Samstag, 14. Mai 2016

Im Gespräch mit Christina - My talk with Christina


Heute möchte ich mich ganz herzlich bei Christina bedanken, daß Sie mir so offenherzig mit Ihren Worten und tollen Antworten zur Seite stand.

HINWEIS: Diese Rubrik geht mit dem heutigen Post in die Sommerpause. Gern nehme ich auch weiterhin eure Teilnahmewünsche entgegen, werde diese dann aber erst im Herbst online stellen und dann wahrscheinlich auch nur "sporadisch", statt wie bekannt immer Samstags. Allen bisher Teilnehmenden möchte ich an dieser Stelle noch mal ein großes Dankeschön aussprechen!


Mehr über Sie findet Ihr hier:

Blogname: Caliope Couture
Blog-Link: Klick Mich



Weitere Interviews:
Sabine Gimm - Bling Bling Over 50: klick mich
Ela - elablogt: klick mich
Sunny - Sunnys-Side-of-Life: klick mich
Nadine - Nadine´s Crossdressing Abenteuerklick mich
Ruth - Kleine-Creative-Welt: klick mich
Nessy - happinessygirls.com: klick mich
Joanna - The Plus Size Blog: klick mich 
Eva - Maegs Beauty Diary: klick mich
Annemarie - Meine Kleider: klick mich    
Jennifer - feminin & modisch: klick mich
Tina - Tinaspinkfriday: klick mich  
Nina & Kerstin - 30rockt!!!: Klick Mich 
Sabina - Oceanblue Style at Manderley: klick mich 
Ivana - Fashion ode to joy: klick mich 
Ines & Nika: klick mich
Bseisa - orientalische & zeitgenössische Tanzkunst, Burlesque & Pin-Up Style:  klick mich
Inge - Crossdresser Inge: klick mich
Diana - Rühhrausch: klick mich 
Gunda - Hauptsache warme Füße!: klick mich 
Linda - Darkroom Dolls: klick mich
Joselleklick mich 
Bettina: klick mich 
Sabine - Style Up Petite: klick mich
Dana - Dana loves fashion and music: klick mich 
Hannah - Crossdresser Hannah: klick mich

ALLGEMEINES:
01 - Wie geht es Dir heute?
Müde, aber ich freue mich sehr auf das Wochenende!

02 - Wie startest Du morgens in den Tag?
Mit einer Tasse grünem Tee und einem Spaziergang mit meinen Hunden. Wenn ich die Zeit dazu habe, mache ich auch gern ein bisschen Yoga.

03 - Über was hast Du dich zuletzt richtig gefreut?
Über die wunderschöne Grußkarte von meinem Vater zu meiner Verlobung (ja, es ist noch ganz frisch).

04 - Und über was so richtig geärgert?
Über die Arbeit.

05 - Wie motivierst Du dich, wenn Du dich mal "down" fühlst?
Mich mit den Hunden zu beschäftigen, hilft meistens. Es tut immer gut zu sehen, dass es Wichtigeres gibt. Wenn es abends mal ganz schlimm sein sollte, gehe ich auch einfach früh schlafen.

06 - Wobei kannst du so richtig gut abschalten?
Das fällt mir in letzter Zeit leider zunehmend schwer. Beim Kuscheln mit meinem Akita auf dem Sofa kann ich aber noch am ehesten abschalten. Es gibt sogar Studien, die beweisen, dass sowohl Hund als auch Halter beim Streicheln Endorphine produzieren und dadurch Stress abgebaut wird.

07 - Welche "ToDo´s" hast Du noch auf deiner Liste stehen? Und warum schaffst Du es nicht, diese zu erledigen?
Viel zu viele! Ich wünsche mir oft, der Tag hätte mehr als 24h.

08 - Was ist das erste das Du tust, wenn Du nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag nach Hause kommst?
Mit einem meiner Hunde spazierengehen.

09 - Bist Du eher ein "Partytier" oder ein "Stubenhocker"?
Definitiv Letzteres – je älter ich werde, desto mehr schätze ich die ruhigen Momente und habe viel mehr davon mich zu Hause zu entspannen. In meiner Studentenzeit war das noch anders.

10 - Interessierst Du dich für Kultur - wie Theater, Museen, Konzerte,...?
Ja, vor allem für Visuelles. Ich liebe bildende Kunst und besuche sehr gern Museen. Ich bin nicht so der Musik-Mensch.

