Samstag, 20. Februar 2016

Im Gespräch mit Ines und Nika - My talk with Ines and Nika

Heute freue ich mich, daß ich euch ein ganz besonderes Interview präsentieren darf. Für dieses standen mir nämlich gleich zwei Generationen als Gesprächspartner zur Verfügung. Genauer gesagt, kommt heute mal ein Teil meiner geliebten Verwandtschaft zu Wort und somit möchte ich mich ganz herzlich bei Ines und ihrer Tochter Nika (eigentlich Annika) bedanken, daß Sie mir so offenherzig mit Ihren Worten und tollen Antworten zur Seite standen.

Leider wohnen die beiden einige Hundert Kilometer von mir entfernt, sodaß wir uns über´s Jahr hinweg viel zu selten sehen. Und aus diesem Grund, musste dieses Interview leider auch per mail stattfinden. Aber egal, besser so, als gar nicht.


Weitere Interviews:
Sabine Gimm - Bling Bling Over 50: klick mich
Ela - elablogt: klick mich
Sunny - Sunnys-Side-of-Life: klick mich
Nadine - Nadine´s Crossdressing Abenteuerklick mich
Ruth - Kleine-Creative-Welt: klick mich
Nessy - happinessygirls.com: klick mich
Joanna - The Plus Size Blog: klick mich 
Eva - Maegs Beauty Diary: klick mich
Annemarie - Meine Kleider: klick mich    
Jennifer - feminin & modisch: klick mich
Tina - Tinaspinkfriday: klick mich  
Nina & Kerstin - 30rockt!!!: Klick Mich 
Sabina - Oceanblue Style at Manderley: klick mich 
Ivana - Fashion ode to joy: klick mich 


ALLGEMEINES:
01 - Wie geht es Dir heute?
Ines: Ich habe ein wenig Migräne, aber sonst geht es mir gut.
Nika: Soweit alles i.O.

02 - Wie startest Du morgens in den Tag?
Ines: Hoffentlich ausgeschlafen und frisch ;)
Nika: Das Bad wird zu meiner morgentlichen Wohlfühloase. Danach muss aber noch Zeit für ein gesundes Frühstück sein. Jeden Morgen einen Apfel ist Pflicht bei mir.

03 - Über was hast Du dich zuletzt richtig gefreut?
Ines: Dass Nika tatsächlich mal bei einer Sache auf mich gehört hat.
Nika: Gestern Abend, über eine "Gute-Nacht-SMS" von meinem Freund <3. So schläft es sich doch gleich viel angenehmer, mit süßen Träumen inklusive :)

04 - Und über was so richtig geärgert?
Ines: Über Frauen-Boxen. Ich finde Boxen schon im Allgemeinen recht fragwürdig, aber wenn dies auch noch Frauen tun, dann kann ich darüber nur mit dem Kopf schütteln. Sicherlich sollen Frauen nicht nur "Schmusekatzen" sein,  aber sich den Körper blau und blutig schlagen lassen, dafür habe ich kein Verständnis.
Nika: Über den Selfie-Wahnsinn meiner Freunde. All das muß dann auch gleich auf sämtlichen Plattformen gepostet werden. Und dann werden doch auch tatsächlich noch Selfie-Sticks gekauft/benutzt, hä?

05 - Wie motivierst Du dich, wenn Du dich mal "down" fühlst?
Ines: Nach einer heißen Tasse Tee, ist meist der Kummer bei mir schon wieder verflogen.
Nika: Wenn ich mal so richtig "down" bin, dann bekomme ich einen Heulkrampf. Meist flüchte ich dann zu meiner Mum, die mich wieder mit super lieben Worten aufbaut.

06 - Wobei kannst du so richtig gut abschalten?
Ines: Klingt vielleicht seltsam, ist aber so: beim Putzen. Ich finde es super, wenn Bad, Küche und alles andere wieder funkelt wie am ersten Tag.
Nika: Beim Tratschen mit meiner besten Freundin oder beim Musikhören.

