiben sollst – welche sind das?
Gutmütig, Lustig aber auch sturr


MODE:
12 - Kannst Du dich noch erinnern, wann Mode ein wichtiger Bestandteil für Dich wurde?
In der pupertären Phase

13 - Experimentierst Du gerne mit Mode herum, oder bleibst Du deinem Modestil treu?
Heute in der weiblichen Schublade mit Unterstützung meiner Frau, haben Männer überhaupt die Möglichkeit?

14 - Wie würdest Du deinen Modestil bezeichnen?
Leger als Mann, elegant im Frauenmodus

15 - Wie wichtig ist dir das Tragen von bekannten Mode-Marken - oder darf es auch "No-Name-Mode" sein?
No-Name ist in Ordnung wenn die Qualität stimmt, zahle nicht gerne für einen Namen mehr Geld

16 - Nerven Dich neue Mode-Trends oder interessieren diese Dich?
Die heutige Mode schaut zum größten Teil aus wie aus der Plastikindustrie, kein Interesse

17 - Was denkst Du, welcher Mode-Farbton am besten zu Dir passt?
Schwarz als Grundfarbe, hübsche rotfarbige oder ins blau, sowie weiß

18 - Welche Kleidungsstücke kombinierst Du am liebsten?
Jeans, T-Shirt, Hemd, Pulli

19 - Was ist für Dich ein "modisches NO-GO"?
Gummistiefel

20 - Und auf welches Kleidungsstück kannst Du überhaupt nicht verzichten?
Damenslip mit viel Elastan

21 - Wie wichtig ist Dir die Meinung anderer bezüglich Deines Kleidungsstils?
Nicht so wichtig als Mann, im Frauenmodus sehr

22 - Wie stehst du zu "DIY" (Do it yourself)?
Ist ein breites Spektrum, im technischen Bereich ok sonst nicht

23 - Wo kaufst Du vorwiegend Deine Mode - im Geschäft oder Online?
Geschäft und online

24 - Was hälst Du von Second Hand-Mode?
Gute gepflegte günstige Möglichkeit einzukaufen, somit "OK"

25 - Trägst Du gerne Strumpfhosen oder findest Du diese lästig?
Ich finde sie wunderschön, aber nur Feinstrumpfhosen

26 - Was war Dein bisher teuerstes Kleidungsstück - und was hat es gekostet?
230 €

27 - Kannst Du sagen, wie viel Geld Du im Monat für Kleidung ausgibst?
15-30 €

28 - Dein Kleiderschrank ist zu voll - was machst Du mit "überflüssiger" Mode?
Abgabe an die Caritas und das DRK

29 - Hast Du bestimmte Vorstellungen (wenn Du noch ledig bist), wie Dein Brautkleid aussehen sollte?
Bin verheiratet

30 - Würdest Du gerne mal als Model an einer Modenschau teilnehmen?
Dafür bin ich mit 172 cm zu klein und mit 52 zu alt

31 - Folgendes Szenario: Dein Partner schenkt Dir ein Kleidungsstück, das aber in deinen Augen ein Fehlkauf ist - wie reagierst Du?
Ich nehm meine Frau und wir gehen das Teil umtauschen und dann ein leckeres Eis essen!

32 - Welchen Modestil findest Du an Männern toll?
Eigentlich keinen, damals gab es Popper, Punks, Hippis und so weiter, ich war ein Popper und das ist bunt! Heute schlappe runterhängende Hosen, nicht schön!

33 - Vor einiger Zeit berichtete ich auf meinem Blog, daß die Mode-Industrie auch gerne Männer in Leggings "stecken" würde. Findest Du, daß Leggings zu Männern passen würden?
Sehr gerne, trage selber welche


MAKE UP/PFLEGE:
34 - Passt Du (farblich) Dein Make Up auf deine Kleidung an?
Macht meine Frau an mir

35 - Wie wichtig ist Dir überhaupt Make Up zu tragen?
Als Frau ..."Ja"

36 - Schminkst Du dich jeden Tag, oder nur zu bestimmten Anlässen?
Nein, nur zu Anlässen und wenn meine Innere Frau mich drängt

37 - Wie lange dauert es, um Dein Make Up aufzutragen?
15 Min

38 - Was bevorzugst Du: Lipgloss oder Lippenstift?
Lippenstift

39 - Wie würdest Du deinen Make Up-Stil bezeichnen?
Hübsch dezent

40 - Wie oft wechselst Du deine Frisur?
Nie, habe nur eine Perücke und die ist stimmig

41 - Pediküre & Maniküre - gehst Du dazu in ein Nagelstudio?
Macht meine Tochter regelmäßig an mir

42 - Was sind deine bevorzugten Pflegeprodukte (Cremes, Öle, Lotions,...)?
Cremes und Lotions

43 - Wie sieht für Dich ein entspannter Wellness-Tag aus?
saunieren, Schlemmen und Zeitung lesen


CROSS-DRESSING:
44 - Fiel Dir der Wechsel vom Mann- zum Frausein schwer?
Nein

45 - Was bedeutet es für Dich ein Crossdresser zu sein?
Wohlfühlen und diese Sinnlichkeit, das schöne der Frauenmode zu geniesen