11 - Wenn du dich in drei Worten beschreiben sollst – welche sind das?
Freundlich, empathisch, unkonventionell


MODE:
12 - Kannst Du dich noch erinnern, wann Mode ein wichtiger Bestandteil für Dich wurde?
Ich habe mich schon als Kind für Mode begeistert.

13 - Experimentierst Du gerne mit Mode herum, oder bleibst Du deinem Modestil treu?
Ich experimentiere sehr gern mit verschiedenen Stilen, aber gewissen Basics bleibe ich immer treu.

14 - Wie würdest Du deinen Modestil bezeichnen?
Klassisch feminin, figurbetont, manchmal etwas exzentrisch

15 - Wie wichtig ist dir das Tragen von bekannten Mode-Marken - oder darf es auch "No-Name-Mode" sein?
Gar nicht wichtig. Hauptsache ist für mich, dass es mir gefällt und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.
Das ist bei vielen Designer-Marken leider nicht immer der Fall.

16 - Nerven Dich neue Mode-Trends oder interessieren diese Dich?
Das kommt immer auf den Trend an. Generell finde ich Trends spannend, aber kein Muss. Was nicht meinem Stil entspricht, kann auch schnell nerven, wenn es in den Medien oder auf der Straße überhand nimmt.

17 - Was denkst Du, welcher Mode-Farbton am besten zu Dir passt?
Kühles Pastellrosa

18 - Welche Kleidungsstücke kombinierst Du am liebsten?
Kleider oder Röcke mit passenden Accessoires und Schuhen.

19 - Was ist für Dich ein "modisches NO-GO"?
Der Scandi-Style ist gar nichts für mich. Sneaker zu jedem Outfit und dicke Wollmützen im Büro...sind in Berlin super beliebt, für mich persönlich ein echtes No-Go. Auch Camouflage-Muster sucht man in meinem Kleiderschrank vergebens.

20 - Und auf welches Kleidungsstück kannst Du überhaupt nicht verzichten?
Auf meine schwarze Skinny Jeans. Obwohl ich sehr gerne Kleider und Röcke trage, ist das wohl mein meist getragenes Alltags-Kleidungsstück.

21 - Wie wichtig ist Dir die Meinung anderer bezüglich Deines Kleidungsstils?
Es ist natürlich schön Komplimente zu bekommen, aber die Hauptsache ist, dass es mir gefällt.

22 - Wie stehst du zu "DIY" (Do it yourself)?
Finde ich total schön und würde gern mehr machen, habe aber fast nie Zeit dazu. Einzig zum Stricken, was ja auch eine Form von DIY ist, nehme ich mir Zeit, weil ich es einfach toll finde etwas selbst zu erschaffen.

23 - Wo kaufst Du vorwiegend Deine Mode - im Geschäft oder Online?
Heutzutage fast ausschließlich online. Es ist einfach so unglaublich praktisch, die Sachen gleich zu hause mit den eigenen Accessoires anprobieren zu können und in ruhiger Atmosphäre zu schauen, ob alles passt. Außerdem gibt es bei mir fast keine Fehlkäufe mehr seit ich online shoppe. Im Geschäft fühle ich mich immer dazu genötigt Dinge zu kaufen, die ich gar nicht brauche!

24 - Was hälst Du von Second Hand-Mode?
Finde ich großartig, denn es ist nachhaltiger als alles neu zu kaufen.
Es sollte mehr Nachhaltigkeit in der Mode geben, denn die Ressourcen unseres Planeten sind irgendwann erschöpft.

25 - Trägst Du gerne Strumpfhosen oder findest Du diese lästig?
Ich liebe Strumpfhosen! Sie sind ein tolles und vielseitiges Accessoire – ich mag auch Muster und verschiedene Farben.

26 - Was war Dein bisher teuerstes Kleidungsstück - und was hat es gekostet?
Ein Diane von Furstenberg Wickelkleid für €270, da es schon fast ausverkauft und noch nicht runtergesetzt war.
Ich versuche sonst meist meine Favoriten später im Sale zu ergattern.

27 - Kannst Du sagen, wie viel Geld Du im Monat für Kleidung ausgibst?
Zu viel *lach*

28 - Dein Kleiderschrank ist zu voll - was machst Du mit "überflüssiger" Mode?
Wegwerfen finde ich immer sehr schade und nicht nachhaltig, denn vieles kann man ja noch prima tragen.
Ich finde Tauschbörsen, wie es sie immer mehr gibt, eine coole Idee. Generell fällt es mir aber recht schwer, mich von Kleidungsstücken zu trennen! Ich denke immer, der Look könnte nochmal wiederkommen.