07 - Welche "ToDo´s" hast Du noch auf deiner Liste stehen? Und warum schaffst Du es nicht, diese zu erledigen?
Ines: Da es bei uns eigentlich immer etwas zu tun gibt, führe ich solch eine Liste erst gar nicht.
Nika: Mal überlegen, vielleicht sollte ich mal wieder meinen Kleiderschrank aufräumen. Der Winter ist fast vorüber, was bedeutet, dass andere Klamotten bald Priorität haben.

08 - Was ist das erste das Du tust, wenn Du nach einem langen und anstrengendem Arbeitstag nach Hause kommst?
Ines: In bequemere Kleidung schlüpfen.
Nika: Gehe ja noch zur Schule, von daher meist Hausaufgaben.

09 - Bist Du eher ein "Partytier" oder ein "Stubenhocker"?
Ines: Meine aktive Zeit als Partygirl lässt immer mehr nach. Schade eigentlich, aber im mittleren Alter wird man wohl ruhiger.
Nika: PARTY!!!! Freue mich schon auf die nächste Party am Wochenende.

10 - Interessierst Du dich für Kultur - wie Theater, Museen, Konzerte,...?
Ines: Fürs Theater sehr.
Nika: Am ehesten noch für Konzerte.

11 - Wenn du dich in drei Worten beschreiben sollst – welche sind das?
Ines: Mutter (!!!!), aufgeschlossen, treu
Nika: spontan, abenteuerlustig und vielleicht ein wenig gutgläubig


MODE:
12 - Kannst Du dich noch erinnern, wann Mode ein wichtiger Bestandteil für Dich wurde?
Ines: Leider nein, ist wohl schon zu lange her.
Nika: Hey ich bin ein Mädchen, also schon immer!

13 - Experimentierst Du gerne mit Mode herum, oder bleibst Du deinem Modestil treu?
Ines: Wenn ich an etwas Gefallen gefunden habe, dann bleibe ich meist dabei. Aber Nika sorgt schon manchmal mit "Gequengel" dafür, dass ich auch mal etwas anderes probieren soll.
Nika: Meine Omi sagt immer "Die Jugend darf alles" und genau an das Motto halte ich mich auch ;) Experimentieren mit Mode ist einfach cool, da springen schon mal richtig coole, wenn auch verrückte, Looks dabei raus.

14 - Wie würdest Du deinen Modestil bezeichnen?
Ines: wahrscheinlich zurückhaltend und unauffällig.
Nika: crazy, cool, sportlich, übertrieben (???!!!) und doch elegant ;)

15 - Wie wichtig ist dir das Tragen von bekannten Mode-Marken - oder darf es auch "No-Name-Mode" sein?
Ines: Ist mir überhaupt nicht wichtig.
Nika: In der Schule sind bei manchen Fashion Brands richtig angesagt. Die können nicht anders. Mir ist das egal, welches Logo oder Brand meine Klamotten haben/sind. No-Name-Mode tut es bei mir auch.

16 - Nerven Dich neue Mode-Trends oder interessieren diese Dich?
Ines: Verfolge ich nicht wirklich aktiv.
Nika: Ich schiele auf neue Trends eigentlich immer. Dummerweise lasse ich mich da immer ein bißchen von meiner besten Freundin beeinflussen. Wenn die einen Trend mitmacht, dann muß ich das auch. Sehr strange, wenn ich mir das jetzt so überlege.

17 - Was denkst Du, welcher Mode-Farbton am besten zu Dir passt?
Ines: Pastellfarben sehe ich an mir eigentlich ganz gerne.
Nika: Wie schon bei Nr. 13 erwähnt, experimentiere ich gerne herum. Deshalb sehe ich eigentlich alle Farben an mir sehr gern.

18 - Welche Kleidungsstücke kombinierst Du am liebsten?
Ines: Normale schlichte Hosen mit Blusen oder Shirts.
Nika: Da mein Kleiderschrank eine wahre Fundgrube aller möglichen Klamotten ist, gehe ich hier meist "crisscross", kombiniere alles mögliche kreuz und quer.

