Samstag, 23. September 2017

Unterwegs - Vogtlandmuseum - Teil 2: Galerie e.o. Plauen / Vogtlandmuseum - Part 2

Ich freue mich euch zu meinem 2. Teil meiner Museum-Reihe begrüßen zu dürfen! Nach dem Einführungs-Post von vor ein paar Tagen, möchte ich direkt mit der ersten Ausstellung loslegen.

Nach dem ich an der Kasse den Eintritt bezahlt habe, fuhr ich mit dem Fahrstuhl ein paar Etagen nach oben und bin von dort in die "Galerie e.o. Plauen" gekommen. Dort sind über mehrere Etagen Bildgeschichten, namens "Vater und Sohn", des Zeichners Erich Ohser ausgestellt, die er unter dem Namen "e.o. plauen" veröffentlichte. Zudem erwartet den Besucher in einem kleinen Fernsehzimmer ein Film über Erich Ohser, den man sich in einer fast schon familiären Umgebung in Ruhe anschauen kann - dies kann ich nur jedem Besucher empfehlen!

Diese Galerie ist wirklich beeindruckend, vor allem vom architektonischen Standpunkt aus gesehen. Wie meine Bilder es illustrieren, kann man sehr schön den freien Baustil erkennen, bei dem man von jeder Etage direkt auf die andere schauen kann. Die einzelnen Etagen sind über einen seitlich, fast schon versteckten, Treppenaufgang miteinander verbunden. Zu erwähnen sei auch, daß ein Teil der alten Stadtmauer die Galerie begrenzt. Hierbei treffen sich moderne Bauelemente mit einem Stück Plauener Zeitgeschichte - sehr beeindruckend!

Zum Zeitpunkt meines Besuches hatte ich das Glück, daß die Galerie nicht "überlaufen" war. So konnte ich mich mit Ruhe jedem Bild widmen und es auf mich wirken lassen. Die Wiedereröffnung der "Galerie e.o.plauen" wurde am 24.9.2010 feierlich durchgeführt und ich bin neben den Zeichnungen total von dieser genialen Innenarchitektur fasziniert.

Besonders gefreut habe ich mich aber, daß ich auf meinem Rundgang in der Galerie die Bekanntschaft mit Anke Kurzendörfer, pädagogische Mitarbeiterin der Galerie, machen durfte. Frau Kurzendörfer wurde inzwischen schon 2 Mal vom sächsischen Kultusministerium ausgezeichnet - zuletzt 2015 für die Erstellung einer interaktiven Begleitbroschüre "Für Entdecker" durch das Erich-Ohser-Haus. Somit war es für mich eine große Ehre von ihr durch die Galerie begleitet zu werden und einige sehr interessante Dinge über die verschiedenen Zeichnungen zu erfahren, bzw. über alle Aspekte der Ausstellung. Auch an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön! Zudem sind einige Fotos, die ihr unten sehen könnt, aus ihrer Hand entstanden.

 
Wär noch mehr über das "Erich-Ohser-Haus" und die "Galerie e.o.plauen" erfahren möchte, geht am besten auf deren Internetseite: KLICK MICH

Mein Rundgang durch die Galerie hat mich völlig beeindruckt und dabei war es erst Teil 1 meines Museumsbesuches. Wie es weiter geht, erfahrt ihr wie immer hier in ein paar Tagen.

 Der Eingang zur Galerie e.o. Plauen. Sehr schön finde ich dabei gleich diese Infotafel.


 Hier stehe ich vor einigen...


 ...der unzähligen "Vater und Sohn"-Bildgeschichten.


Ein Blick auf den...


...offen gestalteten Innenbereichs der Galerie.

Auch die Jennifer braucht mal eine kleine Pause...;-)


Ein Blick von einer der oberen Etagen nach unten.


 Mit diesem vielseitigen...


...Broschüren und Infomaterial...


...kam man sich weitere interessante Eindrücke holen. Selbst ein Flyer...


...bewirbt schon die aktuelle Barbara Henniger-Ausstellung.


 Auch ein hübscher Rücken kann entzücken...;-)


 Die "Vater und Sohn"-Figuren und die Jennifer - das ist mein absolutes Lieblingsbild!


Eine Bildgeschichte namens "Unerwartetes Wiedersehen".


Ein weiterer kleiner Schnappschuß von mir vor einigen Bildgeschichten.


Einfach beeindruckend diese Innenarchitektur!


Einfach toll diese Zeichenarbeiten.


Ist das linke Bild nicht süß...???