29 - Hast Du bestimmte Vorstellungen (wenn Du noch ledig bist), wie Dein Brautkleid aussehen sollte?
Noch nicht wirklich. Ich denke eher schlicht, mit wenig Spitze aber einem raffinierten Schnitt.

30 - Würdest Du gerne mal als Model an einer Modenschau teilnehmen?
Wäre bestimmt mal lustig, ich habe aber kein besonderes Bedürfnis danach, da ich glaube, das es sehr anstrengend und stressig ist.

31 - Folgendes Szenario: Dein Partner schenkt Dir ein Kleidungsstück, das aber in deinen Augen ein Fehlkauf ist - wie reagierst Du?
Es würde mich total freuen, da er mir nie Kleidung schenkt. Sollte es wirklich nicht tragbar sein, würde ich es offen ansprechen – schließlich kann man über vieles lachen und alles umtauschen!

32 - Welchen Modestil findest Du an Männern toll?
Generell mag ich klassisch elegante Looks – Trenchcoats, Sakkos, etc.

33 - Vor einiger Zeit berichtete ich auf meinem Blog, daß die Mode-Industrie auch gerne Männer in Leggings "stecken" würde. Findest Du, daß Leggings zu Männern passen würden?
Ich denke, das kommt sehr auf den Mann an! Zu meinem Freund würde es wohl eher nicht passen *lach*


MAKE UP/PFLEGE:
34 - Passt Du (farblich) Dein Make Up auf deine Kleidung an?
Ja, hin und wieder macht mir das schon Spaß! Grade Lidschatten und Nagellack stimme ich gern auf meine Kleidung ab.

35 - Wie wichtig ist Dir überhaupt Make Up zu tragen?
Sehr! Ich bin ein kleiner Makeup-Junkie und liebe es, damit meinen Stil zu unterstreichen. An Wochenenden oder wenn ich Urlaub habe, kann ich es allerdings auch mal komplett weglassen.

36 - Schminkst Du dich jeden Tag, oder nur zu bestimmten Anlässen?
An Arbeitstagen immer. Am Wochenende nur wenn ich etwas vorhabe.

37 - Wie lange dauert es, um Dein Make Up aufzutragen?
Etwa 10min – ich habe das mittlerweile so perfektioniert, dass ich es selbst noch schaffe mich zu schminken, wenn ich spät dran bin und noch pünktlich zur Arbeit kommen will.

38 - Was bevorzugst Du: Lipgloss oder Lippenstift?
Lippenstift

39 - Wie würdest Du deinen Make Up-Stil bezeichnen?
Klassisch mit vollem Augen-Makeup, Foundation und Blusher

40 - Wie oft wechselst Du deine Frisur?
Mittlerweile eher selten. Ich habe in meinem Leben schon fast jede erdenkliche Frisur gehabt und hatte Phasen in denen ich gern mit meinen Haaren experimentiert habe. In letzter Zeit bin ich aber froh, dass sie wieder etwas länger sind und möchte sie momentan auch so behalten.

41 - Pediküre & Maniküre - gehst Du dazu in ein Nagelstudio?
Nein, das mache ich selbst.

42 - Was sind deine bevorzugten Pflegeprodukte (Cremes, Öle, Lotions,...)?
Ich bin ziemlich low-maintenance was das angeht, aber Augencreme und Sonnenschutz dürfen bei mir nicht fehlen.

43 - Wie sieht für Dich ein entspannter Wellness-Tag aus?
Etwas leckeres zu essen und dabei Filme oder Serien zu schauen ist für mich schon Wellness.
Und danach ein schönes heißes Bad. Ich bin nicht so der Spa-Typ.


BLOGGEN:
44 - Wie kamst Du das erste Mal mit dem Bloggen in Berührung?
Ich habe schon immer gerne Blogs gelesen, vor allem Beauty Reviews, Rezepte oder wenn ich online ein bestimmtes Kleidungsstück verfolgt habe ;)

45 - Was war Dein Motiv einen Blog zu starten?
Ein Outlet für meine kleine Fashion-Obsession zu haben und etwas kreativ sein zu können. Ich habe immer gern Photos gemacht und wollte das irgendwann mit jemandem teilen.

46 - War es schwer für Dich in der Blogger-Welt Fuß zu fassen?
Nicht wirklich, aber ich habe langsam angefangen und mich einfach hineintreiben lassen. Wenn man sich etwas Zeit lässt, versteht man irgendwann wie alles funktioniert.