19 - Was ist für Dich ein "modisches NO-GO"?
Ines:  Leggings ist hier wohl meine Nummer 1. Irgendwer kam leider in den letzten Jahren auf die Idee, diese wieder in die Modegeschäfte zu bringen. Ich kann mit denen nix anfangen, bin aber tolerant und verwundert, dass diese heutzutage wieder so oft getragen werden.
Nika: Ich wette, dass sich an dieser Stelle meine Mum wieder über Leggings auslassen wird. Leider kann ich Ihre Einstellung dabei überhaupt nicht teilen. Latzhosen (bei/für Frauen) finde ich einfach nur grausam. Das sind Männer-Arbeitshosen und haben bei Frauenmode nichts zu suchen.

20 - Und auf welches Kleidungsstück kannst Du überhaupt nicht verzichten?
Ines: Bequeme Unterwäsche. Im Alltag muss die nicht aus Spitze oder ein Tanga sein, da sieht diese ja eh keiner. Hier gilt für mich: Komfort vor Eleganz. An anderer Stelle, setze ich dann schon auf hübsche Spitzen-Panties oder Tangas.
Nika: Ich unterscheide hier nach Jahreszeit: im heißen Sommer Hotpants und im Herbst/Winter brauche ich einen schönen kuschelig warmen Rollkragenpullover. Und nicht zu vergessen Leggings. Auch um meine Mum ein bißchen zu ärgern. Töchter können grausam sein ;)

21 - Wie wichtig ist Dir die Meinung anderer bezüglich Deines Kleidungsstils?
Ines: Mein Freundeskreis darf mir Mode bezüglich schon den ein oder anderen Rat geben. Und manchmal höre ich sogar darauf.
Nika: Wie ich schon weiter oben erwähnte, sagt meine Omi immer "Die Jugend darf alles". Deshalb pfeife ich auf die Meinung anderer bezüglich meines Kleidungsstils. Ich bin noch jung und möchte alles probieren. Auch wenn meine beste Freundin immer mal gern mit den Kopf schüttelt.

22 - Wie stehst du zu "DIY" (Do it yourself)?
Ines: Ich kann zwar Nähen und Stricken, aber was DIY betrifft habe ich noch nichts probiert.
Nika: Habe zwei linke Hände...

23 - Wo kaufst Du vorwiegend Deine Mode - im Geschäft oder Online?
Ines: Nur im Geschäft.
Nika: Online gibt´s schon ein paar schöne Shops, wo ich auch schon mal was bestellte, wenn auch nur hin und wieder. Mehrzahl kaufe ich aber dann schon in Geschäften.

24 - Was hälst Du von Second Hand-Mode?
Ines: Finde ich schon interessant, warum nicht?
Nika: Mode aus zweiter Hand darf es bei mir auch sein. Wenn ich sonst in Modegeschäften nicht fündig werden sollte, dann hier.

25 - Trägst Du gerne Strumpfhosen oder findest Du diese lästig?
Ines: Mal so, mal so. Wenn ich Jeans trage (was ich eigentlich sehr gerne tun) dann trage ich immer eine Strumpfhose, denn irgendwie scheine ich das Jeans-Material nicht zu vertragen, bzw. ich habe da etwas empfindliche Haut. Und so dient eine Strumpfhose da als guter Puffer.
Nika: Das sind doch diese dünnen Dinger die schon beim Anziehen kaputt gehen, oder :)? Meine ersten Versuche in Strumpfhosen waren ein Graus. Entweder habe ich die schon beim Anziehen ruiniert oder sie passten nicht. Inzwischen habe ich mich aber mit denen angefreundet und trage sie hin und wieder. Aber brauchen tue ich sie jetzt nicht unbedingt.

26 - Was war Dein bisher teuerstes Kleidungsstück - und was hat es gekostet?
Ines: Ein Hosenanzug für 135 €
Nika: Ich kaufe lieber mehrere Kleidungsstücke zu tiefen Preisen, anstatt nur EIN Stück zum teuren Preis. Außerdem bin ich noch Schülerin, da muß ich ein bißchen mit meinem Geld jonglieren.