Die unterste Etage der Galerie - verziert mit vielen wunderschönen Bildgeschichten.


...und ja, es geht auch bunt...;-)


Ein kleines Selfie darf natürlich auch nicht fehlen - ich weiß, ich weiß, dieser Trend nervt...


 Das "Treppenhaus" zur untersten Etage.


Da lacht die Jennifer nochmal in die Kamera...


Viele fantastische Dinge befinden sich in dieser Schauvitrine.


Kommentare:

  1. great post my dear. i love this architecture style too, so cool!

    Lily

    AntwortenLöschen
  2. Mit deinen Schuhen erinnerst du mich immer an eine Ballerina :) Tolle Bilderreihe. Ich hätte mir jedoch noch ein paar Direktaufnahmen der Bilder gewünscht.
    herzlichst Sandra Dunger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mit deinen Schuhen erinnerst du mich immer an eine Ballerina :)" - stimmt, die Schuhe gehen so in die Richtung.

      "Ich hätte mir jedoch noch ein paar Direktaufnahmen der Bilder gewünscht." - ich hätte gern auch mehr Bilder direkt fotografiert, allerdings ist "knipsen" mit Blitzlicht nicht soooo gern gesehen. Und ohne Blitz macht die Kamera grausige Aufnahmen, da es doch recht dunkel für solche Aufnahmen wäre. Aber ja, da ärgere ich mich auch ein wenig...;-(

      LG
      Jennifer

      Löschen
  3. Ich warte ja schon seit Teil 1 darauf den Innenbereich des Museums zu sehen. Was soll ich bei dieser Bilderflut sagen??? Einfach großartig sieht die Gallerie von ninnen aus. Ich finde diese offene Bauweise auch super und die vielen Bildzeichnungen scheinen auch sehr interessant zu sein.
    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Einfach großartig sieht die Gallerie von ninnen aus. Ich finde diese offene Bauweise auch super und die vielen Bildzeichnungen scheinen auch sehr interessant zu sein." - da gebe ich dir Recht!

      LG
      Jennifer

      Löschen
  4. Mir schaut trotz Schminke und Perücke ein ziemlich männliches Gesicht entgegen. Ich habe mir auch die älteren Posts angeschaut. Ich konnte keine feministischen Gesichtsspuren entdecken.
    G.v. Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, liebe Lisa, das liegt eben daran, daß ich eine Transe bin und keine Bio-Frau. Maskuline Gesichtszüge kann man nicht einfach wegschminken - damit hat jede Transe zu kämpfen...
      Es sei denn, man hat von "Grund auf" schon feminine Gesichtszüge, das würde die ganze Sache einfacher machen.

      LG
      Jennifer

      Löschen
    2. Liebe Lisa, ich verfolge die Beiträge hier auf Jennifers Blog schon seit längerem und in dem Punkt stimme ich dir durchaus zu. Allerdings sollte man das als Außenstehender gar nicht negativ bewerten, eher das Gesamtbild sehen und das passt bei Jennifer einfach. Ich als Frau kann gar nicht erahnen wie schwer es sein muß ein mänliches Gesicht auf feminin "zu trimmen". Sicherlich sieht man trotz Schminke und Perücke so manche maskuline Kontur, aber was soll Jennifer dagegen tun??? Also bitte nicht nur kritisieren, sondern auch Lösungen anbieten.
      Sondrine ++La Perla++

      Löschen
    3. Lisa damit sprichst du einen Punkt an, den so ca. 99% aller CDs betrifft. Als Mann kann man sich ganz toll feminin kleiden und auch das beste Makeup auflegen, das man dennoch als Mann auf der Straße erkannt werden dürfte, ist so ein bißchen der "Fluch" für uns Crossdresser. Dennoch ist das jedoch kein Punkt denn man kritisieren kann. Es lässt sich eben leider nicht verhindern diesen Makel entsprechend auszugleichen. Und wer sich daran stört, der soll eben nicht hinschauen.
      Grüsse
      CD Angelika

      Löschen
    4. Tja die männlichen Gesichtszüge, hätte man diese nicht würde man als CD natürlich ganz und gar als Frau durchgehen. Aber so ist es nun nicht und dies ist auch kein Grund zu kritisieren, auch ich muß mich damit abfinden.
      LG CD Sandra

      Löschen
    5. Ich wäre stolz, wenn ich in meiner Transen-Entwicklung schon so weit wäre wie Jennifer. Ich sitze gerade hier am PC, schön feminin gekleidet und geschminkt. Schaue ich aber in den Spiegel, dann sehe auch ich ein männl. Gesicht, trotz Perücke und Schminke. Das ist eben leider so...Zimmertranse Diana

