Dienstag, 25. Oktober 2016

Meine Sandalen-Pumps / My Sandal-Pumps

Auch wenn wir schon mitten im Herbst stecken und das Sandalen-Wetter längst vorbei ist, so möchte ich euch heute meine Sandalen-Pumps mal etwas näher vorstellen. Bisher gehörten Sandalen nicht wirklich zu meinem Schuhbestand, was daran liegt, daß ich mich in offenen Schuhen nicht richtig wohlfühle. Irgendwie finde ich, bieten mir Sandalen nicht den richtigen Halt, den ich beim Laufen benötige, was wohl immer an den dünnen Riemchen liegen mag. Wie Ihr aber auf den Bildern sehen könnte, haben diese Sandalen oberhalb der Knöchel ein richtig breites Riemchenband. Die ersten Schritte in den Schuhen vielen mir dennoch etwas schwer, mit der Zeit habe ich mich nun aber daran gewöhnt. Das breite Riemchenband gibt einen guten Halt und auch sonst finde ich die Schuhe recht bequem, was wohl auch am "normalen" Absatz mit einer Höhe von lediglich 9 cm liegen dürfte. Bisher bin ich mit den Schuhen sehr zufrieden.

Schuhtyp: Riemchen Sandalen-Pumps
Material: Kunstleder
Farbe: schwarz/weiß
Merkmale: breites Knöchelband mit jeweils 2 kleinen Riemchenschnallen
Absatzhöhe: 9 cm











Kommentare:

  1. Liebe Jennifer,
    ich mag diese Pumps, besonders auch weil sie durch den breiten Riemen eine besondere Note bekommen. Sie stehen dir übrigens prächtig!
    Es stimmt, sie sind nicht unbedingt für das herbstliche Wetter geeignet, aber das gilt ja auch für alle Arten von ihnen. Zumindest sollte das Wetter wenigstens trocken sein... und nicht zu kalt, will frau gleichzeitig auch noch Rock und dünne Strumpfhosen tragen.
    Bei normalen Pumps besteht immer die Gefahr, mit dem Fuß herauszurutschen, vor allem in Stumpfhosen, was bei diesen Pumps wohl nicht der Fall sein wird. Großer Vorteil!
    Du sprichst bei 9 cm von einem normalen Absatz, ich finde eine solche Höhe schon recht ordentlich, dadurch, dass er aber noch recht schmal ist, fällt er gar nicht so auf.
    Vorn offene Schuhe in Kombination mit Strumpfhosen sind optisch normalerweise problematisch, in den beiden letzten Fällen aber durchaus eine voll akzeptale Lösung. Auf dem letzten Bild ist die Strumpfhose hauchdünn und fällt so gut wie gar nicht auf, auf dem vorletzten Foto schreibt sie den Farbton quasi bis in die Fußspitzen fort, und so bildet sie einen schönen, schicken Abschluss.
    Interessant, wie die Riemen unter der Hose unsichtbar bleiben.
    Ob Du auf dem drittletzten Foto bestrumpft bist, ist nicht ganz klar. Bei deiner konsequenten Grundhaltung, stets Nylons zu tragen, müsste es eigentlich so sein.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Du mit diesen Schuhen zufrieden bist.
    Liebe Grüße
    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Felicitas,

      danke für deinen ausführlichen Kommentar!
      "Bei normalen Pumps besteht immer die Gefahr, mit dem Fuß herauszurutschen..." - diese Gefahr besteht eigentlich nur, wenn der Schuh zu groß ist. Passt er perfekt rutsch man aus normalen Pumps nicht heraus. Mein Trick bei etwas zu großen Schuhen ist: einfach in die Spitze ein bißchen Papier (bsw. von einer Küchenrolle) stopfen, schon hat man wieder halt im Schuh.

      "Ob Du auf dem drittletzten Foto bestrumpft bist, ist nicht ganz klar." - da bin ich ausnahmsweise mal barfuß.

      "Ich kann mir gut vorstellen, dass Du mit diesen Schuhen zufrieden bist." - ja, ich bin sehr zufrieden mit denen...;-)

      Liebe Grüße

      Jennifer


      Löschen
    2. Danke für den Tipp, liebe Jennifer. Beim Kauf steht man immer vor dem Dilemma, zwischen den perfekt passenden und den etwas zu kleinen Pumps zu wählen. Die "kleinen" haben den Vorteil, dass sie nach einiger Zeit die richtige Größe bekommen und fester sitzen und beim Tragen von Strumpfhosen nicht so leicht vom Fuß rutschen. –
      Dass Du in der Antwort an Sabine einen 9 cm Heel als flach bezeichnest, erstaunt mich wirklich. Selbst auf glatten Wegen erfordert das doch immer irgendwie Konzentration und Geschicklichkeit. Mit wirklich flachen Schuhen ist das Gehen etwas entspannter. –
      Deine Haltung zum Tragen von Strumpfhosen zu Sandalen teile ich völlig. Auch deine Begründung. Ich finde es toll über Mode zu diskutieren, aber nervig, wenn der eigene Modestil verteidigt werden muss. Also, wie Du richtig anmerkst, keine "Modepolizei". –
      Pumps oder Sandalen?: Ich ziehe Pumps vor, sie sind bequemer anzuziehen, man kann sie unterwegs z. B. auf einer Bank auch mal am Fuß schnell einmal baumeln lassen oder ohne Aufwand auch kurz abstreifen und den Fuß sich erholen lassen.