27 - Kannst Du sagen, wie viel Geld Du im Monat für Kleidung ausgibst?
Ines: Da sich meine Ausgaben für neue Mode in einem Monat sehr in Grenzen halten, führe ich darüber keine "Bücher"...
Nika: Wie gesagt, ich muß mit meinem Geld jonglieren und neben Mode wollen auch noch andere Dinge bezahlt werden. Vielleicht so 20 Euro???

28 - Dein Kleiderschrank ist zu voll - was machst Du mit "überflüssiger" Mode?
Ines: Wenn Nika nichts damit anfangen kann, dann kommt das in den Kleidercontainer.
Nika: Ich kann mich nur sehr, sehr schwer von meinen Sachen trennen. Hebe die lieber jahrelang auf, als sie wegzugeben. Bin ein Kleider-Messi :)

29 - Hast Du bestimmte Vorstellungen (wenn Du noch ledig bist), wie Dein Brautkleid aussehen sollte?
Ines: Ich bin schon lange verheiratet, darüber brauche ich mir (nicht wie damals...) nun keinen Kopf mehr zu machen.
Nika: Habe ich mir wirklich noch nicht überlegt. Aber so wie ich mich kenne, muß das einmalig sein. Dazu richtig auffällig, elegant geschnitten und mit viel Spitze drin.

30 - Würdest Du gerne mal als Model an einer Modenschau teilnehmen?
Ines: Habe vor einiger Zeit mit Nika an einer Mutter-Tochter-Modenschau bei uns im Ort teilgenommen. War natürlich nur so zum Spaß, hat aber super viel Spaß gemacht.
Nika: Meine Mum und ich nahmen mal an einer kleinen Modenschau bei uns teil. War ziemlich strange, denn einige nahmen das wirklich richtig ernst und so gab´s hinter den Kulissen kleinerei Zickereien unter den Mädels.
Hatte zu Beginn ziemliches Lampenfieber, aber ich dachte mir "wenn die das können, dann kann ich das schon längst". Danach lief alles super. Nach dieser Erfahrung wäre ich gerne ein richtiges Model!!!

31 - Folgendes Szenario: Dein Partner schenkt Dir ein Kleidungsstück, das aber in deinen Augen ein Fehlkauf ist - wie reagierst Du?
Ines: Würde es ihm sagen, dass es mir nicht gefällt und durch einen Umtausch ein Stück meiner Wahl nehmen.
Nika: Also, wenn mir jemand etwas schenkt und es mir nicht gefällt, dann kann ich da richtig enttäuscht sein und würde ihm meine Verärgerung wohl auch spüren lassen, armer Schatz :)

32 - Welchen Modestil findest Du an Männern toll?
Ines: Ein stilsicheres elegantes Auftreten, gepaart mit einer ordentlichen Prise Coolness.
Nika: Ein sportlicher Style gefällt mir da am besten, blos nix mit Anzug oder sonstiges spießiges. Ach so, Du meintest Männer, ich bin jetzt von meiner jungen und dynamischen Generation ausgegangen :)

33 - Vor einiger Zeit berichtete ich auf meinem Blog, daß die Mode-Industrie auch gerne Männer in Leggings "stecken" würde. Findest Du, daß Leggings zu Männern passen würden?
Ines: Über das Thema Leggings habe ich mich schon weiter oben ausgelassen. Das ändert sich auch bei Männern nicht.
Nika: Leggings bei Jungs? Warum nicht, ich glaube ich würde das super finden. Warum sollen denn nur wir Mädels unseren knackigen Popo in dem engen Teil zeigen, auch Jungs würde das super stehen. Dazu ein Paar Sneakers und ein cooles Shirt, wenn ich mir das so überlege, dann möchte ich eigentlich meinen Freund darin sehen. Ob er da mitmachen würde? Egal, ich befehle es:)
Aber Männer mit dicken Bierbäuchen sollen bitte die Finger von Leggings lassen, es gibt dann doch schon noch Grenzen.