      Löschen
    6. Hmmm, im kritisieren bin ich eigentlich auch immer sehr schnell, was so ein bißchen eine negative Eigenschaft von mir ist. Was du hier ansprichst ist mir in dem ein oder anderen Post von Jennifer auch schon aufgefallen. Dennoch wollte ich das hier nicht ansprechen, da das wohl ganz sicher zum Crossdressing dazugehört und sicher nicht ganz so einfach ist zu beheben. Außerdem habe ich als Frau nicht die Erfahrung und schon gar keinen Rat, wie Jennifer, oder andere Crossdresser, dies anders machen sollten. Von daher habe ich mir auch nicht erlaubt dies offen anzusprechen. Paula

      Löschen
  5. Schöne Bilder. Da hattest du ja Glück, das du bei diesem Besuch gleich eine "Insiderin" an deiner Seite hattest. Aber Infos so aus erster Hand zu bekommen war sicher sehr aufregend. Der link ist auch gut. Danke dafür!
    Petra --- Crossdresser

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Da hattest du ja Glück, das du bei diesem Besuch gleich eine "Insiderin" an deiner Seite hattest." - da habe ich mich auch riesig darüber gefreut! Frau Kurzendörfer hat alles super erklärt und ich habe dabei auch sofort gemerkt, wie viel Spaß ihr das ganze machte so frei über Die Ausstellung zu reden.

      "Aber Infos so aus erster Hand zu bekommen war sicher sehr aufregend" - stimmt ganz genau.

      LG
      Jennifer

      Löschen
  6. Danke für diese tollen Bildeindrücke liebe Jennifer. Ich habe natürlich auch gleich den Link ausprobiert und mich noch etwas mehr über diese Galerie und dessen Ausstellungen erkundigt. Würde ich nicht so weit weg wohnen, wäre ein Beusch von mir garantiert. Aber man sollte ja niemals nie sagen, kann durchaus sein, das ich eines Tages in Plauen Station machen werde.
    Du hast recht, das eine Bild wo du neben den beiden Figuren zu sehen bist ist wirklich super toll - du siehst darauf so süß aus!
    Sondrine ++La Perla++

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Aber man sollte ja niemals nie sagen, kann durchaus sein, das ich eines Tages in Plauen Station machen werde." - das ist die richtige Einstellung...;-)

      "Du hast recht, das eine Bild wo du neben den beiden Figuren zu sehen bist ist wirklich super toll - du siehst darauf so süß aus!" - dankeschön!

      LG
      Jennifer

      Löschen
  7. Liebe Jennifer ich weiß nicht was bei diesen Aufnahmen mehr heraussticht, du in diesen tollen Outfit oder die vielen Zeichnungen? Deine Bilder vermitteln mir einen sehr schönen Eindruck dieser Galerie und ich wäre liebend gerne bei diesem Besuch an deiner Seite gewesen!
    Grüsse
    CD Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...und ich wäre liebend gerne bei diesem Besuch an deiner Seite gewesen!" - ja das wäre sicher toll gewesen.

      LG
      Jennifer

      Löschen
  8. Die Galerie eo plauen kenne ich von unseren Besuchen in Plauen und den damit verbundenen Besuchen der Weihnachtausstellungen. Ich war damals, als ich das erste Mal die Galerie von Innen sah völlig aus dem Häuschen. Ich fand die Konstruktion so elegant und modern gelöst. Nun erinnern mich deine Bilder wieder an diese tolle Zeit. Ich kann mich noch an den letzten Besuch erinnern und war auch froh, dass wir nicht über Menschenmassen gestolpert sind, sondern in Ruhe die Bilder und alles weitere anschauen konnten.
    Ich finde das Bild bei dem du auf der Bank sitzt so richtig fantastisch!
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das liest sich sehr schön!

      "Ich finde das Bild bei dem du auf der Bank sitzt so richtig fantastisch!" - dankeschön...;-)

      Löschen
  9. Dear Jennifer, unfortunately I don't understand your language as well, but, we can get some help from Google translator.
    Great exibition! You look very cute.
    Hugs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello Nina,

      "....unfortunately I don't understand your language as well, but, we can get some help from Google translator." - i know, but this translator is not really good...;-(

      "Great exibition! You look very cute." - thanks a lot!!!

      bye.
      Jennifer

      Löschen
  10. Großartige Aufnahmen Jennifer! Solche Posts sind es dann auch, weshalb du den Blog Award verdient hast. Großartige Galerie. Ich finds zudem interessant, das du mit Frau Kurzendörfer eine direkte Ansprechpartnerin hattest. Bei diesem Gespräch wäre ich gern Mäuschen gewesen;)
    LG
    CD Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Großartige Galerie. Ich finds zudem interessant, das du mit Frau Kurzendörfer eine direkte Ansprechpartnerin hattest. Bei diesem Gespräch wäre ich gern Mäuschen gewesen;)" - ja, das war wirklich klasse!!!

