Mittwoch, 11. Oktober 2017

Unterwegs - Vogtlandmuseum - Teil 3 Napoleonzimmer / Vogtlandmuseum - Part 3

Im dritten Teil meiner Museumsreihe, möchte ich euch heute das sogenannte "Napoleonzimmer" vorstellen.

Die Beschreibung dazu habe ich direkt von der Internetseite des Vogtlandmuseums:
An der Rückfront des Museumsgebäudes Nobelstraße Nr. 13 befindet sich das repräsentative "Napoleonzimmer". Es erinnert an den berühmtesten Gast, den die einstigen Handelsherrenhäuser je zu beherbergen hatten. Hier verbrachte der französische Kaiser Napoleon I. (1769-1821) gemeinsam mit seiner jungen Gemahlin Marie-Louise (1791-1847) die Nacht vom 15. zum 16. Mai 1812. Im benachbarten Gang besteht die Gelegenheit, mitunter einzigartige Zeugnisse der Stadt-, Landes- und europäischen Geschichte um 1800 in Augenschein zu nehmen. Zu sehen sind wertvolle Bildnisse, u. a. ein seltenes Porträt des Imperators, Blank- und Feuerwaffen, Medaillen sowie Dokumente.










Kommentare:

  1. Tolles Zimmer und dieser Parkettboden. Auch der Kamin (oder Ofen???) ist sehr schön. Sondrine ++La Perla++

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Tolles Zimmer und dieser Parkettboden." - finde ich auch!

      LG
      Jennifer

      Löschen
  2. Tolle Bilder, danke fürs Teilen!
    Liebe Grüße Beate Behrlinger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte schön und willkommen auf meinem Blog Beate!

      LG
      Jennifer

      Löschen
  3. hm lecker leggins...
    Sissyboy

    AntwortenLöschen
  4. Ein hübsches Zimmer. Ich mag solche nostalgischen Räume.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ein hübsches Zimmer." - finde ich auch. Danke Sabine!

      LG
      Jennifer

      Löschen
  5. Das Zimmer macht seinem Namen alle Ehre. Zimmertranse Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das Zimmer macht seinem Namen alle Ehre." - stimmt...;-)

      LG
      Jennifer

      Löschen
  6. Hübsch Jennifer, auf den Bilder strahlst du richtig. Genau wie das superschöne Napoleonzimmer!
    Grüsse
    CD Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Die Ausstellung mit den verschiedenen Motiven, Bildern, Einrichtungsgegenständen macht auf mich einen sehr guten Eindruck. Die Spitzendecke auf einem der Bilder ist wahrlich ein Traum!
    v. Grüße Lina Sugana-Willitz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen Lina auf meinem Blog!

      Danke für deinen Kommentar und ich gebe dir bei jedem Wort recht!

      LG
      Jennifer

      Löschen
  8. Ich musste grad so lachen, ich habe den Artikel heute schon angelesen, richtig gelesen und jetzt grade nochmal zum kommentieren aufgerufen. Und ich lese immer Napoleonkuchen statt ...Zimmer. Das ist der Lieblingskuchen von meinem Mann. Ich denke das ist ein Wink mit dem Zaunpfahl. Ich habe ihn schon viel zu lange nicht mehr gebacken. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Und ich lese immer Napoleonkuchen" - sagt mir gar nix. Musste danach erst mal googlen...;-)

      "Das ist der Lieblingskuchen von meinem Mann." - aha...

      LG
      Jennifer

      Löschen
  9. Great post, dear!
    The town you asked about is Bragança, on the north of Portugal, near Spain.
    Hugs

    AntwortenLöschen
  10. Sehr geschmackvolle und stilvolle Räume. Was wohl für Speisen gereicht wurden? Und welche Schuhe die Herren und bes. die Damen trugen, um den kostbaren Fußboden nicht übermäßig zu strapazieren? Das „Dienstmädchen“ scheint keine Schuhe anzuhaben... Deine Ballerinas waren bestimmt das richtige Schuhwerk.
    LG
    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Was wohl für Speisen gereicht wurden?" - interessante Frage!