MAKE UP/PFLEGE:
34 - Passt Du (farblich) Dein Make Up auf deine Kleidung an?
Ines: Darauf achte ich nur bei besonderen Anlässen.
Nika: Denke schon.

35 - Wie wichtig ist Dir überhaupt Make Up zu tragen?
Ines: Nicht so wichtig, aber ein bisschen Farbe im Gesicht darf es schon sein.
Nika: Doch, schon sehr.

36 - Schminkst Du dich jeden Tag, oder nur zu bestimmten Anlässen?
Ines: Für den Alltag tut es bei mir ein schlichtes Make-Up. Zu bestimmten Anlässen dann das volle Programm.
Nika: Jeden Tag. Bin gerade in der Phase, wo ich mit Makeup viel experimentiere. Makeup ist schon wichtig für mich.

37 - Wie lange dauert es, um Dein Make Up aufzutragen?
Ines: 5 min für den Alltag, 20 min für das volle Programm
Nika: 15-20 Minuten.

38 - Was bevorzugst Du: Lipgloss oder Lippenstift?
Ines: Lippenstift.
Nika: Beides.

39 - Wie würdest Du deinen Make Up-Stil bezeichnen?
Ines: klassisch, dezent.
Nika: "Crazy-Nika-Style" wahrscheinlich :) Weil wie gesagt, ich experimentiere gerade.

40 - Wie oft wechselst Du deine Frisur?
Ines: vielleicht einmal im Jahr.
Nika: Meine Haare sind gerade richtig schön lang und so soll es auch erst mal bleiben.

41 - Pediküre & Maniküre - gehst Du dazu in ein Nagelstudio?
Ines: Nein.
Nika: Nein.

42 - Was sind deine bevorzugten Pflegeprodukte (Cremes, Öle, Lotions,...)?
Ines: Feuchtigkeitspflege für sensible Haut, normale Handcreme und Bodylotions
Nika: Handcreme, Fußbalsam, Regenerationsöl, Cremedusche Sensitive

43 - Wie sieht für Dich ein entspannter Wellness-Tag aus?
Ines: Mir reicht es schon, wenn ich unsere Wohnung für ein paar Stunden nur für mich habe.
Nika: Wellness-Tag? Einen ganzen Tag Wellness? Dafür bin ich zu hippelig. Ein paar Stunden sind ok, aber ein ganzer Tag wäre mir zu lang. Naja, eine entspannende Körperpflege und ein paar Yoga-Übungen finde ich sehr beruhigend.


Mutter-Tochter-Beziehung:
44 - Wer von euch vergreift sich denn öfters am Kleiderschrank des "Anderen"?
Ines: Nika bei mir.
Nika: Meine Mum hat schon so manches coole Stück, das ich mir gerne mal leihe.

45 - Mutter-Tochter-Partnerlook - ist das was für euch?
Ines: Funktioniert bei uns nicht, da wir uns in unseren Stilen doch sehr unterscheiden.
Nika: Oh Gott, NEIN! Wäre gar nichts für mich.

46 - Hört Ihr in Mode/Stylingfragen auf den jeweils anderen?
Ines: Auch das funktioniert bei uns nur bedingt, denn wie schon erwähnt, gehen unsere Meinungen bezüglich Stil doch etwas auseinander.
Nika: Jein. Wir beide lieben es schon über Mode zu sprechen, allerdings sind wir uns oft nicht einig darüber :( Jeder hat eben so seinen eigenen "modischen Kopf"

47 - Wie viel Zeit verbringt Ihr zusammen?
Ines: Die Zeiten wo ich Nika an die Hand genommen und mir ihr "Dies und Das" gemacht habe, sind leider schon vorbei. Ich würde gerne mehr Zeit mit Nika verbringen, aber ich verstehe es, dass Sie Ihren Freiraum braucht und lieber Zeit mit ihren Freund/innen verbringt. Umso schöner finde ich es dann, wenn Nika von sich aus zu mir kommt und sagt "Mum, wollen wir heute mal Shoppengehen?". Diese Eigeninitiative finde ich so toll und ich bin ganz sicher, daß Nika unsere gemeinsame Zeit auch toll findet.
Nika: Meine Mum würde liebend gerne viel, viel mehr Zeit mit mir verbringen, aber ich bin wohl zu egoistisch und teile meine Freizeit lieber mit meinen Freundinnen. Oder mit meinem lieben Schatzi. Aber so zwei Mal im Monat freue ich mich auf unsere gemeinsame Einkaufstour. Schön, wenn dabei auch immer etwas für mich am Ende im Einkaufskorb landet, was ich nicht bezahlen muss ;) Hach, Mütter sind schon richtig lieb!!!