      LG
      Jennifer

      Löschen
  11. Eine interessante Idee für eine "Bildergalerie", oder solche Zeichnungen auszustellen. Von dem Künstler habe ich noch nie gehört. Die Ausstellung sieht wirklich schön und liebevoll gestaltet aus. Die Bilder von Dir sind auch wirklich schön geworden. Vor allem Dein Augenmakeup gefällt mir heute sehr gut.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Ausstellung sieht wirklich schön und liebevoll gestaltet aus." - freut mich! Super, daß dir dies meine Bilder vermitteln. Direkt vor Ort zu sein und all das mit eigenen Augen zu sehen, macht aber noch mehr Spaß.

      "Die Bilder von Dir sind auch wirklich schön geworden. Vor allem Dein Augenmakeup gefällt mir heute sehr gut." - dankeschön! Mittlerweile ist das Make Up-Auftragen schon längst Routine geworden und geht eigentlich spielend einfach - ist eben nur etwas zeitintensiv.

      LG
      Jennifer

      Löschen
  12. Danke Jennifer für einen weiteren aufregenden Teil deiner Unterwegsreihe.
    Zimmertranse Diana

    AntwortenLöschen
  13. Mein Besuch eines Museums liegt schon etwas zurück. Wenn ich dieses hier so sehe, dann macht das Lust wirklich mal wieder in ein Museum zu gehen und mich kulturell zu bilden. Ich finde dieses Plakat was über mehrere Etagen geht fantastisch. Super Idee!!!
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wenn ich dieses hier so sehe, dann macht das Lust wirklich mal wieder in ein Museum zu gehen und mich kulturell zu bilden." - das ist eine gute Idee!

      "Ich finde dieses Plakat was über mehrere Etagen geht fantastisch." - hat mich auch bei meinem Besuch beeindruckt!

      LG
      Jennifer

      Löschen
  14. Sehr hübsch. Ich mag Museen gern. Die Ausstellung gefällt mir. Ebenfalls Dein Outfit. Danke fürs Verlinken zum Outfit des Monats.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Worte Sabine!

      "Danke fürs Verlinken zum Outfit des Monats." - immer wieder gern.

      LG
      Jennifer

      Löschen
  15. Der gute Eindruck von außen aus deinem letzten Beitrag, bestätigt sich auch von innen. Die Inneneinrichtung und moderne Architektur, verbunden mit alten Elementen finden wir sehr stimmig und macht auf uns einen sehr guten Eindruck. Von den Zeichungen und Bildgeschichten Erich Ohsers haben wir natürlich auch schon gehört, viel gelesen und auch das ein oder andere Bild gesehen, aber noch nie so viele wie sie in dieser Galerie ausgestellt sind. Ich glaube dieser Beitrag hat uns davon überzeugt Plauen auf der Karte zu markieren und es demnächst zu besuchen. Schön zu lesen fanden wir auch, dass es scheinbar auch Führungen durch die Galerie (Museum) zu geben scheint. Dies ist uns auch wichtig, da wir auf diesem Wege recht viel informatives zu erfahren hoffen. Das Bild mit den Figuren und dir ist so wwas von niedlich.
    Liebe Grüsse - Renate u. Bernd Leutner aus Arolsen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das klingt doch super ihr Beiden! Da dürfte einem Besuch in Plauen ja nichts mehr im Wege stehen.

      "Das Bild mit den Figuren und dir ist so wwas von niedlich." - ist auch mein Lieblingsbild!!!

      LG
      Jennifer

      Löschen
  16. I love visiting exhibitions so that you for allowing me to visit this exhibition with you- in this virtual way.

    Your outfit is lovely. I like how you paired that beige bag with brown flats. You look very pretty!

    xoxo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "I love visiting exhibitions so that you for allowing me to visit this exhibition with you- in this virtual way." - nicely said...;-)

      "I like how you paired that beige bag with brown flats." - i love your attention about that.

      thanks Ivana!

      LG
      Jennifer

      Löschen