      Liebe Grüße
      Felicitas

      Löschen
    3. Hallo Felicitas,

      "Beim Kauf steht man immer vor dem Dilemma, zwischen den perfekt passenden und den etwas zu kleinen Pumps zu wählen." - aus meiner Erfahrung heraus, kaufe ich immer die Schuhe, die etwas enger sitzen. Diese weiten sich mit der Zeit von selbst und passen dann richtig gut.

      "Dass Du in der Antwort an Sabine einen 9 cm Heel als flach bezeichnest, erstaunt mich wirklich. Selbst auf glatten Wegen erfordert das doch immer irgendwie Konzentration und Geschicklichkeit." - ich kann dabei wirklich nur von mir selbst ausgehen und habe mit 9 cm überhaupt keine Probleme. Liegt vielleicht auch daran, daß ich diese schon über Jahre hinweg trage. Wer nur immer flache Schuhe oder Sneakers trägt und irgendwann zu Absatzschuhen wechselt, wird sicherlich Probleme bekommen - dann heißt es üben, üben, üben...

      "Deine Haltung zum Tragen von Strumpfhosen zu Sandalen teile ich völlig." - das ist Musik in meinen Ohren...;-)

      "Ich ziehe Pumps vor, sie sind bequemer anzuziehen..." - stimmt, aber auch beim Schuhkauf sind diese von Vorteil. Möchte man Schuhe probieren rutsch man einfach aus den Pumps heraus. Bei Riemchenschuhen muß man diese immer erst aufmachen und dann wieder schließen - manchmal ganz schön nervig.

      Liebe Grüße und danke für deine lieben Worte!

      Jennifer

      Löschen
  2. these heels are wonderful. Such a perfect addition to your collection!

    AntwortenLöschen
  3. Schick sehen sie aus Deine Sandaletten. Ich kann auf so hohen Absätzen gar nicht laufen und bin auch nicht so der Fan, Strumpfhosen zu offenen Schuhen zu tragen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen 9cm Absatz, bezeichne ich schon fast als flachen Schuh...;-) Ist überhaupt kein Problem damit zu laufen.

      Jennifer

      Löschen
  4. Die Sandalen sind todschick, liebe Jennifer! Ich mag Sandalen recht gerne, gerade weil ich ein wenig Halt habe und wegen des Riemchens hinten nicht herausrutschen kann. Und normalerweise drücken Sandalen auch etwas weniger als Pumps ... Leider trage ich aber gerne Strümpfe und das ist bei Sandalen eigentlich ein No-Go. Aber Du beweißt, dass auch das gut aussehen kann ;-)

    Alles Liebe,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      finde ich toll, daß dir meine Sandalen-Pumps gefallen. Ich habe dich ja auch schon oft in Sandalen-Pumps gesehen (und beneidet, daß du mit diesen so gut umgehen kannst...) und denke, daß du speziell für diese Art von Schuh ein Faible entwickelt hast. Wie gesagt, ist das mein erstes "richtiges" Paar Sandalen und mit der Zeit habe ich richtig Gefallen daran gefunden. Aber jetzt ist die Zeit für die Schuhe vorbei...

      "Leider trage ich aber gerne Strümpfe und das ist bei Sandalen eigentlich ein No-Go" - daß, das ein No-Go ist, möchte uns die "Mode-Polizei" immer gern einreden. Schaut man zurück auf die 80er, 90er Jahre hat das niemanden gestört: Strumpfhosen, bzw. Strumpfmode, wurde problemlos zu offenen Schuhen getragen. Erst in den letzten Jahren kam dieser Hype auf, daß es unmöglich ist Strumpfmode zu offenen Schuhen zu tragen. Aber ehrlich gesagt, höre ich nicht auf diese Leute: Strumpfhosen gehören für mich auch zu offenen Schuhen. Wem es nicht gefällt, der soll eben nicht hinschauen...;-)

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
  5. Liebe Jennifer, das sind schöne Teilchen und diese Farbmischung macht sie extra spannend finde ich.
    Heute guck ich mal was ich alles im Krankenstand und Urlaub so verpasst habe und seh gleich deinen schönen Schuhe
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Heute guck ich mal was ich alles im Krankenstand..." - oh, tut mir Leid zu hören, daß du in letzter Zeit krank warst. Freue mich aber, daß es dir nun scheinbar wieder besser geht!

      Schön, daß dir meine Schuhe gefallen.

      Jennifer

      Löschen