48 - Welche Gegenseitigen-Tipps habt Ihr schon befolgt?
Ines: Nika hatte mal eine sehr gute Idee, welches Geschenk ich meinem Mann zum Geburtstag kaufen sollte.
Nika: Wie ich ein schulisches Problem lösen kann. Das war wirklich sehr hilfreich und dafür bin ich auch heute noch meiner Mum sehr dankbar!!!!!!

49 - Was findest Du am jeweils anderen toll?
Ines: Das Nika schon recht unabhängig ist und weiß, wie man sich in dieser Welt behaupten muß. Auch wenn Sie dabei manchmal etwas übers Ziel hinausschiesst.
Nika: Vieles was ich heute kann, habe ich von meiner Mum gelernt. Immer wenn ich Hilfe brauche ist sie für mich da. Ich liebe es, wenn ich mal wieder einen Heulkrampf habe, wie sich mich da wieder aufbaut und mir zeigt, dass es immer weiter geht, egal was mir gerade schlimmes passiert sein sollte. Mum, ich liebe dich!

50  - Und was bringt euch am jeweils anderen auf die Palme?
Ines: Nika kann ziemlich stur sein und dann ist es eigentlich unmöglich "normal" mit Ihr über etwas zu sprechen.
Nika: Das Sie mir ständig sagt, daß ich mein Zimmer aufräumen und Ordnung halten soll. Mum, das nervt!!!


CROSS-DRESSING:
51 - Wusstest Du bevor ich mich euch als "Jennifer" vorgestellt habe, was ein Crossdresser ist?
Ines: Der Begriff Crossdresser hat mir gar nichts gesagt. Ich kannte nur den Begriff Transvestit, wusste aber nicht, dass das eigentlich das gleiche ist.
Nika: Nein, hatte ich noch nie gehört.

52 - Kennst Du noch andere Crossdresser - vielleicht sogar persönlich?
Ines: Nein.
Nika: Nein.

53 - Hast Du Verständnis dafür, daß Männer offen Ihre feminine Seite zeigen - oder sollten Männer, Männer bleiben?
Ines: Von meinem persönlichen Standpunkt, ist mir dieses Thema leider immer noch fremd. Leider muss ich sagen, dass ich mich darüber einfach noch zu wenig informiert habe. Und da wir beide uns auch nur sehr selten persönlich sehen, vermisse ich so ein bißchen das Gespräch mit Dir darüber. Aber ich denke, wenn Du das schon offen auslebst, dann hast du auch gute Gründe dafür warum Du das tust und ich bin die letzte, die Dir (und allen anderen CDs) dabei im Wege stehen möchte.
Nika: Hey Jenny, ich kann Dich da voll verstehen, warum du auch ein Mädel sein möchtest. Wir haben so viele schöne Dinge, die ich persönlich nicht missen möchte. Und da ist es doch umso schöner, wenn auch Männer daran Gefallen finden. In diesem Punkt bin schon Tolerant, weil ich einfach weiss, wie schön es ist ein Mädchen zu sein. Kritischer wäre ich vielleicht, wenn mein jetziger Schatz plötzlich jeden Tag als Frau geschminkt und mit nem Kleid rumlaufen würde. Als festen Freund an meiner Seite möchte ich dann schon einen Mann. Aber einen Crossdresser im Freundeskreis, oder eben in der Verwandtschaft, zu haben finde ich super. Eben eine "Modern Family" ;)