46 - Wenn Du neue Menschen triffst, wie reagieren diese auf Dich?
Weiss ich nicht als Frau, lebe es nur zu Hause aus

47 - Was war dein bisher schönstes Erlebnis als Crossdresser?
Das erste mal komplett als Frau mit Silis, Pumps und alles was dazugehört

48 - Bist Du bisher auf irgendwelche Widerstände gestoßen?
Ja in der Familie bei meiner Frau

49 - Welche Vorurteile gegenüber Crossdressern ärgern Dich besonders?
Ist der schwul oder was

50 - Worin unterscheidest Du dich von anderen Crossdressern?
Wahrscheinlich gar nicht, bis auf kleine Nuancen

51 - Gefällt Dir der Begriff "Crossdresser" eigentlich, oder bezeichnest Du dich selbst eher als Frau?
Mann / Frau

52 - Außer ein feminines Äußeres zu haben, welche Eigenschaft würdest Du gerne von Frauen "übernehmen" wollen?
Die Sanftheit und sensbilität

53 - Aus Deiner Sicht als Mann gesehen: was glaubst Du, warum Männer sich zu femininen Dingen hingezogen fühlen?
Veranlagung seit Kindheitsgedenken nur halt verdrängt

54 - Welche Tipps würdest Du anderen Crossdressern geben?
Lebt es und geniesst

Dienstag, 8. März 2016

Meine kleine Mode-Show - Polo-Shirt / My little Fashion Show - Polo-Shirt

Letztens habe ich dieses Shirt ja schon einmal zu einer Hose kombiniert - heute gibt´s mal eine Kombi mit einem Rock. Mehr gibt´s eigentlich gar nicht zu sagen...;-)

Today i show you my polo shirt in combo with one of my favorite skirts. I decided to wear this outfit with a belt, but this is not a "MUST" - i´m sure this looks also good without a belt.




Samstag, 5. März 2016

Diskussionsrunde - Lasst uns über Sex reden / Discussion - Let us talk about sex


Ich weiß, daß Ihr heute wieder mit einem Interview gerechnet habt, aber dieser Rubrik gönne ich heute eine Pause und schiebe an dieser Stelle eine kleine Diskussionsrunde (mit obigem Thema) ein. Keine Angst, die Interview-Reihe werde ich nächsten Samstag fortsetzen.

Wie Ihr an meiner Überschrift schon lesen konntet, möchte ich über ein doch recht exquisites Thema sprechen. Der Anlass dafür ist eine (ältere) Serie in der BILD Zeitung und den Inhalt dieser, möchte ich heute und hier zur Diskussion stellen und hoffe auf eine rege Beteiligung.
Eigentlich spricht der ganze Artikel - und dessen Überschrift - (unteres Bild) schon für sich selbst, dennoch möchte ich zu diesem Thema ein paar wenige persönliche Worte schreiben.

Wir haben das Glück in einer Zeit zu leben, in der man offen und ehrlich über das Thema "Sex" sprechen kann. Die Menschen sind aufgeschlossen und gehen auch regen Diskussionen zum Thema nicht aus dem Weg. Auch gleichgeschlechtliche Partnerschaften werden heutzutage glücklicherweise nicht mehr ganz so mit Argwohn angesehen - auch wenn es hierzu sicherlich noch weitverbreitete konservative Einstellungen gibt. 

Ich erzähle euch sicherlich nichts Neues wenn ich euch sage, daß ich an beiden Geschlechtern Gefallen finde und somit auch einiges dabei an Erfahrungen gesammelt habe, die ich natürlich nicht missen möchte. Auch ich bin ein Mensch, der mit dem Thema "Sex" sehr offen umgeht und sich gerne an jeder Diskussion darüber beteiligt.

Nun kommt jedoch das große ABER. Denn hierbei unterscheide ich dann doch, mit WEM ich darüber spreche und WIE ich darüber spreche. Ich habe sicherlich keine Probleme einige intime Belange in meinem Freundeskreis zur Sprache zu bringen. Auf der anderen Seite können meine Freunde/innen natürlich auch dabei zu mir kommen.


Draufklicken, um den Artikel fürs Lesen zu vergößern
Was mich nun zum hier eingefügten Artikel aus der BILD führt. Eine gewisse Sibylle K. (ich habe Ihr Gesicht unkenntlich gemacht...) schreibt mit unverblümten Worten über Ihre sexuellen Erfahrungen und Vorlieben, wobei ich mich frage: 
Wieso macht man dies an dieser "Stelle"? 
Was steckt dahinter - Geltungsbedarf???
 
Vor allem zeigt sie sich dabei auch noch bildlich, was mich zu einer weiteren Frage führt:
Wenn das eure Nachbarin wäre, wollt Ihr dann DAS über Sie erfahren?

An dieser Stelle würde mich wirklich interessieren, wie Ihr mit diesen Thema umgeht und was Ihr von solch einer "Zurschaustellung" haltet.

Ich bin schon sehr auf eure Meinungen und Ansichten gespannt!

Liebe Grüße
Jennifer