47 - Was motiviert Dich dazu, deinen Blog zu führen?
Es macht unheimlich Spaß kreativ zu sein und einen Überblick über die eigenen Outfits zu haben. Durch liebe Kommentare und das Lesen anderer Blogs wird man auch immer wieder neu inspiriert und lernt viele sympathische Menschen kennen.

48 - Wie schaffst Du es neben deinen täglichen Beschäftigungen deinen Blog zu führen?
Das ist manchmal recht schwierig. Sobald ich etwas Zeit habe, versuche ich kleinere Blog-Aufgaben einzuschieben. Und abends schaue ich deutlich weniger Fern seit ich blogge.


CROSS-DRESSING:
49 - Wusstest Du bevor Du auf meinen Blog kamst, was ein Crossdresser ist?
Ja

50 - Kennst Du noch andere Crossdresser - vielleicht sogar persönlich?
Ja

51 - Hast Du Verständnis dafür, daß Männer offen Ihre feminine Seite zeigen - oder sollten Männer, Männer bleiben?
Jeder sollte sich so präsentieren, wie es ihm gefällt. Jeder von uns hat schließlich seinen ganz eigenen Genotyp und ein individuelles hormonelles Makeup. Da finde ich es ganz normal, dass es alle Arten von Ausprägungen und Vorlieben geben kann. Es ist doch grade schön, wenn es etwas mehr Diversität und weniger Schubladendenken in der Welt gibt.

52 - Aus Deiner Sicht als Frau gesehen: was glaubst Du, warum Männer sich zu femininen Dingen hingezogen fühlen?
Das weiß ich nicht, ist aber sicher so unterschiedlich wie verschiedene Menschen selbst.

53 - Männer in Frauenkleidung - passt das für Dich zusammen?
Ob man nun genetisch ein XX oder ein XY ist, sollte nicht bestimmen, was man anzieht.
Wenn sich ein Mann darin wohlfühlt, warum nicht?

54 - Kannst Du Dir vorstellen, daß man sich als Crossdresser jemals in eine Frau hineinversetzen könnte?
Hormonell gibt es ja von Natur aus eine große Varianz.
Deshalb denke ich schon, dass man sich da sehr annähern kann...das kommt immer auf das Individuum an.

55 - Gibt es noch Punkte, die Du über das Cross-Dressing oder Crossdresser wissen möchtest?
Erstmal nicht, aber ich weiß ja jetzt, wen ich fragen kann.


Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie man bei so einem Interview auch ein bisschen mehr über sich selbst erfährt. Es hat Spaß gemacht die Fragen zu beantworten.
Danke liebe Jennifer, dass du mich auf deinen Blog eingeladen hast!
Ich wünsche allen ein wundervolles Wochenende!

Kommentare:

  1. Liebe Jennifer,
    ein sehr spannendes und offenes Interview.
    Christina gefällt mir sehr gut. sie hat ein
    offenes, ehrliches Gesicht, wenn ich das so
    sagen darf.
    Frohe Pfingsten wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir auch Frohe Pfingsten.

      Jennifer

      Löschen
    2. Vielen Dank, Irmtraud - es freut mich, dass du dir die Zeit fürs Lesen genommen hast :)

      LG, Christina

      Löschen
  2. Oh frisch verlobt! Herzlichen Glückwunsch <3
    Und liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christina, liebe Jennifer!
    Es freut mich sehr, dass ich Dich, liebe Christina, hier wiedersehen und ein wenig mehr von Dir kennen lernen darf. Wir haben uns ja schon über Lookbook und danach über unsere Blogs kennen gelernt und ich liebe Deinen femininen und schicken Stil über alle Maßen! Deine offenen und netten Antworten bestätigen meinen Eindruck, dass Du nicht nur eine sehr hübsche, sondern auch äußerst sympatische Frau bist! Herzlichen Glückwunsch zur Verlobung!
    Vielen Dank für dieses schöne Interview, liebe Jennifer!

    xxxxx Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ursache, danke für´s lesen, liebe Nadine...;-)

      Jennifer

      Löschen
    2. Oh, vielen Dank, liebe Nadine! :) Es freut mich sehr, dass dir das Interview gefallen hat.
      Ganze liebe Grüße

      Löschen
  4. so impressive that she is able to get ready in 10 minutes! I'm not so fast, especially when I decide to put on make up. This is a lovely interview. I already know this blogger and I like her style very much!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, dear Ivana! Well, it has taken me a while to get ready this fast...but lots of practice helped ;)

      Löschen