54 - Aus Deiner Sicht als Frau gesehen: was glaubst Du, warum Männer sich zu femininen Dingen hingezogen fühlen?
Ines: Sicherlich, weil sie mal etwas Neues ausprobieren wollen und wissen möchten, wie es sich anfühlt eine Frau zu sein. Aber ich denke, daß funktioniert nur bedingt, indem man sich weibl. kleidet. Aber ich gebe zu, dass Mode, Styling, Auftreten, usw. ein großer Bestandteil bei uns Frauen ist und wenn das sogar aufs andere Geschlecht überschwappt, dann machen wir Frauen da wohl was richtig ;) Dennoch denke ich, dass man als Mann dabei nur an der weiblichen Oberfläche kratzt.
Nika: Weil auf unserer Seite das Leben einfach schöner ist!!! Wir haben in allem so viel mehr Auswahl, da muss man doch als Mann neidisch sein. Ok, Spaß beiseite. Manche Männer wollen halt einfach mal die Rolle als Frau probieren und sehen wie sich das ein oder andere anfühlt. Deshalb ist es wohl auch nicht ungewöhnlich, wenn Männer sich für weibliche Mode oder Styling interessieren und es an sich selbst ausprobieren.

55 - Männer in Frauenkleidung - passt das für Dich zusammen?
Ines: Wenn das Erscheinungsbild dezent und weiblich ist, dann kann ich mich damit anfreunden. Wenn es zu schrill wird und in Richtung Draq Queen geht, dann ist das für mich zu viel des Guten.
Nika: Der Gesamteindruck muß mich überzeugen. Männer die nur einen Rock tragen, würde ich sagen neeeee. Kommt ein hübsches Styling (also Makeup) dazu und weitere weibliche Kleidung, dann finde ich das durchaus interessant. Neidisch wäre ich nur, wenn ein Mann (oder eben Crossdresser) am Ende noch hübscher aussieht als ich ;)

56 - Kannst Du Dir vorstellen, daß man sich als Crossdresser jemals in eine Frau hineinversetzen könnte?
Ines: Wüsste nicht, wie das "geistig" gehen sollte. Wie es im Kopf einer Frau aussieht, wird einem Crossdresser wohl nie möglich sein zu ergründen, geschweige denn, die selben Gefühlswelten erleben. Ich denke, dass es Crossdressern nur möglich ist sich äußerlich als eine Frau auszudrücken, die inneren Werte jedoch werden ihnen immer verborgen bleiben.
Nika: Schwierig zu beantworten. Ich glaube eher nicht, dafür sind wir zu komplex ;) Haha witzig, neee. Keine Ahnung wie das unabhängig von Kleidung und Styling möglich sein sollte.

57 - Gibt es noch Punkte, die Du über das Cross-Dressing oder Crossdresser wissen möchtest?
Ines: Im Moment nicht, aber wir haben ja deine Telefonnummer.
Nika: Fällt mir gerade nichts ein, aber ich weiss ja, wie ich dich erreichen kann.

Kommentare:

  1. Also, das war ja heute ein richtiger Lese-Marathon. Aber die Zeit habe ich mir gerne genommen, denn wenn sich hier schon Mutter und Tochter vorstellen, dann finde ich das sehr süß! Vor allem finde ich es toll, dass man eure Antworten im direkten Blick hat und so sehr schön die Ansichten zweier Generationen miteinander vergleichen kann.

    Sehr sympathisch fand ich auch den neuen kleinen "Mutter-Tochter-Beziehung" Absatz. Sehr schöne Einblicke!

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Interview :)
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Das war sehr erfrischend liebe Jennifer. Eine nette Familie hast Du. Die Beiden sind mir sehr sympathisch.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Eine nette Familie hast Du. Die Beiden sind mir sehr sympathisch." - finde ich auch, danke liebe Sabine.

      Löschen
  4. Japp. war toll zu lesen.
    Vielen Dank Ihr drei. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  5. Amazing inspiration! Thanks for sharing!!
    Baci, Valeria - Coco et La vie en rose NEW BEAUTY TREND POST

    AntwortenLöschen
  6. very interesting interview with lovely ladies!

    AntwortenLöschen