      "Deine Ballerinas waren bestimmt das richtige Schuhwerk." - kann man so sagen. In der Ausstellung war ich über 2 Stunden...

      LG
      Jennifer

      Löschen
  11. Toller Einblick in diese Ausstellung. Das Napoleonzimmer ist ein Hit.
    Thomas Husen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das Napoleonzimmer ist ein Hit." - 100% Zustimmung.

      LG
      Jennifer

      Löschen
  12. Danke für die tollen Bilder Jennifer. Eine sehr hübsche und informative Ausstellung. Das Zimmer, mit dem Parkett, ist natürlich wunderschön!
    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jennifer,
    das "Napoleonzimmer" ist ja ein toller Raum! Bei diesen schönen Wänden und Fenstern könnte ich glatt einziehen (nur der Boden wäre mir dann wohl etwas zu muster-intensiv und vermutlich auch zu wenig pflegeleicht ;-))
    Nachdem ich schon länger nicht mehr "hier" war, musste ich natürlich auch gleich deine vorangegangenen Posts ansehen, und da blieben meine Augen gleich bei deinem lila Outfit zur "Goldenen" hängen - und ich kann nur sagen: WOW, super!
    Alles Liebe, Traude (vor wenigen Tagen erst aus Spanien heimgekehrt)
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/10/island-kreuzfahrt-teil-7-husavik-ein.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "(nur der Boden wäre mir dann wohl etwas zu muster-intensiv und vermutlich auch zu wenig pflegeleicht ;-))..." - dein letztes Wort unterschreibe ich so. Ist sicher immer recht aufwendig den so "herauszuputzen".

      "Nachdem ich schon länger nicht mehr "hier" war, musste ich natürlich auch gleich deine vorangegangenen Posts ansehen, und da blieben meine Augen gleich bei deinem lila Outfit zur "Goldenen" hängen - und ich kann nur sagen: WOW, super! " - vielen Dank Traude für dieses Kompliment!!!

      "...vor wenigen Tagen erst aus Spanien heimgekehrt..." - oh, das wirst du wieder viel zu schreiben haben...;-)

      LG
      Jennifer

      Löschen
  14. Schön das es mit dieser Reihe weiter geht ;) Das Napoleonzimmer macht mit seiner grünen Tapete einen sehr frischen Eindruck auf mich. Der Parketboden spricht für sich, wie der so schön glänzt! Dein drittes Bild von unten gefällt mir sehr gut. Die drei Kinder auf dem Wandbild sind so süß. Tolles Gemäldes.
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Parketboden spricht für sich, wie der so schön glänzt!" - ist wirklich ein Hingucker!

      LG
      Jennifer

      Löschen
  15. Hübsches Zimmer und der Kamin ist ja ein Traum. Kannst du etwas zu den Wandbildern auf dem letzten Foto sagen? Das Bild gleich darüber ist auch so toll, wie du fokussiert das Bild betrachtest ;)
    Wir sehen uns...
    Sabs - Das Bienchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Kannst du etwas zu den Wandbildern auf dem letzten Foto sagen?" - leider nicht. War aber sicher in der Ausstellung beschrieben - ich hab´s nur übersehen...;-(

      "Das Bild gleich darüber ist auch so toll, wie du fokussiert das Bild betrachtest ;)" - war eigentlich kein Bild im üblichen Sinne, viel mehr eine Schrift die ich mir durchgelesen habe.

      LG
      Jennifer

      Löschen
  16. Danke für den neuesten Teil deiner Reihe!!!
    LG
    CD Sandra

    AntwortenLöschen
  17. Wunderschön, mehr braucht man nicht zu sagen.
    herzlichst Sandra Dunger

    AntwortenLöschen